(Also available in English here)

Als ich vegan geworden bin, hatte ich tatsächlich überhaupt keine Probleme damit, einfache, günstige und schnelle Rezepte zu finden und nachzukochen. Ich habe einfach ein paar Food-Blogs durchforstet, sowie gefühlt tausende Rezepte auf Pinterest abgespeichert. Ich hatte also nie wirklich die Schwierigkeit, dass ich keine Ideen zum Kochen hatte. Ich komme eher (bis heute) einfach zeitlich nicht dazu, alle meine abgespeicherten Rezepte nachzukochen 🙂

Bei meiner Instagram-Umfrage habe ich aber gemerkt, dass ihr euch am liebsten Rezepte wünscht, da ihr es schwierig findet, Rezepte zu veganisieren, oder einfach auf die vegane Küche umzustellen. Bis jetzt habe ich wirklich fast jedes Rezept veganisieren können. Hier findet ihr meine Rezepte auf dem Blog, sowie hier und hier alle Fragen und meine Antworten zum Thema vegan essen.

Eine Übersicht zum Thema “Auf vegan umsteigen” findet ihr hier! Eine vegane Einkaufsliste findet ihr hier!

Wo finde ich also die beste vegane Food Inspiration? 

Für umsonst kommt ihr natürlich auch ganz einfach online an Rezepte. Da gibt es mittlerweile SOOOO viele natürlich. Leider finden sich aber auch einige Rezepte im Netz, bei denen ich nicht verstehe, wie sie beim Koch oder bei der Köchin funktionieren, da sie selbst mir nicht gelingen. Auch hier gibt es also Ups & Downs.

Welche Seiten ich aber komplett für Anfänger*innen empfehlen kann (es gibt natürlich noch viel mehr, aber ich will euch nicht überfordern):

  • Ohsheglows (mit diesem Blog habe ich vor 7 Jahren angefangen, vegan zu kochen!! Die alten Rezepte waren alle so einfach und ich habe eigentlich 99,9% der Zutaten alle im normalen Supermarkt gefunden. Damals gab es ja noch keinen Vegan Trend)
  • Eat This! (bisher haben ALLE Rezepte, die ich hier probiert habe, geklappt, lest aber die Instruktionen genau)
  • The Minimalist Baker (super simple Rezepte mit so wenig Zutaten wie möglich)
  • Avantgardevegan und Pick Up Limes haben auf YouTube auch tolle Rezepte!

 

Einfache & schnelle Rezepte, die ich persönlich liebe

Das war euer gröööößter Wunsch und ich werde einfach versuchen, meine Gerichte hier mit euch weiterhin zu teilen. Hier aber meine Lieblingsgerichte auf meinem Blog:

 

Noch mehr Food Inspiration findet ihr übrigens auch auf meinem Instagram Kanal in meinem Highlight “Veganuary”.

Vegane Brotaufstriche

Viele von euch, hauptsächlich meine deutschen Follower haha, haben gefragt, was ihr anstelle von Käse oder nicht-veganen Aufstrichen für Brotzeit verwenden könnt. Ich werde einen ganzen Blogpost zu diesem Thema erstellen, aber bis dahin hier ein paar Anregungen:

  • Hausgemachter Cashewkäseaufstrich
  • Hummus
  • geschnittener marinierter Tofu (Taifun hat meiner Meinung nach den besten – Werbung unbezahlt)
  • Frittierte Tempehscheiben
  • Vegan Lox (siehe oben)
  • Veggie-Aufstriche aus Nüssen, Gemüse und Hefe
  • Ajvar (da kommt die Serbin in mir heraus, haha, aber vertraut mir, es schmeckt so gut auf Brot!

 

Mein “Zauberformel” beim Kochen

Ich starte mit Gemüse oder mit einem Protein, also z.B. Kartoffeln oder Tempeh, und kreiere drum herum ein Gericht, z.B. Ofenkartoffeln mit Salat und Kichererbsen. Oder gebratener Tempeh mit Pfannengemüse, Tomatensoße und Reis. Oder Vollkornpasta mit Mandelsoße, Rucola und Erbsen. Oder Pilze mit Spinat, Zucchini und Seitan in einer Sojasoße mit Polenta oder Hirse. Eine super einfache Variante, die einfach immer geht, egal ob mittags, abends, unterwegs: Buddha Bowls! Einfach ein Kohlenhydrat mit verschiedenem Gemüse, gesunden Fetten und Protein sowie einem Dressing in einer Schüssel kombinieren. Einfach mal auf Ecosia suchen.

Verfeinern und würzen

Wenn etwas irgendwie nicht gut genug schmeckt, verfeinere ich es entweder mit:

  • Edelhefe
  • Mandelmus
  • Holy Veggie Gewürz
  • Sojasoße / Tamari
  • etwas Süße (z.B. einen Teelöffel Ahornsirup)
  • Senf
  • und / oder Miso-Paste
  • und alles was nach Ei schmecken soll mit Kala Namak

 

Veganisierte Gerichte

Auch das habt ihr euch gewünscht! Ich werde einfach versuchen, die besten veganisierten Rezepte hier im Laufe des Monats mit euch zu teilen. Hier aber ein paar, die ich bereits jetzt mit euch teilen kann (alles Werbung ohne Auftrag):

  • Vegane Quiche (so gut!!!)
  • Veganes Rührei
  • Schokotorte
  • Schokotorte glutenfrei
  • Vegane Cupcakes (soooo lecker!!!)
  • Vegane Lasagne (obendrauf gebe ich einfach meine Mandelsoße, siehe Link oben, 5-7 Minuten vor Backzeitende)
  • Vegane Bratensoße (die ist so gut! Findet ihr auf Seite 6 der verlinkten PDF)
  • Feta: Feto Käse von Taifun oder von Violife 
  • Raclette: Simply V Käse ist sehr lecker!
  • Vielseitiges Protein: Tempeh – mein liebstes Tempeh ist von der Firma Tempehmanufaktur, insbesondere der Kurkuma Tempeh
  • Pudding: Einfach mit veganer Milch machen!
  • Käse, Fondue, Aufstrich und Soßen: Tolle Inspirationen findet ihr in meinen Blogposts oben verlinkt, sowie im Uncheese Cookbook, hier vorgestellt
  • Proteinreiche Gerichte: Puh da gibts tausende Optionen, alles mit Linsen, Bohnen, Tofu, Kichererbsen, Hanfsamen, Erdnüssen, Tempeh, und noch so viel mehr, am besten einfach mal googlen, aber hier sind ein paar Ideen:
  • Mayo: Mayo ohne Ei kaufen, schmeckt mir sogar besser als mit Ei!
  • Lachs: Karotten Lachs (hier ist ein Rezept z.B.)

 

Experimentieren

Ich habe am Anfang meiner veganen Umstellung einfach komplett jeden Tag Rezepte aus Kochbüchern oder von Ohsheglows Tag für Tag nachgekocht. Ziemlich schnell hat man aber die Basis der veganen Küche raus und dann könnt ihr euch ans Experimentieren wagen! Wenn ihr Alternativen sucht, googelt, aber testet auch selber. Bis jetzt habe ich für ALLES (oder zumindest fast alles) eine vegane Alternative kochen können. Selbst für vegane Macarons, Lasagne und Fondue.

Vegan auswärts essen

Hierzu habe ich bereits einen Blogpost! Schaut mal hier vorbei!

Vegan auf Reisen
  • Sagt Bescheid, wenn hier hierzu spezielle Tipps braucht (die über den Blogpost vegan auswärts essen hinaus gehen)
  • Schaut auch gerne mal bei der Vegan Passport App vorbei, die könnte für euch auch auf Reisen praktisch sein, diese App hier ist umsonst, ist etwas einfacher gebaut, aber  klappt auch gut!
  • Genauso wie die Facebook Gruppe Vegan Travel! Hier werden super Tipps geteilt!

 

Schreibt in den Kommentaren, was ihr gerne “veganisiert” hättet!

(Titelfoto: Kevin McCutcheon on Unsplash)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 Kommentare