(This blogpost is also available in English)

Nur noch ein paar Tage und dann ist Weihnachten!!! Ich persönlich bin ja nicht so im Geschenkestress, wie ich hier bereits berichtet habe. Jedoch kenne ich das Gefühl, wenn man einfach nicht das Passende gefunden hat, oder jemand einfach gefühlt bereits ALLES besitzt…nichts schenken ist natürlich eine Option, manche wünschen sich das auch. Aber was ist, wenn die Zeit knapp wird und etwas Nachhaltiges soll her, um den Liebsten eine kleine Freude zu machen?

(Kurze Info: Dieser Blogpost beinhaltet Werbung ohne Auftrag, das heißt unbezahlt. Meinen nachhaltigen Geschenke-Guide findet ihr hier, und Tipps, um Geschenke nachhaltig einzupacken, findet ihr hier!)

Heute habe ich deshalb ein paar nachhaltige Last-Minute-Geschenkideen für euch zusammengestellt:

Tier- oder Umweltschutz-Patenschaften: Hier tut ihr gleich auf mehreren Ebenen etwas Gutes. Ihr kauft nicht wieder irgendein Produkt, das irgendwann im schlimmsten Fall im Müll landet oder unnötige Ressourcen verbraucht, sondern ihr spendet, und das im Namen des Beschenkten! Gerade für Minimalisten, Tier- oder Umweltschützer das perfekte Geschenk! Hier sind drei Organisationen, die ich persönlich sehr empfehlen kann:

 

Achtsamkeit: Ich kenne viele Menschen, die bereits viel besitzen, denen es aber an einer der wichtigsten Sachen mangelt: Zeit für sich und Zeit für Entspannung. Diese nimmt man sich selber für gewöhnlich selten, deshalb hilft es, mit einem Geschenk dazu “gezwungen” zu werden, sich endlich mal eine Auszeit zu nehmen. Hier nur ein paar Ideen, ihr könnt aber selber gerne kreativ werden:

  • Verschenkt z.B. eine Yoga- oder Meditationsstunde. Die könnt ihr noch schnell online oder im Studio vor Ort kaufen!
  • Genauso sieht es mit einer Massage aus, mit einem Besuch in einem Spa oder ähnlichem!
  • Apropos Yoga, durch eine Kooperation für unseren Instagram Adventskalender bin ich auf diese Idee gekommen: Ihr könnt z.B. ein Premium-Abo für die Meditations-App 7Mind verschenken (ich wurde nicht für diesen Beitrag bezahlt, aber trotzdem Werbung)

 

Basteln: So viel Zeit ist nicht mehr, aber vielleicht habt ihr trotzdem noch etwas Zeit, euch handwerklich zu betätigen?

  • Meine Empfehlung: Makrames – diese gehen mit meinen zwei Tutorials (Blumenampel und Wandbehang) super einfach und passende Schnüre findet ihr in gut sortierten Bastegeschäften oder im Baumarkt.
  • Eine weitere Idee: Beauty DIYs, aber ein paar Zutaten findet ihr nur online, aber vielleicht findet ihr spontan irgendwo die passenden Zutaten im Laden? Hier ein paar meiner Blogposts dazu!

 

Food: Für echte Foodies und Minimalisten gibt es auch ein paar tolle Ideen!

  • Essenskorb – klassisch, praktisch und gut! Hierzu könnt ihr einfach im Bioladen stöbern! Das Ganze wird aber schnell recht teuer, deshalb übertreibt nicht und konzentriert euch auf 3-4 richtig gute Produkte!
  • Leckeres Apfel-Chutney oder Dukkah Nussmischung selber machen: Diese habe ich auf einem Event mit Krautkopf und Manufactum (unbezahlte Werbung) ausprobiert! So einfach und lecker!

 

Leckeres Apfelchutney – Für 4 Gläser (à 300 ml) braucht ihr:

  • 180 g Zwiebeln
  • 20 g Ingwer
  • 1 kg Äpfel
  • 1 Schote Vanille
  • 1 EL Apfelpektin
  • 200 g Vollrohrzucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 ml Weißwein
  • 250 ml Apfelessig
  • 2,5 TL Salz
  • 1 TL Piment d’Espelette

 

Die Zwiebeln in feine Würfel schneiden, den Ingwer fein hacken. Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden, die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Das Apfelpektin mit einem Esslöffel Zucker vermischen.
Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Die Zwiebeln mit dem Weißwein ablöschen. Den Wein aufkochen und fünf Minuten köcheln lassen.
Äpfel, Zucker, Ingwer, Essig, Salz, Piment d’Espelette und das Mark und die Schote der Vanille hinzugeben, erneut aufkochen und vier Minuten köcheln lassen. Anschließend das Apfelpektin einrühren und eine Minute köcheln lassen. Das Chutney heiß in sterile Gläser füllen und fest verschließen. Mehr Fotos dazu auch auf Krautkopf!

 

 

Leckere Dukkah Nuss-Gewürzmischung: Dieses Rezept findet ihr hier am einfachsten auf Google / Ecosia – super easy!

Gibt es bei euch Last Minute Geschenke? Wenn ja was? Was sind eure Tipps?

 


Warning: Parameter 2 to qtranxf_excludeUntranslatedPostComments() expected to be a reference, value given in /homepages/9/d529737197/htdocs/clickandbuilds/WordPress/heylilahey/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Warning: Parameter 2 to qtranxf_excludeUntranslatedPostComments() expected to be a reference, value given in /homepages/9/d529737197/htdocs/clickandbuilds/WordPress/heylilahey/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Warning: Parameter 2 to qtranxf_excludeUntranslatedPostComments() expected to be a reference, value given in /homepages/9/d529737197/htdocs/clickandbuilds/WordPress/heylilahey/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.

2 Kommentare