Wir sind gerade im Lockdown, das heißt die Geschäfte sind zu (bis auf Supermärkte), Treffen zwischen verschiedenen Haushalten sind untersagt und auch Reisen sind eingeschränkt. Doch auch trotz dieser sehr strengen Einschränkungen gingen die letzten Wochen sehr schnell für mich vorbei. Wir haben viel gearbeitet, in einer WG gewohnt (da unser Haus gerade renoviert wird), waren viel spazieren und haben einfach sehr viel gemeinsam gekocht.

Dabei habe ich aber komplett vergessen, mich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten! Ich hatte keine Deko, keinen Adventskranz, nichts! Ja, wir wohnen derzeit bei Freunden, da wir wie gesagt Küche und Bad renovieren, also werde ich natürlich nicht bei denen groß meine Lichterketten & Co. auspacken. Doch einen kleinen Kranz am Arbeitstisch wollte ich dann schon haben!

Doch wann ist mir das alles eingefallen? Zwei Tage vorm ersten Advent 😛 Wie gesagt, alle Geschäfte haben zu, ich möchte soweit es geht nur lokale Läden unterstützen und Online-Bestellungen wären nicht rechtzeitig angekommen. Ich war also erst mal einige Zeit auf Instagram unterwegs, um zu schauen, welche Läden in der Umgebung Click & Collect anbieten. Erfolglos. Am Samstag meinte dann unsere Mitbewohnerin zu uns, ob wir denn nicht gemeinsam zur Dart’s Farm fahren wollen. Das ist zwar eine relativ kommerzielle Farm, aber dennoch mit einem sehr schönen Shop, frischem Gemüse, Essensständen, nachhaltigen Weihnachtsbäumen und selbst ein bisschen Deko bieten sie im Shop an. Dort wurde ich dann fündig was Kerzen und ein Tablett angeht. Obwohl, es ist nicht wirklich ein Tablett, sondern ein flacher, tiefer Teller. Den kann ich dann auch nach Weihnachten weiter verwenden.

Zuhause habe ich dann noch ein paar Trockenblumen abgeholt, die ich noch von unserem tiija-Fotoshooting hatte. In unserem Garten habe ich dann außerdem noch etwas Eukalyptus abgeschnitten. Dieser lässt sich sehr einfach und umkompliziert trocknen.

Dazu hatte ich noch etwas Modelliermasse übrig. Mittlerweile würde ich glaube ich keine neue Modelliermasse mehr kaufen. Sie braucht ewig zum Trocknen und die meisten bestehen aus Polymeren. Wenn meine Packung alle ist, probiere ich mal Modelliermasse aus natürlichen Zutaten wie zum Beispiel Speisestärke selber herzustellen. Mit meiner Modelliermasse habe ich spontan kleine Kerzenständer gebastelt. Dazu habe ich vier gleich große Kugeln ausgerollt, vorsichtig platt gedrückt und dann mit einer Kerze jeweils ein Loch kreiert. Damit das Ganze schneller als normal trocknet, habe ich die Kerzenhalter erst etwas geföhnt und dann auf sehr niedriger Hitze in den Ofen geschoben.

Danach habe ich die Kerzenhalter mit einer Mischung aus Farbe und Natron bemalt. Diese Kombination sorgt dafür, dass die Farbe eine schöne Textur auf der Oberfläche hat. Das nennt man auch den DIY Terrakotta Look! Dazu habe ich bereits ein ausführliches Video gemacht, das könnt ihr hier anschauen.

Dann ging alles ganz einfach: Ich hatte noch einen Rebenkranz zuhause und in diesen habe ich die Trockenblumen und den Eukalyptus gesteckt. In die Mitte kamen die Kerzenhalter und Voilà – fertig war mein Boho Adventskranz aus Trockenblumen und Eukalyptus!

Sicherheitshinweis: Natürlich sollten die Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen! Ich lasse Kerzen in einem Raum nie alleine stehen.

In meinem Video seht ihr alle Schritte noch einmal ganz genau:

Und hier ist das Ergebnis:

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.