Mai 16, 2016
#slowfashion event with Hessnatur
hessnatur (1 of 4)

Der Titel verrät es: Vor drei Wochen stand Slow Fashion auf dem Programm vom hessnatur Event in der Villa Kennedy in Frankfurt. Obwohl wir nur knapp 24 Stunden hatten, fühlte sich mein Aufenthalt dort viel länger an – Dank Spa-Aufenthalt, Maniküre und Pediküre, ausgiebigem Dinner, Frühstück im Bett und einer Yoga-Session am Morgen. Aber wozu das ganze Verwöhnprogramm?

Im entspannten Kreis stellte hessnatur neun Bloggern (unten habe ich alle verlinkt!) und mir ihre neue Kollektion vor. Das Besondere: Seit letztem Jahr ist die erfahrene Designerin Tanja Hellmuth Kreativchefin von hessnatur und möchte aus Öko Sexy machen. In ihrer Kollektionspräsentation sprach sie auch davon, vor welchen Herausforderungen sie steht, da sie bestimmten Vorgaben in Sachen nachhaltige Materialien und Farben in ihren Designs nachkommen muss, diese aber nicht nach öko aussehen sollen. Ihre Lösungen: Unter anderem Zero-Waste-Schnitte, der gekonnte Einsatz von Hanf-Stoffen und nicht chlorgebleichte helle Jeans, sondern weiße Jeans, die umweltfreundlich behandelt werden und danach “used aussehen” und viele mehr. Was bei hessnatur nicht in die Tüte/ in den Jutebeutel kommt: Chlorbleiche und optische Aufheller, Kunstharze und PVC sowie Elasthan nur in geringen Mengen wo es aufgrund von Funktionalität nötig ist (Sportbekleidung z.B.). Vegan ist nicht jedes Kleidungsstück, aber der Onlineshop stellt transparent klar, aus welchen Materialien jedes einzelne Kleidungsstück besteht. Mein Favorit war das Material Modal: seidig glänzend, aber vegan und aus Buchenholz in Österreich hergestellt.

Mein Eindruck? Ich habe mich ja vorher schon intensiv mit dem neuen Lookbook auseinander gesetzt und war so positiv überrascht! Vor einiger Zeit habe ich ja schon einmal mit hessnatur kooperiert und damals fiel es mir nicht soooo leicht, stylishe Kleidung zu finden. Für schöne Basics waren sie schon länger bekannt, aber für modisch, trendige und dennoch zeitlose Teile eher weniger. Das hat sich jetzt geändert und dieses Mal war es gar nicht so leicht, ganz im Gegenteil, mein eines Lieblingsstück auszusuchen. Am Ende wurde es dieser Trenchcoat aus Modal. Ich wollte ihn erst in beige nehmen, aber ich glaube zu meinem Typ passt dieses Dunkelblau besser, was meint ihr?

An eingeladenen Bloggern war das Event übrigens ein bunter Mix, was ich toll finde, da ich es total unterstütze, dass eine breite Masse von der neuen modischen Ausrichtung von hessnatur erfährt. Und: Angeblich soll die Herbst-Winter-Kollektion 2016/17 noch toller sein! Ich bin auf jeden Fall jetzt schon gespannt.

Jetzt für den Sommer sind das hier auf jeden Fall meine persönlichen Top-Favoriten (ich weiß, etwas farblos, aber Online gibt es ganz viel Farbe!!!):

__________________

The title says it all: Three weeks ago I went to the Slow Fashion event hosted by hessnatur in the Villa Kennedy in Frankfurt. Although we only had just under 24 hours, my stay there felt much longer – thanks to spa time, manicures and pedicures, great dinner, breakfast in bed and a yoga session in the morning. But why all the pampering?

In a relaxed, intimate circle hessnatur presented their new collection to myself and nine bloggers (I linked them all below). The special feature: Since last year, experienced designer Tanja Hellmuth is the creative director of hessnatur and her goal is to make eco sexy. In her collection presentation she also spoke about the challenges to fulfill certain requirements in terms of sustainable materials and colors in their designs, but at the same time to not look too “eco”. The solutions: among other things, zero-waste-cuts, the use of hemp fabrics and not chlorine-bleached light jeans, especially white jeans, that are treated in an environmentally friendly way to achieve the “used look” and many more. At hessnatur they do not use chlorine bleach and optical brighteners, resins and PVC and only use spandex in small quantities where it is necessary due to functionality (Sportswear for example). Not every piece of clothing is vegan, but the online shop clearly states what materials each individual garment is made with. My favorite was the material modal: silky, shiny, but vegan and made out of beech wood in Austria.

My impression? Before the event, I spent a lot of time looking at the new lookbook and was so pleasantly surprised! A while ago I cooperated with hessnatur but back then I found it hard to find super stylish clothes. They have long been known for beautiful basics, but not so much for stylish, trendy yet timeless pieces. That has now changed and this time it was not so easy, but quite the opposite, to pick my favorite one. In the end it was this trench coat made out of Modal. I wanted it in beige, but I think my look actually fits this dark blue better, what do you think?

As far as the other bloggers invited to the event, it was an eclectic mix, which is great because I think it is important that a wide audience learns about the new fashionable direction of hessnatur. And: the autumn-winter collection 2016/17 is supposedly even more beautiful! I’m definitely looking forward now.

For the summer here are my personal favorites (I know a bit colorless, but online there are a lot of colorful options!!!):
hessnatur

Über was ich noch kurz schreiben will, und glaubt mir, das wird von mir nicht verlangt oder ähnliches, ist die Villa Kennedy, wo das ganze 24h-Event statt fand! Bevor es nach Frankfurt ging, meine Valerie zu mir, dass dies das tollste Hotel der Stadt sei. Und sie hatte recht! Der Service war so unglaublich gut, mein erstes Spa-Erlebnis sehr schön und das Essen lecker lecker lecker (ich bekam alles 100% vegan, die Küche hatte bei diesem Extrawunsch null Probleme und zauberte die besten Sachen und ich fand, mein Teller sah immer am besten aus, haha). Ok, ich habe nicht soooo viele Vergleiche, da ich nie in so schicken Hotels bin, aber es war eine einmalige Erfahrung für mich.

Hier auch noch ein paar Foto-Eindrücke meiner 24 Stunden:

________________

I also want to quickly write about the Villa Kennedy, where the 24-hour event took place! This wasn’t required of me or anything like that, but I just have to tell you how great it was. Before I went to Frankfurt, Valerie told me that this was the fanciest hotel in town. And she was right! The service was so incredibly amazing, my first spa experience was very nice and the food yummy yummy yummy (I got all 100% vegan, the kitchen had zero problems with my vegan requests and concocted the best stuff and I thought my dish always looked the best out of everyones, haha). Ok, I do not have soooo many comparisons because I never am never in such fancy hotels, but it was a unique experience for me that I really enjoyed.

Here are a few photo impressions of my 24 hours:

Ein Video des Events findet ihr übrigens hier! Vielen Dank hessnatur für die Einladung und das tolle Event 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Comments

  • Lisa sagt:

    Das sieht wirklich klasse aus und ich finde die Auswahl wirklich toll.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • Laura sagt:

    Das klingt in der Tat nach einem gelungenen Event. Und auch deine “Sommerauswahl” sieht sehr hübsch aus!

  • Wow, diese 24 Stunden sehen nach unglaublich viel Spaß und Erholung aus! Toll, dass sich alle so super um euch gekümmert haben.
    Ich bin vor Kurzem leider erst auf hessnatur aufmerksam geworden, aber ich finde, dass sie die Teile, die sie mittlerweile zeigen, wirklich schön designt haben.
    Dein Trenchcoat zum Beispiel ist absolut klassisch und zeitlos: Was will frau mehr?

    Ich hoffe, dass sich bald noch viele andere mit dem Thema der nachhaltigeren Mode auseinander setzen werden!

    Danke für die tollen Einblicke!

    Deine Mona von
    Fleur & Fatale

Connect