one day in soho (2 of 9)

Wer kann sich noch an den crazy Streetstyle-Post erinnern? An diesem Tag hatte ich dieses Outfit an. Für mich wieder ein cooler, aber zurückhaltender Fashion-Week-Look. Den Rock würde ich zum Beispiel nicht immer tragen, da es, wie ich finde, etwas schwer ist, drin zu laufen (eng an den Knien). Die Schuhe hingegen sind einfach mega gemütlich und ich kann sehr lange in ihnen laufen – wichtige Eigenschaft für die Fashion Week! Nach dem ganzen Trubel ging es in meinen Lieblingsstadtteil, nach Soho. Dort findet man sehr sehr interessante Ecken, Läden, Cafés und Restaurants. Doch so cool die Ecke auch ist und so sehr Soho eine Traumgegend für viele ist, wohnen würde ich dort nicht wollen. Es ist nicht sehr grün in Soho, es herrscht immer starker Verkehr und es sind immer sehr viele Leute unterwegs – also immer sehr voll und ohne echte (oder für mich passende) Ruhe-Oasen. Und wenn man doch irgendwie dort eine Wohnung ergattern kann ist sie mega klein. Deshalb, wenn ich den Luxus und die Wahl hätte, wäre es eine Wohnung am Central Park. Das ist aber eine ganz andere Geschichte 🙂

Apropos mehr zur Stadt: Habt ihr schon mein New-York-Video gesehen? Es ist kein FMA oder Vlog, sondern sozusagen Schnappschüsse aus der Stadt, die das Gefühl des Big Apples vermitteln sollen! Würde mich über euer Feedback freuen!

Who still remembers my crazy street style post? That day I was wearing this outfit. For me, this is again a cooler, but more restrained fashion week look. For example, I would not always wear this skirt because, in my opinion, it is a little hard to walk in (tight at the knees). The shoes, however, are mega comfortable and I can take a long walk in them – important for Fashion Week! After the hustle and bustle, I went to my favorite part of the city, Soho. There you find very interesting corners, shops, cafes and restaurants. Even though it is such a cool neighborhood and Soho is a dream area for many, I would not want to live there. It’s not very green in Soho; there is always heavy traffic and there are always a lot of people on the go – so always very busy and without any good resting areas. And if somehow you manage to find an apartment in the area, it is super small and soooo expensive for the size you get. Therefore, if I had the luxury and choice, I would definitely choose an apartment along Central Park. But that’s a whole different story 🙂

Sorry I got distracted, back to more about the city: Have you seen my latest New York Video? It’s not a FMA or vlog, but instead snapshots of the city that I think convey the feeling of the Big Apple! Hopefully you guys get a chance to watch it and I would appreciate your feedback!

one day in soho (8 of 9)one day in soho (4 of 9)one day in soho (3 of 9)one day in soho (7 of 9)one day in soho (2 of 4)
one day in soho (6 of 9)one day in soho (1 of 4)
one day in soho (5 of 9)
one day in soho (1 of 9)

T-Shirt, Paala (sustainable clothing brand from the Netherlands).
Skirt, Jan’n June (fair fashion brand from Hamburg)
Shoes, Steve Madden.
Bag, vintage,

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich stimme zu.

10 comments
  1. Ich glaube, mir würden dort auch die Ruheoasen fehlen. Ich brauche immer etwas Grün in der Nähe 😉 Der Rock sieht echt schick aus, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass das mit dem Laufen eher schwierig ist 😉 Ich würde mich wahrscheinlich total doof anstellen damit 😉

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de