first day nyfw (1 of 3)
Endlich komme ich dazu, mich an meinen Laptop zu setzen, die letzten Tage Revue passieren zu lassen und alles niederzuschreiben. Es ist viel passiert in nur 5 Tagen, aber erst einmal von vorne: Unser Flug war super, das Wetter in New York ist immer noch sommerlich und Sonntag bin ich dann von Long Island aus ganz allein (hehe) mit dem Zug in die Stadt gefahren. Dort ging es nämlich für mich auf die rewardStyle-Rooftop-Party und zum Glück hatte ich Ina mit dabei. Denn schon allein dort in der Schlange zu stehen war etwas einschüchternd. Zuerst einmal waren die amerikanischen Blogger alle mega pünktlich, deshalb die Schlange. Dann waren alle, aber auch alle sooooo mega schick und auffällig gekleidet. Sehr fancy, bunt, teuer (Chanel-Taschen-Spotting Ahoi) und Ina und ich standen da fast komplett in Schwarz oder gedeckten Farben mit meinem Kleid aus Biobaumwolle, haha! Die Party war cool, sehr voll, aber eine beeindruckende Location. Natürlich trafen wir ziemlich schnell auf zwei weitere Blogger aus Berlin, Jana und Vanessa von Midnight Couture, auch beide komplett in Schwarz gekleidet 🙂

first day nyfw (4 of 4)

Wen ich so gespottet habe? Glaube niemanden, den ihr kennt, nur vielleicht: Angela von Gallery Girls und Jillian von der amerikanischen Fernseshow Love it or List it. Das war ein kleiner Fangirl-Moment für mich, auch wenn Ina keinen Plan hatte, warum ich plötzlich unbedingt ein Foto mit der Frau im roten Kleid machen wollte, hehe.

reward style (1 of 5)
rS

Danach ging es zur ersten Show, Georgine, und irgendwie haben wir es geschafft, dass auch Ina ohne Ticket mit rein durfte. Leider hatte ich nicht so einen guten Platz, also gibt es davon nur ein verschwommenes Foto und sonst nur ein Video (das ich erst noch schneien muss), doch wer mich auf Snapchat verfolgt, weiß, dass nach der Show erst der richtige Trubel los ging! Denn Ina und ich waren gerade gemütlich auf dem Weg zurück zur U-Bahn-Station als total random ein Fotograf uns zwei Backstage-Pässe für Prabal Gurung in die Hand drückte!!! Say Whaaaat??? Wie zwei aufgeregte Teenager ging es für uns also hinter die Kulissen von einer der größten Shows! Ganz ehrlich, glamourös war es überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Aber die Tickets verschafften uns Zugang zur Show die klasse war! Wunderschöne Designs und ich konnte Rumi Neely, Aimee Song und Bryanboy spotten, mit dem Ina ein süßes Foto gemacht hat.

reward style (2 of 5)
Ein Schnappschuss von der Georgine-Show.
reward style (5 of 5)
reward style (4 of 5)
reward style (3 of 5)

Danach ging es aber wirklich für mich heim, denn 8 Stunden in hohen Schuhen, auch wenn es welche mit Keilabsatz waren, waren definitiv zu viel für mich, bzw. meine Füße 🙂 Kein Fashion-Durchhaltevermögen!

Kurz zu meinem Outfit natürlich noch: In meinen Koffer kam fast nur Fair Fashion-Kleidung (außer Schuhe, da habe ich einfach alte eingepackt) so wie dieses Kleid aus Biobaumwolle, dass ich von People Tree erhalten habe. Ich finde mit den richtigen Schuhen und der richtigen Tasche ist es passend und schick für die Fashion-Week. Kein mega krasser, bunter Eye-Catcher, aber ich wollte mich wohlfühlen und nicht mich nur für die Fotografen verkleiden. Was sagt ihr? Gefällt euch der Look? Bald folgen noch mehr, aber als nächstes poste ich erst einmal ein paar Streetstyles bekannter Blogger 🙂

first day nyfw (3 of 4)
first day nyfw (2 of 4)
first day nyfw (1 of 4)
first day nyfw (2 of 3)
Photos by NotYourAverage

Dress, People Tree.
Shoes, Franco Sarto.
Bag, vintage.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

5 comments
  1. Wir finden Dein Outfit super. Und sind froh, dass Du nicht die verkleidet hast. Das Wichtigste an der Mode ist doch, dass man sich darin wohl fühlt. Wenn sie dann auch noch fair und nachhaltig produziert ist, klingt das nach Jackpot 😉 Wir freuen uns jetzt schon auf mehr spannende Berichte von Dir!