FW

Ich weiß ich weiß, ich bin spät dran, aber ich habe mir fest vorgenommen eine Fashion Week Berlin Zusammenfassung zu schreiben und die kommt jetzt endlich. Früher ging nicht, ich hab viel gearbeitet, und am Wochenende hatte ich keine Lust und hab einfach mal NICHTS gemacht. Computerfreie Zeit ist gut und wichtig. Und obwohl ich wirklich auf sehr wenigen Veranstaltungen war, war die Modewoche sehr anstrengend und ich brauchte eine kurze Pause #firstworldproblems

Fashion week berlin (1 of 7)

Montag Abend ging es los zum Green Showroom wo ich einen Interviewtermin mit deepmello hatte. Danach blieb mir noch ungefähr eine halbe Stunde, um mir noch ein paar andere Fair Fashion Brands anzusehen. Ich blieb bei jan’n’june hängen, da sie soooo tolle Designs haben, zu einem bezahlbaren Preis, die Mädels einfach super lieb waren und wir bei einem Bier (ich trinke sonst nie Bier) einfach gequatscht haben!

stylight

Dienstag Abend musste ich mich entscheiden: Gehe ich ins Zelt zur Show von Dimitri oder besuche ich die Stylight Awards? Stylight war letztes Jahr soooo toll. Endlich hat man sich als Blogger nicht komisch, sondern herzlich willkommen bei einer Modeveranstaltung gefühlt.

Die Wahl fiel also auf Stylight, ich habe Elli von dem Mega-Event für Blogger vorgeschwärmt und sie als Begleitung mitgenommen. Ihr habt bestimmt schon auf diversen Blogs von der Einlassmisere gelesen (z.B. auf cheaperia oder bildhübsch sehr gut beschrieben). Elli und ich hatten Glück, waren 10 Minuten vor Einlassbeginn da und kamen rein.

Klar, das war besser als 1,5h im Regen in der Kälte trotz Einladung aufgrund der schlechten Orga draußen zu warten. Spaß gemacht hat es drinnen aber auch nicht. Es kamen ja nur “VIPs” oder Mega-Blogger rein, die wir natürlich nicht kannten oder die auch gleich wieder in den VIP-Räumen verschwanden (keine Chance für Networking), so dass wir fast zwei Stunden nur blöd rum standen. Zum Glück drinnen im Warmen!

Nach langem Warten auf unsere Freunde entschieden wir uns dann irgendwann doch mal unsere Plätze einzunehmen. Die Plätze für die normalen Blogger waren jedoch ein Witz. Ich weiß, es ist meckern auf echt hohem Niveau, aber wieso packt eine Bloggerplattform alle Blogger auf einen Balkon, von wo aus man nichts sah, die Akustik schlecht war und sich 500 Leute auf 100 Plätzen gemütlich machen sollten (wenn sie dann mal irgendwann reingelassen wurden…)? Von der Show hat man aber eh nicht viel verpasst. Da sie 2 Stunden später los ging, raste die Moderation durch das Programm und sogar Bar Rafaeli in der Jury wurde kaum beachtet (in der gefühlten 6. Runde der Fragerunde wurde auch sie endlich mal angesprochen. Die Arme war ganz verwirrt “do you mean me or Bryanboy?”). Ich kann euch nicht einmal sagen, wer in welcher Kategorie gewonnen hat.

Wie gesagt, meckern auf seeehr hohem Niveau, doch ich hatte mich wie gesagt einfach sooo auf die Veranstaltung gefreut, da ich mich letztes Jahr als Blogger endlich mal auf einer Fashion Week Show ernst genommen und wohl gefühlt hatte. Ich hatte nach der Show trotzdem eine tolle Zeit mit Elli und Maxi, sowie mit weiteren lieben Mädels. Mehr dazu unten! Ein weiteres Highlight: Ich habe Zanita angesprochen und sie hat sich sogar an mein Bild erinnert, das ich vor Ewigkeiten von ihr gemalt habe (sie hat es sogar mal gepostet!!!)! Sie ist noch größer und schlanker und lieber und freundlicher in echt! Auf der After-Party wollte ich noch ein Foto mit Zanita machen, doch es war einfach zu voll (auch hier irgendwie schlecht organisiert). Aber glaubt mir, sie war wirklich super sweet!

lavera

Am Mittwoch und Donnerstag ging es dann für mich und Jesse zum Lavera Showfloor für nachhaltige und grüne Mode von dem ich für re:BLOG berichtet habe. Ich möchte gar nicht zu viel verraten, die Shows waren sehr bunt gemischt, mal tragbar mal nicht, aber ein paar Eindrücke bekommt ihr in meinem Gastbeitrag auf re:BLOG. Übrigens ist der Showfloor offen für alle, deshalb kann sich dort jeder anmelden.

Fashion week berlin (5 of 7)

Freitag war der Fashion Week Trubel vorbei – zumindest fast. Als letzter Programmpunkt stand für mich noch das Fashion Blogger Café auf dem Plan. Das hatte ich die letzten Jahre leider immer verpasst, da ich arbeiten musste. Dieses Jahr fand es aber direkt bei mir ums Eck statt, so dass ich in der Mittagspause vom Home Office aus direkt dort vorbei huschen konnte.
Die FBC Crew hat mich glaube ich komisch angeschaut, da ich zweimal von Zuhause aus zur Location hin und her gerannt bin, aber das FBC ist eine tolle Chance Blogger zu treffen, die man sonst nie sieht, da sie z.B. nicht in Berlin wohnen. Außerdem wollte ich die Show von Alice nicht verpassen. Mit ihrer Mode kenne ich mich, um ehrlich zu sein, nicht so gut aus (sorry!!!), aber sie ist soooo ein liebes Mädel, so dass ich sie einfach supporten wollte. Und eigentlich mache ich keine Goodie-Bag-Werbung, aber die Handcreme von CD hat mich sooo positiv überrascht, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte. Denn ich weiß, wie viele gerade jetzt mit trockenen Händen kämpfen!

Zum Schluss möchte ich euch noch ein paar Blogs vorstellen, die ihr vielleicht schon kennt und wenn nicht, mal besuchen solltet. Eins meiner Fashion-Week-Highlights ist nämlich andere Blogger wieder zu treffen (wie Vickysmodeblog, Cheaperia, Leonie Löwenherz, Bekleidet, u.v.m.) oder neu kennen zu lernen:

bloggersDominique von Goldschnee, Valerie von Simple et Chic und Leonie von Ohhcouture kannte ich vorher schon “virtuell”, doch endlich konnten wir uns “in echt” mal kennen lernen und austauschen. Alle mega-sweet, positiv und ihr solltet die Blogs einfach mal besuchen, wenn ihr sie noch nicht kennt. Hinter den schönen Bildern stecken super sweete Persönlichkeiten!

Ich hoffe, diese Zusammenfassung war irgendwie interessant für euch!? Ich habe aus den letzten Jahren Bloggen gelernt, dass Fashion-Week-Posts nicht sonderlich beliebt sind. Ich möchte trotzdem darüber berichten und meinen Blick der Dinge mitteilen und sie werden immer Teil meiner Blogposts bleiben. Doch falls ihr einen Wunsch habt, andere Inhalte über die Fashion Week zu lesen, oder euch andere Insights mehr interessieren, dann hinterlasst doch gerne euer Feedback und im Sommer bereite ich dann etwas Besonderes für euch vor 🙂

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.