recipes_2 (2 von 2)

Yum yum, dies ist eins meiner liebsten Desserts in letzter Zeit! Ich bekomme viele Nachrichten oder Kommentare auf Instagram, was ich so esse, wo ich meine Food-Inspiration her hole, etc. Wie viele von euch wissen, esse ich fast zu 90% vegan und die meisten Rezept-Ideen hole ich mir von Pinterest oder ohsheglows.com. Sie verwendet einfach immer sehr simple Zutaten und die Rezepte gelingen mir immer!!! Eins meiner liebsten Desserts von ihr sind die Mini Peanut Butter Cups. Ich kann das Rezept hier nicht einfach Copy&Paste reinsetzen, deshalb findet ihr das ganze Rezept hier: Ohsheglows Mini Vegan Peanut Putter Cups in a Jar

Hier aber meine Tipps:

  • “Graham Crackers” gibt es in Deutschland glaube ich nicht. Ich habe einfach Dinkelkekse aus dem Biomarkt benutzt (Ich glaube die mit Ernie und Bert, haha)
  • ich finde es macht einen großen Unterschied, ob man Bio-Erdnussbutter nimmt oder normale. Ich empfehle Bio!
  • die kleinen Einmachgläser habe ich von Xenos, ein Glas kostet ca 69 Cent.
  • “Silken Tofu” = Seidentofu aus dem Biomarkt.
  • Ich habe immer einen kleinen Löffel mehr benutzt und kam dann auf 6 Gläser (ihr Rezept ist für 5 Gläser)
  • gelagert werden die Gläser im Kühlschrank. Ich hatte immer mal ein paar auf der Arbeit dabei, sie haben den Transport gut überstanden!

I often get ask in messages or on Instagram what I eat and where I get my food inspiration from. Like many of you know my diet is 90% vegan, and I often get inspired by ohsheglows.com. She uses simple ingredients and all her recipes work! Here is one of my favorites: Mini Vegan Peanut Butter Cups in a Jar.

recipes_2 (1 von 7)

Schritt 1: Den Boden aus pürierten Dinkelkeksen, Ahornsirup, Kokosnussöl und Kakao am Glasboden flach drücken.

recipes_2 (2 von 7)

Danach vorsichtig die Erdnussbuttercreme dazu geben und kurz in das Kühlfach stellen.

recipes_2 (6 von 7)

Jetzt kommt die geschmolzene Schokolade drauf und wieder ab in den Kühlschrank damit 🙂

recipes_2 (7 von 7)

Die ganze Kombi ist einfach so perfekt: Oben knackige Schokolade, in der Mitte süße Erdnussbuttercreme und ganz unten die bröselige Keksschicht!

Kennt ihr das Rezept? Wenn ihr es auch backt freue ich mich über eure Erfahrungs- und Geschmacksberichte!!! Wenn ihr wollt, verlinkt mich via @heylilahey, dann sehe ich gleich, wie es euch gelungen ist!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

3 comments
  1. Hört sich und sieht sehr lecker aus! Ich bin sowieso ein fan von Desserts die man in kleinen Portionen in kleinen Gläsern, Schüsseln etc. anbieten kann. Dann ist auch die Versuchung nicht so groß sich Nachschlag zu nehmen 😉