bedroom (1 of 6)

Nach meinem ersten und zweiten Interior-Post unserer neuen Wohnung, konnte ich eure Neugierde immer noch nicht stillen! Deshalb gibt es heute schon einen weiteren Einblick in unsere vier Wände. Ich muss aber auch gestehen, dass mir die Interior-Posts sehr viel Spaß machen.

Die Bilder sind leider etwas dunkel, da ich nur abends Bilder schießen kann, doch ganz unten im Vorher-Nachher-Bild seht ihr die Veränderung ganz gut. Der Titel lautet “Unfinished” weil wir noch nicht fertig sind mit dem Zimmer. Es fehlt noch ein Kopfende am Bett (in the making! Natürlich mal wieder ein DIY) und ein neuer Schminktisch. Mit dem jetzigen bin ich nicht zufrieden, der Spiegel ist auch nur provisorisch. Ich will auf jeden Fall noch mehr Materialien miteinander mixen, da aber alle hell oder weiß sein müssen, und mehr Naturholz integrieren, damit alles nicht ganz soooo weiß ist. Ist jetzt schon etwas sehr viel 🙂 Auf meinem Pinterest-Board seht ihr ganz gut, in welche Richtung es sich wahrscheinlich bewegen wird. Das Zimmer ist sogar viel größer als ihr es hier seht, aber auf der anderen Seite stehen noch Kisten und die ausgebesserte Stelle am Boden muss noch erneut geölt werden. Ein Schrank befindet sich auch noch im Schlafzimmer, doch der dient nur als Stauraum. Hinter der Tür befindet sich nämlich …. ein begehbarer Kleiderschrank!!!! Wuuuuh, jepp, ich kann es auch kaum glauben, dass ich jetzt einen habe. Hier habe ich aber gemerkt, dass noch gaaaanz viel ausgemistet werden muss! Ein Update dazu folgt hoffentlich auch bald 🙂

Translation: After my first and second interior post about our new apartment I am already publishing another one as you all really seemed excited about them – and I really enjoy those posts! This time you get a short insight into our (very) white bedroom – still unfinished because we want to add a headboard, I want to change the dressing table and we want to integrate more natural wood. My Pinterest-Board show pretty well how I am imagining it. Behind the door is actually – a walk-in-closet!!! yess, you can’t imagine how excited I am about it. But I also realized that I have to sort through my stuff A LOT. An update will follow soon as well!

bedroom (1 of 2) bedroom (6 of 6) bedroom (4 of 6) bedroom (3 of 6) bedroom (2 of 6)

Die Kupferlampe ist ein DIY, der Stuhl ist vom Flohmarkt, der Tisch ist von Ikea und die Kleiderstange von Hay (aber eigentlich von Craigslist super billig, sowie die Beistelltische). Hier noch ein kleiner Vorher-Nacher-Bild:

beforeafter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

7 comments
  1. Es ist so cool und gleichzeitig komisch, die Wohnung jetzt so zu sehen. Ich kenne sie ja nur leer.Hihi. Auf jeden Fall super schön. Du hast einen tollen Geschmack! Und Jesse ein gutes Handwerkerhändchen. Oder richtet er auch mit ein?

  2. Das Zimmer ist wunderschön geworden. Ich liebe helle Räume ja total.
    Und ich würde mich sehr über ein DIY-Tutorial für das Bett-Kopfteil interessieren – ich brauche auch eins und habe keine Ahnung wie ich das umsetzen soll.
    Liebe Grüße,
    Magda

  3. Mein Freund und ich ziehen gerade in unsere erste gemeinsame Wohnung – ein richtig spannendes aber auch forderndes Projekt 🙂 Jedenfalls wird es bei uns auch richtig weeeeiß! Dementsprechend hast du bei mir mit deinem Post voll ins Schwarze (haha 🙂 ) getroffen!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat