daniel wellington (2 of 3)

Falls ihr brave fleißige Leser seid, ist euch bestimmt aufgefallen, dass mein “Magazine Style Layout” zur Zeit nicht mehr vorhanden ist. Falls euch das nicht aufgefallen ist, auch ok. Trotzdem will ich erklären, was es damit auf sich hat. Und dafür muss ich etwas ausholen: Ich habe vor fast 4 Jahren angefangen zu bloggen (..wow, lange Zeit!). Damals schön brav und bescheiden mit meiner Blogspot-Adresse. Ich habe einfach irgendwas gemacht, irgendwelche Posts, die ich wollte, Selfies im Schlafzimmer, seltsame Schmuck-Aufnahmen und komische Nacht-Blitz-Fotos. In den letzten Wochen habe ich mich einfach zu dieser Zeit zurück gesehnt. Amateur-Fotos aber ganz viel Spaß. In den letzten zwei Jahren, seit ich nach Berlin gezogen bin, ist mein Blog unglaublich gewachsen und professioneller geworden. Eine gute Sache, wäre da nicht in den letzten Monaten ein bisschen der Spaß flöten gegangen. Nicht komplett, aber immer öfter dachte ich mir “du musst jetzt posten/ was machen die anderen?/ sollte ich auch was zu dem Thema machen?/ was machen die für Kooperationen?/ sollte ich nicht NOCH mehr machen?/ mehr ausprobieren/ etc, etc” Einfach viel zu viele Gedanken an etwas verschwendet, was einfach Spaß machen soll. Eine Einschränkung war eben auch das Design, weil ich dachte, dass ihr ja immer was Neues sehen wollt und das im Magazin-Style komisch aussieht, wenn ich nur einmal die Woche poste. Deshalb habe ich mich dazu entschieden automatisch zum klassischen Blogdesign weiter leiten zu lassen und in der Zwischenzeit den Spaß wieder zu finden, zu bloggen wann ich will, was ich will, wie ich will. Mich einfach insgesamt weniger unter Druck zu setzen. Die letzten Wochen hat das wunderbar geklappt und mir macht Bloggen mehr Spaß als zuvor und eurem Feedback zu urteilen, kommt das auch gut bei euch an 🙂

So, dass war eine lange Erklärung für eigentlich eine simple Sache: Mein Blog-Design. Vielleicht ändere ich das bald wieder, mal sehen 🙂 Seid gespannt!

daniel wellington (1 of 1)

Was auch unglaublich Spaß macht: Mich mit anderen lieben Bloggern zu vernetzen wie zum Beispiel mit Patricia, mit der ich am Wochenende ein paar Fotos mit meiner neuen Uhr machen wollte. Und ich muss euch sagen, es ist gar nicht so einfach, Fotos von Schmuck zu machen (wie ihr oben im Link gesehen habt, haha). Mittlerweile haben ja fast alle Blogger Uhren von Daniel Wellington und nun konnte ich mir auch als Blogger eine aussuchen. Ich habe den Hype nie verstanden, aber nachdem ich diese rosé-goldene Uhr erhalten habe (rosé-gold waaaaah!!!), verstehe ich es so langsam. Das ganze Design ist einfach sehr zart und passt zu meinem schmalen Handgelenk. Ihr denkt vielleicht, dass ist hier lahme Werbung, aber ich war nicht verpflichtet, etwas zu schreiben. Ich wollte euch nur mitteilen, dass der Hype berechtigt ist, die Uhren sind einfach sehr fein und schön 🙂 Leider, wie gesagt, sehr schwer auf Bildern abzulichten. Ich werde mal einen weiteren Schmuck-Post und vielleicht sogar mal ein Video einplanen, um euch die Details (mini-Glitzersteine, schönes Leder) besser zu zeigen und euch insgesamt meine derzeitigen Favoriten zu zeigen. Was haltet ihr davon?

daniel wellington (3 of 3)Falls ihr interessiert seid: Ich habe dieses Modell hier: Classy Sheffield. Ich habe die Uhr kosten- und bedingungslos von Daniel Wellington erhalten. Mit dem Promo-Code “heylila” erhaltet ihr beim Kauf 15% Rabatt (bis zum 15. September!).

Fotos sind von Patricia von cheaperia.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.

6 comments
  1. ich freue mich, dass das Design wieder zum “runterscrollen” ist 😀 Ich hab zwar vorher auch immer fleißig mitgelesen, aber allgemein mag ich es am liebsten, wenn man runterscrollen kann und die großen bilder + text in einem block hat =)

    zu den DW Uhren – ich musste letztens schmunzeln, weil ein Kumpel von mir eine DW Uhr anhatte – diese marke war für mich bisher immer nur bei Bloggern präsent oder solchen Leuten, die eben nur blogs lesen… und jetzt ist sie quasi auch bei den Nichtbloggern angekommen, was ich ziemlich cool finde, ehrlich gesagt, weil ich es schön finde eine solche Entwicklung zu sehen =)

  2. Ich finde deine Einstellung ganz toll. Ich bin mir auch manchmal unsicher, ob es wirklich so toll ist, dass sich Blogs dermaßen professionalisiert haben. Dein Design hat mit der Umstellung auf jedenfalls nicht an Qualität verloren. Also Daumen hoch!