heylilahey

This blogpost is also available in German (auf Deutsch)

Happy New Year! I hope you all had a great start to the new year! My boyfriend and I had dinner together (I’ve tried vegan fondue again) and then went to my cousin to celebrate with our neighbors and friends. It was super nice, relaxed and a nice start to 2018.

I hope you liked my review articles so far. A few days ago I published my favorite ethical fashion outfits of 2017 and then wrote a big personal review of my year 2017. Because of our trip around the world and a few blogger press trips I was traveling a lot and had some stories to share 🙂

But before I share my third and final review of 2017 with you, I’d like to take this opportunity to thank you for your comments, feedback on Instagram, stories, via email, Facebook and YouTube!!! Some of you have been reading heylilahey for years now and some of you are actually quite new to the blog. To all of you: a BIG FAT THANK YOU! I am very happy that I can share my passion for ethical fashion, natural cosmetics and travel with you!! For 2018 I have planned much more great content 🙂

Before that, however, I wanted to share my last review of 2017 – the most popular articles of 2017! Since I really like to read these types of posts on other blogs, I decided to share the most-clicked blog posts on heylilahey with you today, as well as my opinion on the articles! I only listed articles that I published in 2017. Have fun 🙂

  • Our detailed budget for our 6 month world trip (read here): Ok, I understand that this blogpost was one of the most popular ones of 2017! I myself clicked my way through similar posts before our world trip because I was super curious, but I also found them helpful. I hope that my detailed list is just as helpful!
  • Ethical Capsule Wardrobe (read here): I think this blog post was so well clicked thanks to Pinterest. The topic was also super popular on Facebook and YouTube and could also tell from the comments that the topic is generally very popular. Should I do a second edition? Is it too late for a winter edition?
  • Sticky Waterfalls vs. Grand Canyon (read here): No idea why this travel post is so high up in the statistics! It also has no comments, so I never thought it was one of the most important ones. But it is clicked like crazy! Good SEO maybe?
  • All my World Trip Travel Outfits (read here): I would have liked a similar post from a fashion blogger before the trip myself, so I understand that this article is so popular! I also find myself scrolling through the article from time to time when I am planning a trip to a warm place. I had so little clothes and still was ablet o create so many different looks!
  • Fair Fashion: Ethical Lingerie (read here): Apparently a very exciting topic in the ethical fashion world! 
  • Sustainable & Vegan Guide to Tokyo (read here): Again, few comments, but an incredible number of clicks!
  • Menstrual cup while traveling (read here: I think the topic is very interesting and I understand the popularity! I still love the cup when traveling!
  • How to Save Money for Travel (read here): I think my trips on a small budget inspired people a lot. I paid for the world trip all by myself, saved up for it for years and am happy to share how I managed to do that! 
  • White Boho Bedroom Interior Update (read here): It seems like you guys love my flat! I already noticed that before my trip 🙂 I also saw that I have not responded to all of the comments. I’m sorry about this! This is not typical of me and I usually try to answer every comment!
  • 6 Month world trip: Our Highlights and Lowlights (read here): Of course, highlights from every trip are exciting. But even more interesting are the not so nice moments, the adventures and the crazy stories. In hindsight, strange situations usually end up making the best stories. 
  • DIY Macrame Wallhanging (read here): DIYs are always well liked by you, which makes me very happy!

 

My conclusion:

It seems that you are most interested in the travel content, which surprised me a lot. My focus is actually on green fashion and natural cosmetics and the travel category started getting filled out more and more mainly due to our world trip. Traveling is usually not really sustainable, I have already mentioned and written about it many times. I’m not a sustainability blog at all, but every now and then I write about the topic on heylilahey, but I never know how I can find the a good balance between sustainability and traveling.

Until now I have not found the perfect solution for me. But I am planning to write more about my travels via train, as I have already planned a few trips in 2018. For example, in February I will take the train from Berlin to Paris instead of flying! And in 2017 I chose to take the train many times over the plane even though it would have been more convenient and actually cheaper (which is a sad situation) to fly.

If I look at blog posts from 2016, that were also popular in 2017 then we have to add this list:

 

Here I see a mix of fashion, beauty, DIY and travel – and in particular to Bali! It was definitely very exciting to take a look at these statistics and to share them with you 🙂

Is there any moment or experience that you particularly enjoyed in 2017? What kind of blogposts would you like to read on heylilahey in 2018? And again Happy New Year!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

7 comments
  1. Wünsche für 2018: vielleicht 30 Tage ohne Verpackungsmüll

    Und: mehr Interviews von Mode – Firmen mit Hintergrundinfos zur Idee vom Modelabel.

    Und: Kräuterführung, Vielleicht. Das wäre suuuuuuuuuuuuper.

    Happy New 2018!!!

    1. Liebe Resi, danke für dein Feedback! Bin überrascht, dass Interviews und mehr Infos zu den Modelabels gewünscht sind. Wenn ich nämlich mal solche Beiträge gemacht habe, kam kaum Feedback. Aber ich kann das ja dieses Jahr noch ein paar Mal antesten.

      Das mit Zero Waste finde ich auch spannend, ich schau mal, wie ich das umsetzen kann 🙂

      Und was meinst du mit Kräuterführung? Kenne das eigentlich nur draußen in Gärten. Dir auch ein tolles Jahr 2018!!!

  2. Ein schönes 2018 dir.
    Eigentlich bin ich eher eine stille Leserin deines Blogs, aber ich mag ihn wirklich sehr. Gerade die Ausgeglichenheit der Themen finde ich toll. Eine gute und gelungene Mischung.
    Was ich mir tatsächlich auch wünschen würde ist Hintergundinfos zu den Labels die du in deinen Posts vorstellst. Finde es dann zwar schön zu wissen, was Fair Fashion ist aber mich würde auch interessieren wie und wo die Firmen produzieren, welche Siegel sie evtl. haben und wo engagieren sie sich ggf selber in Punkto Nachhaltigkeit. So eine Übersicht fände ich klasse.
    Dir ein wundervolles Jahr mit vielen tollen Momenten und weiterhin so viel Erfolg.
    Liebe Grüße
    Ramona

    1. Liebe Ramona, danke für dein Feedback! Freut mich, dass du dir die Zeit genommen hast 🙂
      Danke auch für das Feedback zum Thema Labels. Eventuell baue ich das in meinen Fair Fashion Guide ein, muss noch überlegen wie, damit das nicht zu viel an Infos wird und übersichtlich bleibt. Sowie natürlich auch kurz in den Infos zum Outfit. Jedoch sind die meisten Firmen, die ich empfehle, meeeeega transparent in Sachen Produktion, so dass die Infos den Blogpost sprengen würden 🙂 Und Zertifikate hat dann wiederum auch nicht jedes Label, da diese sehr teuer sind. Muss mir mal überlegen, wie ich das am besten verpacke 🙂 Aber ich werde auf jeden Fall ab sofort mehr Infos ergänzen! Danke! Ich wünsche dir auch ein tolles Jahr!

      LG
      Mia

  3. Liebe Mia, ich habe deinen Blog erst vor kurzem entdeckt und bin total beeindruckt; von deinem Stil, deiner sympathischen, ehrlichen Art, volle Inspiration!
    Ich freue mich auf jeden Fall über mehr Fashion-Outfit Posts und lese auch deine Reiseberichte sehr gerne, da sind viele Erinnerungen hochgekommen an meine eigenen Asienreisen.
    Nun, ich würde mich über einen Bericht zum Thema Nomaden-Garderobe freuen, da ich mehr oder weniger aus dem Koffer lebe und seit gut einem Jahr an der Perfektionierung meiner Garderobe arbeite. Die Variante für heisse Zeiten hast du ja bereits abgedeckt, so wäre ein Beitrag für kalte und auch Übergangs- Zeiten sehr interessant. So bin ich unbedingt für eine Winter-Edition deiner Capsule-Wardrobe!
    Und ja, einen Belgrad Guide zum Thema Vegan Food und Fair Fashion wäre auch toll, da Belgrad zu einem meiner Herzensorte gehört, an den ich immer gerne wieder zurückkehre.
    Vielen Dank für deine Arbeit, alles Gute fürs neue Jahr und liebe Grüsse
    Mira

    1. Was für ein lieber Kommentar, danke! Freut mich, dass auch viel Persönlichkeit rüber kommt. Das fiel mir nämlich früher sehr schwer 🙂 War auch in Sachen Blogging viel schüchterner, das ist mittlerweile viel besser geworden 🙂

      Fair Fashion Outfit-Posts sind geplant, aber ich will sie anders aufbauen, mit mehr Mehrwert und Content, der dem Leser mehr nutzt als einfach “nur schöne Bilder” 🙂 Ich hoffe, ich konnte in den letzten Jahren zeigen, dass Fair Fashion schick sein kann. Jetzt will ich noch einen Schritt weiter gehen!

      Das Thema Capsule Wardrobe finde ich auch immer noch spannend. Gerade Winter ist super schwierig, finde ich, wenn es um eine minimalistische Garderobe geht. Ich plane auf jeden Fall eine Winter-Ausgabe, hoffe, ich bin damit jetzt im Januar nicht zu spät dran 🙂

      Serbien steht auch ganz oben auf meiner Liste, ABER ich bin hier, ausnahmsweise mal, sehr perfektionistisch. Ich will mein zweites Heimatland natürlich toll, aber auch ehrlich darstellen und alles bedenken. Glaube hier stehe ich mir selbst im Weg. Aber deshalb helfen solche Kommentare wie deiner, mich ein bisschen selbst in den Hintern zu treten, haha 🙂

      SO schön, dass dir Belgrad so gut gefällt!!!! Alles Liebe dir auch!!!

      1. Danke für deine liebe Antwort!
        Ich habe zwar keine serbischen Wurzeln, aber irgendwie ist mein Herz voller Liebe für dieses Land und seine Leute und so zieht es mich immer wieder zurück, seit ich vor zwei Jahren das erste Mal dort war. Bis anhin kenne ich zwar nur Belgrad und immerhin die Landschaft auf der Strecke Belgrad-Budapest vom Zugfenster aus. 🙂
        Wenn alles gut läuft, hoffe ich, den April dort zu verbringen, vielleicht melde ich mich dann bei dir für ein paar Tipps, falls dein Belgrad Guide noch nicht online ist bis dann! 😉