DIY pallet table

Da soooo viele danach gefragt haben, und ich übertreibe wirklich nicht, kommt heute jetzt schon der zweite Teil unserer “Traumwohnung-Serie”. Ich habe euch aber letztes Mal wirklich mit einem echten Cliffhanger hängen gelassen, in dem ich euch fast nur Vorher-Bilder gezeigt habe. Doch unsere Wohnung ist einfach noch nicht fertig. Da sie renovierungsbedürftig war, kommt sie jetzt erst Schritt für Schritt zusammen. Einige Ecken sind jetzt schon meine liebsten Rückzugsorte geworden, deshalb kann ich es nicht erwarten, ein paar Einblicke mit euch zu teilen!

Eine neue Wohnung ist immer auch mit neuen Kosten verbunden, seien es die Renovierungsarbeiten oder neue Möbel. Wir haben nicht sooo viel Geld für  neue Stücke zur Verfügung, bzw. wollen auch versuchen so viel wie möglich für den Sommerurlaub zu sparen, deshalb bauen wir viele unserer Möbelstücke einfach selbst. Darunter sind eine Regalkonstruktion in der Küche, das Kopfende unseres Bettes, eine Bank im Flur, unser Kleiderschrank und, was ich euch heute vorstelle, unser DIY Paletten-Couchtisch.

palette-4-2

Die zwei Paletten haben wir vor 2 Jahren auf der Straße gefunden, abgeschliffen, gestrichen und in meiner alten Wohnung als Garderobe im Flur benutzt. In der neuen Wohnung brauchten wir sie nicht als Garderobe, aber anstatt sie wegzuschmeißen, haben wir sie auseinander genommen und zu einem Couchtisch zusammen gehämmert. Das war schwieriger als es aussieht, denn Paletten sind mit der dicken Nägeln zusammengebaut, die wir erst auseinander bekommen mussten. Aber mit viel Kraft und Schweiß haben Jesse und ich es auch geschafft! Hier habe ich die einzelnen Schritte so gut es geht für euch abgelichtet:

DIY pallet table

1) Die Palette im “Rohzustand”. Wir hatten keine Europalette, sondern zwei einfache, ohne zwei Seiten. Gestrichen war sie wie gesagt vorher schon.

2) Mit viiiiel Krafteinsatz haben wir die Nägel durchgesägt, um die einzelnen Latten von der Palette zu lösen, denn wir wollten keinen Tisch mit Abständen zwischen den Holzbrettern. Vorsicht, die Nägel sind oft rostig. Wir hatten eine normale Säge mit einem Sägeblatt für Metall. Jesse hat aber mittlerweile eine passende elektrische Säge mit der das im Nu geht.

3) + 4) In between: Die Latten mussten alle ab!

5) Danach ging es ans Messen: Wir haben genau festgelegt, wie groß der Tisch sein soll und welche Latte an welche Stelle kommt, um eine relativ gleichmäßige Tischoberfläche zu bekommen. Perfekt sollte es nicht werden, das ist ja der Charme an der Sache, ansonsten muss man sich keinen Tisch aus Paletten bauen. Doch wir wollten es relativ symmetrisch haben.

DIY pallet table

6) Der überstehende Teil des dicken Holzbretts (rechts im Bild) haben wir abgesägt.

7) Hier seht ihr noch einmal besser, wie wir rumprobiert haben, welche Latte am besten neben welche passt.

8) Die Rollen haben wir vom Baumarkt. Pro Stück haben sie ca. 5 Euro gekostet.

9) Ich habe irgendwie kein Bild davon, wie wir die Paletten auf die dicken Holzbretter nageln, doch danach kam sofort der Akkuschrauber zum Einsatz, um die Rollen an der richtigen Stelle zu befestigen.

10) Keine Ahnung, warum wir es in der Reihenfolge gemacht haben, aber erst am Ende haben wir die Tischoberfläche zusammengenagelt. Ganz am Ende wurden sehr kantige Ecken geschliffen und die restlichen Teile des Tisches auch weiß gestrichen.

palette-4-3
palette-5-3
palette-5-2

Und hier schleicht sich noch ein kleines DIY ein: Die Maison-Jar-Lampe hat Jesse selbst gebaut!

palette-4-2
palette-2-2

Wie findet ihr das DIY? Interessieren euch weiterhin solche DIY-Interior-Posts? Bald folgen auch noch weitere Einblicke, denn die ganze Wohnung ist noch ein großer Prozess und es wird sich noch viel ändern!

palletcollage3

pallet table

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Ich stimme zu.

7 comments
  1. Ich würde sofort einziehen in diese Wohnung. Hab genau den gleichen Geschmack! 🙂
    Das mit dem Couchtisch ist echt mega hammer! Sieht richtig top aus und dazu noch ein Unikat – einfach voll schön 🙂

  2. Ich find den Tisch richtig richtig toll. Da ich sowieso alte Europlaetten toll finde, aber bisher noch keinen Platz für so eine richtige Palette hatte, möchte ich das gerne mal in einer neuen Wohnung nachmachen. Und ich finde es super, dass ihr viel Ideen in die Wohnung miteingebracht habt, die Vorher Bilder sehen ja nicht gerade so verlockend aus 😉 Aber ich bin schon soooo gespannt auf den Rest, der Teil vom Wohnzimmer sieht schonmal großartig aus. Und auf die DIYs freue ich mich auch!
    GLG
    Charlotte