bali day three (1 of 1)

Ich habe mir vorgenommen, schneller ein zweites Update zu geben. Viel zu oft landen unsere Trips auf dem Blog unter der Kategorie “Photo Diary”. Ich möchte euch aber ab sofort auf unseren Reisen mehr Insights geben und Geschichten erzählen. Deshalb gibt es heute neben der erneuten Flut an (wahrscheinlich Neid erregenden) Bildern (sorry an alle, die vom Winter schon genug haben und denen diese Fotos weh tun), eine zweite Runde an Fun Facts aus Bali.

  • Wenn wir auf unserer Weltreise hier hin zurück kommen, wollen wir uns auch Roller leihen (wir haben gerade ein Auto was für so einen kurzen Aufenthalt mega praktisch ist, um überall hinzukommen), das beliebteste Transportmittel hier auf Bali. Doch bei dem Verkehr haben wir jetzt schon etwas Bammel. Doch wenn wir sehen, dass hier schon 8-jährige Roller fahren, muss das dann irgendwie klappen 🙂
  • Tempeh ist hier mega bekannt und beliebt, perfekt für mich als Veggie!
  • Ich liebe die Hitze immer noch!
  • Die Strände in Sanur und in Kuta sind ganz anders als im Süden. Auch sehr schön, aber leider voller Müll, insbesondere Plastikmüll. Sanur kann ich deshalb leider überhaupt nicht empfehlen.
  • In Sanur und Kuta wird man echt nie in Ruhe gelassen als Tourist und insbesondere in Sanur fragen einen die Einheimischen alle drei Meter, ob wir in ihren Shop wollen, Massage, Pediküre, Maniküre, Transport, Taksi, Dinner, Armbänder, Schmuck, Sarong….etc. wollen. 
  • Da kommen wir schon zum nächsten Punkt: Die Indonesier müssen echt an ihrer Verkaufsstrategie arbeiten. Gerade für mich als “typisch” Deutsche sind sie einfach viiiiiel zu aufdringlich, versuchen es mit Hundeblick und zehntausend Wiederholungen von “Massage?”, so dass ich am Ende immer nur “No No Thank You” sage, weil ich einfach meine Ruhe will und nach den Reaktionen der anderen Touris zu urteilen, bin ich damit nicht alleine.
  • In Canggu, weit entfernt von unserem Hotel, ging uns das Geld aus und der einzige Bankautomat weit und breit wollte uns kein Geld geben. Ein Einheimischer, der vor der Kabine saß, hat uns dann den Tipp gegeben, einfach zwei zufällige Ziffern nach der Pin-Nummer mehr einzutippen. Damit wollte der Automat dann plötzlich (wir hatten echt kurz Bammel, nicht mehr zurück kommen zu können).
  • Am Anfang haben wir uns mega mit der Umrechnung geirrt, fast um 50% und dachten deshalb, das alles super teuer sei. Erst am Ende der Woche haben wir den korrekten Kurs beim Rechnen benutzt, aber bis dahin haben wir dadurch ziemlich viel Geld gespart 🙂 
  • Wir sind hier zur Low Season, mega entspannt, da nie eine Bar, ein Restaurant, etc. voll ist. Sehr angenehm!
  • In Canggu haben uns viele Bars und Restaurants an Neukölln, Berlin in warm erinnert!
  • Die Stechmücken sind hier anders als zum Beispiel in Serbien (dort sind das echte Biester), ich spüre den Stich nicht (ich werde echt oft zerstochen normalerweise) und es schwillt erst nach 1-2 Tagen an (wie so ein Muskelkater!), aber dann geht’s ab! Meine Beine sehen aus wie ein Moskito-Schlachtfeld!
  • Affen sind hier mega aggressiv, mehr noch als in Südafrika. Außer an den Touri-Ecken.
  • Und zu guter Letzt: Bali ist sooooo fotogen, deshalb viel Spaß mit der neuen Bilderflut. Ihr seht: den spannenden Sanur Beach (schön aber leider voller Müll), den paradiesischen Green Bowl Beach (der allerschönste Strand bisher, aber seid gewarnt, die Affen!), Sonnenuntergang an der Single Fin Bar, Schnappschüsse von unserem ersten Hotel Maha Ungasan im Süden, Kokosnuss-Trinken am Strand von Nusa Dua (der war übrigens sauber!) und Lunch in einem kleinen japanisch-indonesischen Warung (= indonesisch für kleines Lädchen).

 

bali update 2 (1 of 8)-2bali update 2 (1 of 8)bali update 2 (5 of 11)bali update 2 (2 of 8)-3bali update 2 (6 of 11)bali update 2 (1 of 11)bali update 2 (4 of 8) bali day three (1 of 1)-2bali update 2 (3 of 11) bali update 2 (4 of 11)bali update 2 (4 of 8)-2bali update 2 (2 of 11) bali update 2 (7 of 11) bali update 2 (8 of 11) bali update 2 (10 of 11) bali update 2 (2 of 8) bali update 2 (3 of 8) bali update 2 (5 of 8)bali update 2 (11 of 11) bali update 2 (6 of 8) bali update 2 (7 of 8)bali update 2 (9 of 11) bali update 2 (2 of 8)-2 bali update 2 (3 of 8)-2bali update 2 (8 of 8) bali update 2 (6 of 8)-2 bali update 2 (8 of 8)-2 bali update 2 (1 of 8)-3bali update 2 (7 of 8)-3 bali update 2 (3 of 8)-3 bali update 2 (4 of 8)-3 bali update 2 (5 of 8)-3 bali update 2 (6 of 8)-3 bali update 2 (7 of 8)-2 bali update 2 (8 of 8)-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.

11 Kommentare
  1. tolle Eindrücke vielen Dank für die Sonne in meinem Feed – ich war zwar noch nie auf Bali aber irgendwann werde ich sicherlich mal hinfahren! Dass diese Verkaufsstrategie bei Deutschen nicht klappt, habe ich mir auch schon oft gedacht – das passiert einem echt öfter, gerade an den touristischeren Ecken der Welt – solltest du mal in Kolumbien an der Playa Blanca sein – da ist es auch ganz schlimm! Ich kauf dann erst rechts nichts, bzw frag nach Sachen, die sie nicht dabei haben, damals war es Ice Cream! Eine schöne Zeit noch!