Dienstag, der 11. September 2018
Slow Fashion Styling Tipps: 1 T-Shirt – 5 Looks

Werbung mit CALIDA – English version here

Slow Fashion, Eco Fashion, Fair Fashion – alles wichtige, aber auch irgendwie unterschiedliche Themen, die ich alle anders definieren würde. Dank meines Kooperationspartners CALIDA kann ich aber heute alle drei Themen in einem Artikel miteinander vereinen:

  • Slow Fashion: Die Idee, weniger und bewusster zu konsumieren
  • Eco Fashion: Hier liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit und nachhaltigen Materialien
  • Fair Fashion: Hier zählen ethisch korrekte, faire und gut bezahlte Arbeitsbedingungen

 

Mit dem CALIDA I LOVE NATURE T-Shirt aus TENCEL® MICRO möchte ich euch heute zeigen, dass ihr ein Kleidungsstück, hier eben ein weißes Shirt, auf so unterschiedliche Art und Weise stylen könnt, so dass tausend Oberteile in der Garderobe einfach nicht nötig sind. Dazu ist das CALIDA Shirt super nachhaltig produziert und Made in Europe. Das Material TENCEL® MICRO verbraucht zum Beispiel 20-mal weniger Wasser als die Baumwoll-Produktion, wird in einem geschlossenen Kreislauf hergestellt und das ganze Top ist zu 100 Prozent kompostierbar, auch Faden und Etikett.

Mehr zum T-Shirt, warum es so nachhaltig ist, was ich von dem Ganzen halte, erfahrt ihr übrigens in meinem I LOVE NATURE Kampagnen-Blogpost!

Heute möchte ich euch aber wie gesagt 5 Looks mit einem T-Shirt zeigen. Einfach, weil ich persönlich solche Styling-Artikel inspirierend finde, aber auch weil ich beweisen will, dass ein “simples” weißes T-Shirt auch sehr vielseitig sein kann. Ich habe die Looks so erstellt und auch weiter unten beschrieben, dass ihr sie ähnlich nachstylen könnt, auch ohne genau die gleichen Teile im Schrank hängen zu haben. Ich habe eigentlich nur Kleidung mit dem Shirt kombiniert, die ich schon lange besitze. Außerdem wollte ich keine krassen High Fashion Outfits kreieren, die unerreichbar sind, aber trotzdem modische Streetstyles zeigen.

Look 1: Culotte und Weste

Jetzt ist der Culotte-Trend sogar bei mir angekommen! Ich habe diese Hose in Wien gekauft und lebe seither darin! Ausnahmsweise ein neues Kleidungsstück in dieser Reihe. Sie lässt sich super lässig, aber auch richtig schick stylen. Am einfachsten schafft ihr einen schicken Look natürlich mit High Heels. Diese trage ich aber nur noch selten und setze deshalb auf schlichte  schwarze Sandalen. Damit das T-Shirt auch etwas edler rüber kommt, kombiniere ich das Ganze noch mit einer langen Weste (das ist eigentlich ein ärmelloses Kleid, ein ärmelloser Trenchcoat würde noch besser passen), dunklen Lippen und einer schicken Business-Tasche.

 

Look 2 Blazer und Skinny Jeans

Einer meiner Standard-Looks: Schwarze Skinny-Jeans, helles Top und dann je nach Wetter noch eine Jacke. Noch besser wäre hier ein grauer Over-Sized Blazer im Karo-Look, doch ich wollte nur mit den Sachen arbeiten, die bereits lange in meinem Kleiderschrank hängen. Seid auch einfach kreativ und passt die Looks, je nachdem was ihr in eurer Garderobe findet, an! Übrigens: Die Stiefel habe ich vor einiger Zeit soooo gerne getragen. Jetzt nach zwei Jahren, in denen viel als Backpacker im Sommer unterwegs war und ich selten zu engen Schuhen greife, kann ich kaum noch in ihnen laufen, haha. Backpacker-Probleme!

 

Look 3 Mini Skirt & Red Lips

Ein weiterer Standard-Look von mir! Diesen habe ich so oder so ähnlich bereits mehrmals auf dem Blog und / oder auf Instagram gezeigt. Ich mag einfach die Kombi aus lockerem Shirt und einem engen, schwarzen Rock. Ein Lack-Leder-Optik Rock würde mir in diesem Outfit noch besser gefallen, aber wieder wollte ich nur “ältere” Teile in meinem Schrank verwenden. Wenn ihr nicht so sehr auf kurze Röcke steht, empfehle ich z.B. Pencil-Skirts oder einen langen, schwarzen Maxi-Rock. Um den monochromen Look aufzuwerten, empfehle ich knallrote Lippen!

 

Look 4 Lagenlook mit Sommerkleid

Der Sommer neigt sich dem Ende zu…leider! Ich bin ein echtes Sommerkind und liebe Sommer, Sonne, Sonnenschein. Das spiegelt sich auch in meiner Garderobe wider, denn ich habe wirklich relativ viele Kleider zu Hause in meinem Schrank hängen. Diese trage ich aber fast das ganze Jahr über, Lagenlook sei Dank! Das CALIDA Shirt lässt sich sehr gut unter Kleidern tragen, da es so weich und geschmeidig fällt. Ich empfehle ein Kleid mit tieferem Ausschnitt. Hier habe ich die Träger von meinem schwarzen Kleid einfach etwas länger gemacht. Damit sitzt der Lagenlook einfach besser.

 

Look 5: Relaxed mit Cropped Hoodie

Ich besitze einige kürzere Pullover. Ihr fragt euch bestimmt, was die sollen, die bringen einem doch nur entzündete Nieren…Ich mag Cropped Hoodies aber sehr gerne, weil ich auch hier wieder viel mit Lagenlooks spielen kann (und die Nieren sind geschützt, haha)! Hier habe ich wieder das CALIDA Shirt einfach drunter gezogen, aber natürlich könnt ihr auch alle anderen möglichen Tops und Kleider kombinieren, die euch gefallen!

 

Ich hoffe, ich konnte euch zusammen mit meinem Kooperationspartner CALIDA und meinen fünf Looks etwas zu mehr Slow Fashion inspirieren. Wenn ihr mehr über das 100 Prozent kompostierbare I LOVE NATURE Shirt wissen wollt, dann klickt euch hier rein. 

Welchen Look findet ihr am besten? Ich freue mich auf euer Feedback!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

6 Comments