Freitag, der 9. Februar 2018
Paris Vegan Food Guide
Paris Vegan Food Guide

This blogpost is also available in English

Bonjour, bonjour! Letztes Wochenende war ich mit meiner Mama in Paris unterwegs, oh la la! Um genau zu sein bin ich die komplette Strecke von Berlin nach Paris hin und zurück mit dem Zug gefahren! Die Reise nach Paris war ein Weihnachtsgeschenk, eine wunderbare Idee! Wir haben hauptsächlich eigentlich nur gegessen 🙂 Hier findet ihr meinen Beitrag zu meinen Fair Fashion Outfits in Paris, sowie ein paar Mini-Travel-Tipps!

Heute stelle ich euch alle vegan- und vegetarier-freundlichen Restaurants und Bistros vor, die wir besucht haben. Weiter unten habe ich dann noch eine Liste mit den Lokalen ergänzt, die in meiner Recherche auch sehr gut aussahen, in die wir es dann aber leider nicht mehr geschafft haben.

Vorab kurz, eine Food-Video gab es von meiner Reise auch 🙂

Frankreich ist bekanntlich nicht wirklich das Paradies für Veganer und in den Restaurants nach Extra-Wünschen zu fragen ist anscheinend auch nicht so leicht. Da ich das schon vorab wusste, habe ich seeehr viel recherchiert und am Ende sind wir nur in vegetarier- und vegan-freundliche Restaurants und Bistros.

Le Potager du Marais

Dieses Restaurant war eines meiner großen Highlights. Das Lokal liegt super zentral, relativ klein (unbedingt reservieren!) und traditionell eingerichtet. Man sieht, dass es das Restaurant bereits lange gibt. Auf der Speisekarte findet ihr viele traditionelle, französische Gerichte, nur eben 100% vegan. Meine Mutter und ich hatten einen gefüllten Pfannkuchen als Vorspeise, sowie beide das vegane Boeuf Bourguignon mit Seitan als Hauptspeise. Der Pfannkuchen war ganz gut, aber es hat eine Art Soße gefehlt. Das Boeuf Bourguignon war aber himmlisch!!! Soooo gut! Danach haben wir beide noch jeweils ein Creme Brûlée bestellt. Im nachhinein hätten wir uns auch eins teilen können, so voll war ich! Das Creme Brûlée war aber wirklich gut. Etwas fester als die nicht-vegane Variante glaube ich, aber dennoch cremig und sehr sehr lecker!

Paris Vegan Food GuideParis Vegan Food Guide

Vegan Afternoon Tea Time im Shangri-La Hotel (Lounge)

Ok, jetzt kommen wir zu meinem absoluten Highlight!!! Die vegane Tea Time im super schicken Shangri-La Hotel! Auch hier hatten wir reserviert (das haben wir im Vorfeld über unser Hotel geregelt) und haben uns extra schick gemacht 🙂 Das Publikum ist natürlich so wie ihr es euch in einem Luxushotel vorstellt: mega fancy und classy. Wir haben das Menü für zwei gewählt, für 80 Euro. Das klingt jetzt mega viel, aber ich sage euch, jeder Cent war es wert!! Die Desserts waren SO köstlich, so etwas himmlisch leckeres habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Ich bin ja sonst nicht ein Desserts-Fanatiker, aber ich hätte mich in jedes einzelne Törtchen reinlegen können. Abgesehen von der unschlagbaren Qualität, war die Menge auch echt fair für den Preis: es gab für jeden einen großen Scone mit veganer Sahne-Creme, einen Teller voller unbeschreiblich feiner Kekse und Pralinen, einen Teller mit Mini-Sandwhiches und Mini-Sommerrollen, sowie einen zusätzlichen Teller kleiner, feiner Törtchen, die schon fast an Kunst ähnelten! 

Wir hatten vorher extra nicht zu Mittag gegessen und trotzdem nicht alle Köstlichkeiten geschafft. Die Reste habe ich dann einfach eingepackt…weiß nicht, ob das so Standard ist im fancy Shangri-La, aber ich hätte niemals auch nur einen Krümel einfach stehen lassen können!

Paris Vegan Food GuideParis Vegan Food Guide

KLAY

Dieses Restaurant wurde mir empfohlen und da es praktisch an einer zentralen U-Bahn-Station liegt, dachte ich, es sei eine gute Wahl für Lunch. Das Interior ist wirklich wunderschön, schick UND gemütlich. Auch das Personal war super nett. Jedoch fand ich die Auswahl an veganen Gerichten nur so mittel und was dann kam, fand ich vom preis-Leistungsverhältnis viel zu wenig. Meine Mutter hatte fünf kleine Dumplings für 20 Euro und ich eine kleine Zusammenstellung an rohem, grünen Gemüse, ohne großartigen Gewürze oder Soße für ich glaube circa 16 Euro. Also nur so eine mittelmäßige Empfehlung von mir. Eventuell gut, wenn ihr mit Nicht-Veganern unterwegs seid.

Paris Vegan Food Guide

Tien Hiang

Krasses Kontrastprogramm: am Abend nach Klay hat es uns dann in das relativ kleine Lokal Tien Hiang verschlagen. Es gibt dort zwar sehr viele Tische, doch aufgrund seiner Beliebtheit und da man nicht reservieren kann, muss man manchmal etwas anstehen. Es dauert aber meist nicht lang, da die Gerichte sehr schnell kommen. Das Essen war sehr günstig, mega lecker und alles auf der Karte bis auf ein Gericht ist 100% vegan. Auch wenn das Essen schnell kam, denke ich, dass alles relativ frisch gemacht wird, da die Küche sehr groß ist und alles echt mega gut geschmeckt hat! Es gibt viele “Fake”-Fleischgerichte, also viel mit Soja- oder Seitan-Fleisch, was ich persönlich ja sehr gerne mag, wenn es fein gemacht ist, wie eben hier. Außerdem ist das Lokal bereits seit 1999 vegetarisch unterwegs! Auf jeden Fall eine große Empfehlung von mir, jedoch oft sehr voll. Stellt euch auf Anstehen ein, aber es wird nicht lang dauern.

Paris Vegan Food Guide Paris Vegan Food Guide

Hank Pizza

Als ich gelesen hatte, dass es in Paris gute, vegane Pizza gibt, wusste ich, da muss ich hin!! Es gibt auch Hank Burger, direkt ums Eck, aber ich wollte unbedingt Pizza, meine Mama auch 🙂 Die Pizza kostet pro Stück 5 Euro, es gibt glaube ich 6 verschiedene Geschmacksrichtungen und der Teig ist eher dick, aber dennoch knusprig. Zumindest war das so für uns. Ich fand die Pizza super lecker und vom Preis her auch fair. Das Lokal liegt super zentral im Marais, das Personal war super nett, obwohl wir echt spät kurz vor Ladenschluss kamen und die Toppings haben super zusammengepasst! Nächstes Mal gehe ich auf jeden Fall auch in Hank Burger.

Paris Vegan Food Guide

Pinson

Hier hatten wir unseren ersten Lunch an unserem ersten Tag in Paris. Viele schwärmen von diesem Laden und ich finde ihn auch echt schön und gemütlich und das Essen war auch gut, aber jetzt nichts besonders Herausragendes. Es gibt aber eine sehr große vegane Auswahl. Meine Kokossuppe war echt gut, sowie meine Goldene Milch! Unser Hauptgericht, gefüllter Kürbis, war auch gut, aber es hat irgendwie etwas “Spice” und eine Soße gefehlt.

Paris Vegan Food GuideParis Vegan Food Guide

Cloud Cakes

Hier habe ich mir nur ein Dessert To Go mitgenommen, aber als ich es dann im Hotel gekostet habe, habe ich mir gewünscht, dass ich mehr mitgenommen hatte! Ich hatte eine Crepe-Torte, wie geil??!! Sie war so gut und fluffig und süß, aber nicht zu sehr und dann auch noch lecker fruchtig! Nächstes Mal setze ich mich auf jeden Fall ins Lokal rein und bestell ein paar mehr Sachen 🙂

Paris Vegan Food Guide Paris Vegan Food Guide

Caféoteque

Das ist nur ein Café und kein veganes Restaurant, aber hier soll es angeblich den besten Kaffee geben (er war auch echt gut!) und es gab Mandelmilch! Wohooo! Vor lauter Aufregung hatte ich dann auch vergessen, ein schönes Foto von der Latte Art zu machen, haha.

Used Book Café

Das ist kein großartiger Vegan-Tipp, aber das Ambiente war super schön! Ich weiß ehrlich gesagt nicht einmal, ob sie Sojamilch oder so haben. Ich hatte nicht nachgefragt, sondern nur eine leckere, heiße Zitrone bestellt! Die Wände voller gebrauchter Bücher sind aber ein richtig cooler Eyecatcher und machen die Atmosphäre im Café sehr gemütlich!

Paris Vegan Food Guide

Marche Aux Entfants Rouges

Auch hier haben wir nicht gegessen, sondern sind nur durchspaziert. Dieser alte Markt ist ein bisschen im Marais versteckt, aber einen Besuch definitiv wert! Bei gutem Wetter könnt ihr dort außerdem gemütlich Kaffee und / oder leckere Snacks genießen!

Paris Vegan Food Guide Paris Vegan Food Guide

Was ich mir außerdem noch aufgeschrieben hat, aber wofür wir dann keine Zeit mehr hatten:

  • Gentle Gourmet – angeblich sehr gut, aber leider hatten sie Betriebsferien als wir da waren
  • Patisserie Végétal – ich hatte mich sooo auf das vegane Croissant gefreut, aber sie hatten leider auch Betriebsferien
  • Soya Restaurant – leider hatten wir dafür keine Zeit mehr, aber es klingt sehr, sehr lecker!
  • Le Pain Quotidien – ich wusste bereits aus Gent, dass diese Kette sehr vegan-freundlich ist und hätten wir kein Frühstück im Hotel gehabt, wäre ich vermutlich auch dort ein paar Mal hin
  • Abbatoir Végétal – sah suuuper auf den Fotos aus, aber uns hat es nie in die Gegend verschlagen
  • Comptoir Veggie – diese hatten nur tagsüber auf und wir haben meist Restaurants für abends gesucht
  • Café Loustic – hat angeblich viele vegane Optionen, konnte ich nicht überprüfen 
  • Café Le Brebant – anscheinend Vegetarier-freundlich, aber ohne gewähr, weiß jetzt nicht mehr, woher ich das hatte
  • Vietnam in Paris, soll lecker sein, aber das Interior sah auf den Fotos nicht so ansprechend aus

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.