Im Herbst macht mir Mode irgendwie am meisten Spaß, zumindest wenn es so ein milder Herbst wie jetzt ist! In den letzten Wochen habe ich fleißig meine liebsten Outfits fotografiert. Fast alle waren komplett Fair Fashion und gepaart mit Second Hand Schätzen. Vielleicht inspirieren euch die Looks ja, zu eigenen, neuen Outfit-Kreationen, ohne etwas Neues zu shoppen. Ansonsten verlinke ich natürlich auch alle Fair Fashion Teile, die ich empfehlen kann! Nachhaltige Mode macht Spaß, sieht gut aus und mit dem Motto Qualität vor Quantität auch oft leistbar.

Für viele Outfitkombinationen braucht ihr übrigens auch nicht tausend neue Teile. Zu jedem Look stelle ich euch ein Basic-Teil vor, das ihr super vielfältig auch mit anderen Kleidungsstücken kombinieren könnt. In meiner Capsule Wardrobe Reihe habe ich ja bereits für den Sommer ein paar wichtige Basics vorgestellt. Für den Winter sollte ich eigentlich einen Teil 2 verfassen. Wärt ihr daran interessiert?

Vorab: Meinen allgemeinen Fair Fashion Guide findet ihr übrigens hier, meine Tipps zum Thema Second Hand Shopping findet ihr hier! Ein paar weitere Fair Fashion Guides, die euch interessieren könnten:

 

Jetzt aber zu meinen Fair Fashion Herbst Outfits. Disclaimer: Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt, ich zeige auch heute mal keine PR Samples, alles ist selbst gekauft oder wurde mir privat geschenkt. Der Beitrag beinhaltet aber Affiliate Links, was das bedeutet, erfahrt ihr ganz unten.

Look 1: Denim Rock

 

Hier kombiniere ich, so wie ich es schon immer mochte, Sommer- mit Winterteilen! Der Jeansrock ist einfach das perfekte Basic für warme Tage. Mit Strumpfhose auch im Herbst bringt er den Look zusammen, egal für welche Farbkombi ihr euch entscheidet! Die Jacke war übrigens das größte Flohmarkt-Schnäppchen für 2,50$!!! Den Pulli besitze ich bereits recht lange und ich habe ihn damals noch kurz vor der Weltreise 2016 von People Tree als PR Sample erhalten. Die veganen Stiefel von Good Guys Don’t Wear Leather trage ich auch bereits seit mehreren Saisons und kann sie sehr empfehlen!

Zusammenfassend: Eigentlich bekommt ihr fast den ganzen Look aus zweiter Hand, ich kaufe sehr gerne Jacken, Pullis und Röcke Second Hand. Allein Schuhe kaufe ich fast nur neu. Hier trotzdem ein paar Shoppingtipps für diesen Look:

 

Look 2: Teddybear-Mantel

Auch hier wieder: Schaut euch gerne im Bereich Second Hand um! Mäntel sind einfach so viel günstiger aus zweiter Hand und wenn sie bereits mehrmals getragen wurden und immer noch top aussehen, dann sagt das viel über ihre Qualität und Langlebigkeit aus! Den Teddybear-Mantel kombiniere ich super vielseitig, hier aber einfach nur mit einem All-Black-Look damit der Mantel so richtig zur Geltung kommt! Ich habe übrigens endlich sehr gut passende und gemütliche Jeans für meine Körperform gefunden und zwar habe ich in New York bei Everlane fleißig geshoppt. Generell finde ich kaum nachhaltige Jeans, die mir gut passen, also habe ich hier zugegriffen. Weitere coole Marken habe ich euch hier unten verlinkt:

 

Wo ihr die besten Fair Fashion Jeans herbekommt:

 

Faire & neue Teddybear-Jacken:

 

Look 3: Roter / Kürbisfarbener Cord-Rock & graue Jeansjacke

Kurz vor meiner USA-Reise war ich im neuen Loveco Store in Schöneberg shoppen und habe mich einfach vom Angebot vor Ort inspirieren lassen! Schon lange wollte ich einen roten / kürbisfarbenen, herbstlichen Rock und tatsächlich habe ich im Laden einen von Lana Organic gefunden! Streifen gehen immer und da ich die gerippten Longsleeves von Armedangels bereits letztes Jahr geliebt habe, habe ich mir auch eine gestreifte Version gegönnt. Die graue Jeansjacke war kein Muss. Ich wollte zwar schon seit mehreren Jahren eine leicht oversized Jeansjacke, aber ich wollte eigentlich nur eine aus zweiter Hand. In Vintage-Läden und auf Flohmärkten wurde ich aber partout nicht fündig, also habe ich mir die Jacke in Neu gegönnt. 

Mit diesen Basics habe ich übrigens verschiedene Looks kreiert:

Hier noch die Outfit Details (alles selbst gekauft übrigens):

 

Welcher Look ist euer Favorit? Wünscht ihr euch so einen ähnlichen Blogpost für Winter-Styles? Überhaupt: Lasst mich gerne wissen, welche Themen ihr demnächst gerne auf heylilahey lesen wollt!

 

PS: Hier noch ein paar Abwandlungen der oben gezeigten Looks:

All Black Everything mochte ich schon immer gerne, lockere das Ganze aber gerne mit einem Eyecatcher wie dieser roten Second Hand Cordjacke auf, eine ähnliche Cordjacke findet ihr neu hier. Hier nun mein Look:

Ein heller grober Strickpullover passt übrigens zu fast allen herbst- und Winter-Outfits und ich werfe den Pulli einfach über jedes beliebige Outfit und es wird zum fotogenen Look!

 
Einmal habe ich mich sogar schick gemacht, die Farbe Rot war mal wieder ein Eyecatcher des Looks. Ich trage:

  • Top, Armedangels
  • Rock, Maas Natur, altes PR Sample, ähnlicher hier
  • Stiefel, Beyond Skin

 

 
Und dann noch ein stinknormales Chiller-Outfit, das einfach nur gemütlich ist. Ich trage:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.

4 Kommentare
  1. Hey Mia!

    Finde den Post interessant und eine schöne Inspirationsquelle. Auch um mal wieder einen neuen Blick für Kleidungsstücke zu bekommen, die man vielleicht so oder ähnlich schon besitzt. 🙂 Also Daumen hoch, auch für Winter-Styles. 😉

    Liebe Grüße

  2. Vielen Dank für deinen Artikel! Gerade deine Beitrage zu Modefragen lese ich sehr gern. Zum einen, weil du zeigst, dass es auch ausschließlich öko-fair geht (manchmal finde ich das schwierig). Und zum anderen, weil deine Outfits so schön normal sind. Keine teuren Designersachen und auch nicht zu extravagant, sondern genauso wie man sie selbst im Alltag tragen würde. Danke dafür!! Einen Artikel über Winterstyles würde ich gerne lesen! Außer Jeans mit Pulli fällt mir immer nicht viel ein, was genauso warm hält..