This blogpost is also available in English

Die letzten Wochen saß ich eigentlich fast nur vorm Computer, oder habe Foto-Projekte abgeschlossen, Videos gedreht oder mich in Meetings gesetzt. Und all das unter Zeitdruck. Denn seit fünf Tagen bin ich wieder auf Reisen und musste einiges vorbereiten. Deshalb war es etwas ruhiger auf dem Blog. Nicht mega, es kam immer regelmäßig was, aber ich habe mir vorgenommen, dass auf heylilahey im Qualität vor Quantität zählen soll. Wenn ich schon immer über Slow Fashion und Slow Living berichte, dann sollte ich das ja auch authentisch vorleben und das auch mit meiner Webseite anwenden 🙂

Gleichzeitig kann es dann aber auch passieren, dass sich gesponserte Beiträge manchmal hintereinander häufen (nicht immer, aber aufgrund von Produkt-Launches oder anderen Deadlines, muss ich manche Beiträge zu bestimmten Terminen posten), wenn ich nicht gerade Knaller-Beiträge für dazwischen geplant habe. Ich hoffe, das ist bisher noch alles ok für euch. Seit meiner Selbstständigkeit habe ich einfach gleichzeitig auch mehr Aufträge erhalten und viele Projekte nehmen eben viel Zeit und Raum in Anspruch. Diese Aussage ist vielleicht bereits abgenudelt, aber ich stelle wirklich NUR Produkte und Firmen vor, die ich auch so vorstellen würde. Das Sponsoring hilft mir nur, mehr Zeit, Equipment und professionelle Hilfe (Developer, externe Fotografen) in die Content-Produktion zu stecken! Falls ihr zu Kooperationen auf heylilahey im Allgemeinen Fragen habt, lasst es mich wissen. Ich versuche immer so transparent wie möglich zu sein!!

Wo treibe ich mich gerade herum?

Ich bin derzeit in Südafrika bei der Familie meines Freundes. Wir schauen uns natürlich auch einige schöne Orte in Kapstadt und drumherum an, aber da Familie Vorrang hat, hängen wir die meiste Zeit eigentlich nur rum. Mein Freund hat seine Eltern und Schwester seit zwei Jahren nicht mehr gesehen. Wir nehmen uns also sehr viel Zeit für viel Quality Time! Außerdem reisen wir noch für ein paar Tage nach East London, für eine große Familienfeier! Da bin ich auch mal gespannt drauf. Falls ihr übrigens Tipps für Kapstadt habt, lasst es mich wissen! Ich bin zwar hier mit Familie, aber ein paar Ausflüge können wir dennoch machen und falls ich etwas Aufregendes mache, teile ich das natürlich über Instagram Stories, also schaut da auch mal vorbei!

Da ich oft auf Instagram danach gefragt wurde: Ja, die Wasserknappheit ist omnipräsent. Pro Kopf sind nur 50L Wasser pro Tag erlaubt und auch die Restaurants weisen auf die Wasserknappheit hin. Hättet ihr dazu gerne einen extra Beitrag?

Direkt nach Südafrika geht es für mich dann weiter nach Bali. Eigentlich hatte ich nicht vor, so schnell wieder auf die Insel zu fliegen. Doch eine Freundin von mir hat ihren Job gekündigt und mich gefragt, ob ich Lust habe, mit ihr nach Bali zu gehen. Da ich schon seit Jaaaahren einen Girls Trip machen wollte, konnte ich nicht Nein sagen 🙂 Ich war zwar bereits zweimal auf Bali und habe bereits einen ausführlichen Travel Guide dazu erstellt. Aber falls ihr Tipps für mich habt, gerne her damit! Die Insel hat so viel zu bieten, dass ich noch laaange nicht alles entdeckt habe!

Ende April / Anfang Mai besuche ich dann wieder jedes Jahr wieder meine Familie in Serbien, für unsere große Familienfeier. Dazu dann aber mehr, wenn es soweit ist!

Updates zur Selbstständigkeit

Seit nun fast genau 6 Monaten bin ich nun in Vollzeit selbstständig. Am Anfang hatte ich schon etwas Bammel und habe fast jede Kooperation, die mir über den Weg gelaufen ist, angenommen (natürlich nur, wenn das Produkt auch zu heylilahey gepasst hat). Mittlerweile habe ich aber gelernt, alles etwas ruhiger angehen zu lassen, wobei das als Selbstständige natürlich nicht einfach ist. Man weiß nie, wie der nächste Monat aussieht und ob genug Aufträge reinkommen. Rücklagen sind also wichtig. Außerdem habe ich im November und Dezember seeehr viel gearbeitet (ich glaube, das kommt online nicht immer so rüber, wie lange ich am Laptop sitze etc.), um genug Puffer für Januar und Februar zu haben, weil mir das andere Blogger so empfohlen haben.

Auf lange Sicht möchte ich aber soweit es geht noch andere Projekte als “nur” den Blog (ist ja bereits ein riesen Projekt) aufbauen. Daran arbeite ich aktuell sehr intensiv, kann aber leider noch nichts verraten. Circa Mitte des Jahres kann ich euch dann ein Update dazu geben. Ich mag so eine Geheimniskrämerei eigentlich gar nicht, ehrlich gesagt hasse ich das bei anderen Blogger, aber vielleicht funktioniert meine Idee ja nicht, oder wir ändern alles, etc. So negativ denke ich zwar nicht während ich an meinen Projekten arbeite. Eigentlich nur wenn ich anderen darüber erzähle, deshalb diese umkonkreten Infos. Seid aber auf jeden Fall gespannt! Ich hoffe, ihr seid dann so begeistert wie ich, wenn es soweit ist 🙂 So, nun aber Geheimniskrämerei Ende 🙂

Was wünscht ihr euch?

Wie erwähnt, bin ich die nächsten Wochen erstmal unterwegs. Geplant habe ich Food-Diaries, Outfit-Lookbooks, Travel Guides, Beauty-Posts, weiterhin Updates, etc. Aber falls ihr spezielle Content-Wünsche habt, lasst es mich wissen! An was ich hauptsächlich derzeit arbeite, ist mein großer Naturkosmetik-Guide. Nur damit ihr schon einmal Bescheid wisst!

News aus dem Nachhaltigkeit-Kosmos

Ich will wirklich bald mal wieder die Fair-Fashion-Shopping-Tipps einführen, aber in letzter Zeit war ich einfach nicht inspiriert. Auch so habe ich wenig über das Thema Nachhaltigkeit berichtet. Dafür habe ich einiges an News zusammengetragen. Vielleicht interessieren euch diese Beiträge ja auch:

  • Justine diskutiert in ihrem tollen Real Talk darüber, warum Bio, Öko, Lokal, Fair etc. als extrem betitelt wird und Produkte aus Massenproduktion als normal. Spannender Artikel!
  • Ein Unternehmen, das ich auf der Berlin Fashion Week diesen Januar mega spannend fand, war tatsächlich Vaude, aufgrund der vielen innovativen und nachhaltigen Materialien. Diesen Monat hat dann Vaude die Upcycling-Werkstatt gegründet – ein tolles Projekt für Nachhaltigkeit und Integration. Schaut hier mal in die Pressemitteilung!
  • Die Sommerkollektionen sind da! Ich bin soooo bereit für Sommer, egal ob in Südafrika, Bali oder Berlin. Ein paar tolle Entdeckungen habe ich bei (es folgen Affiliate Links) Armedangels, People Tree und Jan’n June gesehen!
  • Beauty: Auch hier habe ich einige Neuentdeckungen gemacht. (Es folgen Affiliate Links) Derzeit liebe ich Wildrosenöl fürs Gesicht, den Hafer Aufbau-Conditioner von Weleda und Tinted Sunscreen von Biarritz! Reviews gewünscht?
  • Auf Siegelklarheit habe ich vor Kurzem eine Übersicht über einige Textil-Siegel entdeckt. Vielleicht auch für euch spannend?
  • Und noch eine Entdeckung: Auf GetChanged könnt ihr direkt nach lokalen Stores suchen, die Fair Fashion verkaufen. Lokal shoppen fördert den Einzelhandel vor Ort und schon Online-Shopping-Ressourcen.

 

Ich hoffe, euch hat mein Update gefallen! Lasst mich wissen, falls ihr Fragen oder Wünsche habt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 Kommentare
  1. Sehr, sehr gerne einen Bericht über die Wasserknappheit in Südafrika! Ich fände es sehr spannend zu hören, was 50L pro Tag heißt für das tägliche Leben. Ich habe selbst meinen Verbrauch ja noch nie gemessen. Auch was die Leute dort darüber denken würde mich sehr interessieren! Macht ihnen das alles Angst für die Zukunft? Sehen sie Lösungswege?

    1. Liebe Antonia, mein Beitrag ist nun online 🙂 https://heylilahey.com/water-crisis-in-cape-town/
      Darin beschreibe ich, wie wir 50L Wasser verbrauchen. Glaube Deutschland ist recht wassersparsam und verbraucht 120 Liter??? Bin mir grad nicht sicher, wieviel genau.
      Und ja, die Leute haben Angst, aber so lang keine Panikmache verbreitet wird, hält die Stadt eigentlich zusammen. Und Lösungswege sind kompliziert…das konnte ich leider nicht allumfassend aufzeigen.

  2. Toller Beitrag! Ich selber tu mich ehrlich gesagt ab und zu mal schwer sehr ins persönliche zu gehen, wenn ich Blogposts schreibe. Aber ich merke immer wieder, dass ich solche Blogposts einfach am liebsten lese, weil ich ein unglaublich neugieriger Mensch bin. Danke, dass du uns mit nimmst und so persönlich von dir erzählst 😉
    Danke auch für den Tipp “GetChanged”! Kannte ich bisher noch nicht.

    1. Kenne das ja auch von mir…fällt mir eigentlich auch super schwer, aber in letzter Zeit, klappt es immer besser, persönlicher zu schreiben. Ich glaube auch, weil ich mehr Zeit habe, meine Gedanken für den Blog zu ordnen. Neben einem Vollzeitjob ist das schwer!

      Freut mich!
      Danke für deinen lieben Kommentar und deine Email 🙂

      LG
      Mia