This blogpost is also available in English

Noch ist es nicht soweit, aber kurz nach Frühlingsanfang kommt hoffentlich trotz der weiterhin kalten Temperaturen langsam etwas sommerlich Stimmung auf. Für alle, die sich bereits nach Sommer, Sonne, Sonnenschein sehen und bereits die Urlaubs-Saison planen, habe ich heute etwas Fashion-Inspiration für euch: einfache, schicke und natürlich fair produzierte Outfit-Ideen für den Urlaub!

Ich habe fast die ganze zweite Hälfte diesen Winters wieder einmal gekonnt übersprungen. Die letzten drei Wochen war ich in Südafrika, um die Familie meines Freundes (oder besser gesagt, Verlobten, hab mich noch nich ganz dran gewöhnt, haha) zu besuchen. Mittlerweile bin ich nach einem kurzen Zwischenstopp in Berlin wieder auf dem Weg (auf Instagram könnt ihr erfahren, wohin es genau geht und meine Reise mitverfolgen).

In Südafrika war es nicht mega heiß. Es gab auch windige und verregnete Tage. Deshalb habe ich glaube ich ein sehr vielfältiges Lookbook zusammengestellt, das ich euch nicht vorenthalten möchte! Eventuell ist ja die ein oder andere Outfit-Inspiration für euch dabei und ich habe auch extra ein paar Newcomer aus den neuen Frühjahrskollektionen meiner liebsten Fair Fashion Brands mit reingepackt. Außerdem habe ich versucht, das Lookbook so minimalistisch wie möglich zu halten und trotzdem eine modische Zusammenstellung zu präsentieren. Ich bin gespannt, was ihr sagt! Ein Video habe ich dazu auch erstellt (siehe weiter unten), in dem seht ihr dann alle Looks (da ich vergessen habe, alle zu fotografieren!).

Disclaimer: einige Produkte wurden mir als PR Sample zur Verfügung gestellt (markiert mit *), ich wurde dafür aber nicht bezahlt.

Look 1 – Perfekter Allrounder!

Bereits auf meiner Weltreise (als Backpacker mit nur einem Rucksack für 6 Monate) habe ich festgestellt, dass simple Trägerkleider einfach der perfekte Allrounder sind! Sie eignen sich perfekt für den Lagenlook, sind in den heißen Tropen die perfekte Wahl, aber auch je nach Länge für kühlere Sommerabende super geeignet. In sehr schwülen Ländern packe ich auf jeden Fall immer eine kurze Variante ein. In Südafrika hat sich aufgrund des Wechselhaften Wetters auch ein langes Modell bewährt!

Das lange Kleid ist von Armedangels*, tatsächlich aus der letzen Winterkollektion. Ich fand, dass es sehr gut im Winter tragbar ist (mit Lagen und ein paar roten Akzenten auch sehr festlich!), und jetzt an wärmeren Tagen für einen schönen Boho-Look sorgt. Leider ist es ausverkauft, hier ist ein ähnliches Modell (Affiliate Link).

Die kurze Version von Jan’n June habe ich schon lange und auch auf der Weltreise dabei gehabt! Es ist einfach super simpel und vielfältig einsetzbar, z.B. für einen Tag am Strand (super gemütlich und lässt sich einfach drüber werfen), aber auch mit den richtigen Accessoires für einen schicken Abend! Leider auch ausverkauft, aber hier ist die lange Version!

Look 2 Gemütlich und lässig.

Ein weiteres Must, das ich einfach suuuuper gemütlich aber auch praktisch finde: T-Shirt-Kleider! Mit einem lockeren Schnitt fühlt ihr euch damit einfach immer wohl und wenn ihr es ein bisschen schicker haben wollt, dann bindet einfach ein langes Band um die Taille!

Dieses T-Shirt-Kleid ist vom Fair-Fashion-Label Jungle Folk* und stammt aus deren Evergreen-Kollektion. Das heißt, dass dieses Modell als Basic immer verfügbar sein wird. Eine super Idee wie ich finde, in der verrückten Modewelt, in der gefühlt alle 2-3 Monate neue Kollektionen auf den Markt kommen (zumindest in der Fast-Fashion-Szene).

Der Rucksack ist übrigens von Verena Bellutti, vegan, nachhaltig und fair produziert aus Planen- und Netzplanenrückständen!

Look 3 Luftig und lang.

Auf der Weltreise habe ich einen langen Rock bereit sehr zu schätzen gelernt (dort hatte ich einen langen grauen aus Bio-Baumwolle dabei). Solange er luftig und leicht geschnitten ist, passt er wieder perfekt für viele verschiedene Situationen – bei einem Städtetrip, am Strand zum schnellen Rüberziehen, für angemessene Kleidung an religiösen Stätten…. Im Video habe ich ihn mit meinem Lieblingsbadeanzug gepaart!

Dieser hier ist vom Label Maska* und den Rock habe ich bereits hier ausführlich vorgestellt!

Look 4 Große Shorts-Liebe.

Ein Kleidungsstück, auf das ich im Sommer und ganz besonders im Urlaub nicht verzichten möchte: Gut sitzende Shorts! Gerade Denim-Shorts sind einfach soooo vielfältig einsetzbar! In den Tropen rate ich nicht unbedingt zu Jeans-Stoff, sondern eher zu leichten, lockeren Materialien. Da sich diese super klein zusammenpacken lassen, nehme ich immer ein paar mehr Modelle mit. Perfekt, um verschiedene Kombinationen zu kreieren!

Die Tops im Video sind von Jan’n June (mein absolutes Lieblingsträgershirt im Sommer!!! Große Empfehlung!!!) sowie das T-Shirt vom super tollen Projekt Izuba Clothing*.

Look 5 2-in-1-Begleiter.

Was ich auch nicht mehr missen möchte: Wickelkleider!!! Ich finde, sie machen einfach immer eine gute Figur, da man die Bänder ganz individuell je nach Taille höher, niedriger, enger oder weiter binden kann. Und mein Trick, den ich seit der Weltreise liebe: Das Wickelkleid manchmal einfach offen als Cardigan / Kimono tragen! So hat man auch gleich eine Lage mehr, was ich in Südafrika, wo es doch manchmal etwas wechselhaft war, sehr praktisch fand!

Dieses Wickelkleid habe ich aus einem kleinen Geschäft in Kambodscha! Haltet in Vintage-Shops eure Augen offen!

Look 6 Schicker Eyecatcher.

Last but not least kommen wir zu einem Teil, das jetzt nicht uuuunbedingt in die Standard-Urlaubsgarderobe gehört, jedoch für das gewisse Extra sorgen kann: ein gut sitzender Jumpsuit. “Gut sitzend” betone ich extra, da ich lange kein großer Fan von Jumpsuits war. Sie haben bei mir immer nie eine gute Figur gemacht und auch wenn ich das Modell von Jungle Folk auf der Fashion Week mega toll fand, war ich erst kein großer Fan. Pauline von Jungle Folk hat mich aber überzeugt, den Jumpsuit mal zu probieren und ich bin so froh, dass sie mir mehrmals diesbezüglich geschrieben hat! Denn er sitzt einfach perfekt, macht eine tolle Figur und auch ein kleines Food-Baby kann ich darunter sehr gut verstecken!

Auch anderen steht der Jumpsuit aber gut, wie ich auf der Fashion Week Festellen konnte. In der Fashion Changers Lounge für Blogger war er eines der beliebtesten Kleidungsstücke!

Ich hoffe, es ist etwas Inspiration für euren nächsten Sommer-Urlaub dabei! Lasst mich wissen, Wass ihr sonst immer in wärmeren Regionen einpackt und was für euch ein großes Muss ist!! Und schaut euch auch unbedingt mein Lookbook Video an, denn dort seht ihr alle Looks ganz detailliert


Warning: Parameter 2 to qtranxf_excludeUntranslatedPostComments() expected to be a reference, value given in /homepages/9/d529737197/htdocs/clickandbuilds/WordPress/heylilahey/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Warning: Parameter 2 to qtranxf_excludeUntranslatedPostComments() expected to be a reference, value given in /homepages/9/d529737197/htdocs/clickandbuilds/WordPress/heylilahey/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Warning: Parameter 2 to qtranxf_excludeUntranslatedPostComments() expected to be a reference, value given in /homepages/9/d529737197/htdocs/clickandbuilds/WordPress/heylilahey/wp-includes/class-wp-hook.php on line 286

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.

7 Kommentare
  1. Your outfit ideas and color combination is really rocking. Loved this very much. You look beautifu, love that you wear. Now that I have little girl (17 months) I find myself wearing light colors pinks, whites, yellow. I used to wear more black, but now I want to match baby dressed in pink. It also changed my mood mommy love