Vielleicht habt ihr es auf Instagram mitbekommen – übers Wochenende war ich mit meinem Freund in Wien. Irgendwie zieht es mich in letzter Zeit öfter in die österreichische Hauptstadt. zum einen habe ich durchs Bloggen mittlerweile so viele Freunde dort, dass ich es nicht einmal schaffe, alle in drei Tagen zu besuchen. Zum anderen wohnt mein Cousin dort und derzeit versuche ich, auch mehr Zeit für Familie zu finden.

Wir haben bei Justine und Alex übernachtet und die beiden sind wirklich die besten Gastgeber!!! Abends haben wir einfach immer “nur” Filmabende gemacht und das war einfach perfekt nach einem kalten, aber schönen Tag in Wien! Am ersten Tag waren Jesse und ich aber allein unterwegs und haben als fleißige Touris den Garten vom Schloss Schönbrunn besichtigt. Es war tatsächlich zu dem Zeitpunkt gar nicht soooo kalt, aber wunderschön neblig, was auf Fotos immer eine schöne Stimmung zaubert, wie ich finde. Mit dabei sind heute wieder viele, tolle Fair Fashion-Teile!

___________________

Maybe you have seen it in my Instagram stories but I spent the weekend with my boyfriend in Vienna! Somehow I have a really great connection with Austrians capital. I’ve made a lot of friends there lately and I also have family living there. Jesse and I basically just spent the days hanging out with friends, eat good vegan food and chill out in cute cafes.

We spent two nights at Justine’s place and she and her boyfriend are just the loveliest hosts!!! In the evening we chose to “only” watch Christmas movies and that was just perfect!!! The first day, Jesse and I however were typical tourists and visited the Schloss Schönbrunn garden, where we took these pictures with lots of cool ethical fashion items.

Deshalb haben wir uns während unseres Spaziergangs die Kamera geschnappt und ein paar Fotos von meinem Outfit gemacht. Denn ich habe ein paar neue Teile während des Cyber Weekends geshoppt. Viele Influencer aus dem Slow Fashion Bereich haben ja während dieses Sales-Wochenendes auf “Buy Nothing” plädiert, aber ich habe gerne ein paar Fair Fashion-Labels supportet, auf die ich schon lange ein Auge geworfen hatte!

___________________

The light was so beautiful with the misty fog in the morning so we grabbed our camera and snapped these outfit pictures. I’m actually sporting some new ethical fashion items that I scored during Cyber Weekend! I know a big motto in the slow fashion community was to “buy nothing”, but I really enjoyed supporting small ethical fashion businesses and getting the items that I had on my wishlist for so long, a little bit cheaper!

Mit dabei war dieser kuschelige Pulli aus Bio-Baumwolle, der einfach eine schöne, warme Farbe in meinen Kleiderschrank bringt. Er ist nicht super mega dick, wie ein krasser Wollpulli, aber jetzt auch nicht so dünn, wie ein typisches Baumwoll-Longsleeve. Ich habe Größe S gewählt, damit der Pulli locker sitzt, aber im Nachhinein hätte ich gerne noch irgendwie oder irgendwo M probiert, da ich Oversized immer sehr gerne hab.

Wie findet ihr das Outfit?

________________

I wore this cozy sweater made out of Organic Cotton that just brings a beautiful, warm color into my wardrobe. The sweater is not super thick like a big woolen version but also not as thin as a typical cotton longsleeve. I chose size S.

How do you like the outfit?

Outfit details (not sponsored, all self bought):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8 Kommentare
  1. Der Pulli ist sooo schön Überlege fast ihn mir auch anzuschaffen. Die Jacke gefällt mir auch richtig gut. Wie warm würdest du denn sagen hält sie? Eher für den Übergang oder auch was für kältere Tage?

    1. Liebe Ulla, danke für deinen Kommentar! Ich würde sagen, mittelwarm. Also für einen sehr kalten Übergangstag, aber nicht wirklich für Minusgrade. Ich habe die Jacke in Wien mit einem dicken Woll-Cardigan drunter getragen und mir war überhaupt nicht kalt. Es waren so immer um die 0 Grad. Ich hoffe das hilft etwas bei der Einschätzung!