nachhaltige Bademode

This blogpost is also available in English – Titel photo: Screenshots from MyMarini, Vitamin A, Two Thirds, Reset Priority, Underprotection

Ich kann es kaum glaube, aber es gibt tatsächlich bisher keinen Fair Fashion Bademoden-Guide auf heylilahey. Nicht einmal auf YouTube! Mir ist es nämlich passiert, dass mir in den Vorjahren meine Blogger-Kollegen immer zuvor kamen und selbst bereits sehr detaillierte Listen erstellt haben (unten verlinkt!). Da aber meine Vorlieben und Recherchen dann doch immer ein bisschen anders sind, habe ich mich entschlossen, meine eigenen Empfehlungen zusammenzustellen. Ich habe die Labels in Kategorien unterteilt, so dass hoffentlich für jeden Style, jedes Budget und auch für jeden Körpertyp etwas dabei ist!

Screenshot: MyMarini

Super Stylish:

  • Souldaze Collection Swimwear – super stylishe Bademode made in Italy aus recycelten Materialien 
  • Under Protection – verspielte Designs aus nachhaltigen Stoffen hergestellt
  • MyMarini – meine persönlich Empfehlung, da lange getestet: super Qualität und die Teile sitzen perfekt (je nach Körpertyp gibt es auch verschiedene Modelle, die einem dann besser passen. Der Kundenservice hilft hier prima!). Hier mein Blogpost dazu!
  • Anek. Boutique – das Label stellt seine Produkte mit nachhaltigen Materialien her oder mit Stoffen, die in der Industrie übrig geblieben sind (neu und hochwertig, aber würden sonst weggeschmissen werden)
  • Margaret & Hermione – super süße und verspielte Muster und nachhaltige Materialien. Auch meine persönliche Empfehlung! Sportliche Designs und Sportswear findet ihr hier aber auch! Hier mein Blogpost dazu.
  • Auria London – grunge und modernes Design-Liebhaber werden hier auf jeden Fall fündig! Die Bademode ist auch hier aus recycelten Materialien hergestellt, jedoch ist der Shop-Sitz England.
  • Reset Priority – wunderschöne und sehr vielfältige Designs in allen Farben, in die ich mich auch verliebt habe. Leider hat mir mein Bikini nicht perfekt gepasst, aber der Kundenservice war super! Hier ein Bild von mir im Bikini auf Instagram.
  • Vitamin A – super schön, aus recycelten Materialien, made in USA
  • Luz Collection – aus Frankreich, verwendet in der Alexandra Cousteau Collection recyceltes Garn aus alten Fischernetzen!

 

Screenshot: Essentials for Zula

Leistbar – diese Kategorie ist relativ, billig ist Fair-Fashion-Bademode natürlich nicht, aber hier sind etwas günstigere Preise mit dabei:

  • Inaska Swimwear 36-42 Euro: super süße, sportliche Designs aus Econyl (recycelter und sehr hochwertiger Polyester-Garn)
  • Essentials for Zula 28-58 Euro: gehört zu meinen Lieblingsmarken mit den tollsten Designs! Fair Trade hergestellt in Thailand. Über die Materialien habe ich nicht so viele Infos gefunden.
  • Two Thirds um die 70 Euro – auch wieder eine meiner Lieblingsmarke für Mode bisher. Die Swimwear-Collection habe ich noch nicht getestet, aber es sind echt schöne Teile. Die meisten Teile werden je nach Bedarf und per Pre-Order produziert.
  • Frija Omina 39-110 Euro: dieses Label findet ihr im Avocadostore, alles nachhaltige Materialien
  • TinkaBlu ab 40 Euro: OekoTex zertifizierte Materialien und bunte Designs!
  • All Sisters 40-122 Euro: Fair hergestellte Bademode mit OekoTex-zertifizierten Materialien und wirklich schicke Designs! Einen kleinen Tick teurer, aber das Design hat mich überzeugt!

 

Screenshot Pura Clothing

Sporty

  • Patagonia – Natürlich musste ich auch den Onlineshop von Patagonia mit auflisten. Ich liebe die Marke!
  • Woodlike Ocean – auch eine persönliche Empfehlung von mir! Ich hatte die Bademode auch über Monate auf unserer Backpacker-Weltreise dabei und die Qualität ist super. Hier mein Blogpost dazu.
  • Pura Clothing Bademode konnte ich bisher leider noch nicht testen. Leider, da die Designs wunderschön aussehen! Maddie von Dariadaria hat hier auch ihre eigene Kollektion.
  • Josea Surfwear 50-120 Euro: bunte Designs, die für einen aktiven Tag am Strand gedacht sind. Faire Preise, recycelte Stoffe aus alten Fischernetzen!

 

Screenshot: Mara Hoffmann

High End – für alle die auf Luxus und ein bisschen mehr auf High Fashion stehen:

  • Mara Hoffman – eine Mischung aus auffälligen und schlichten Designs. Echte Fashionistas werden hier auf jeden Fall fündig!
  • Araks Clothing – super, super schöne Designs zum Verlieben!!! Entworfen und produziert in New York mit italienischen Materialien.
  • Nathalieschweizer – bunt und farbenfroh – OekoTex zertifiziert!

 

Screenshot Hackwith Design House

Bademode für größere Größen /kurvige Typen etc.:

Hier kenne ich mich ja nicht so gut aus, aber seit meinem “Fair Fashion für größere Größen”-Beitrag, möchte ich immer mehr versuchen, Ethical Fashion und Inklusion zu verbinden. Trotzdem hier nur wenige Tipps, oft auch eher Labels aus dem Ausland, aber ich hoffe, sie helfen etwas weiter:

  • Phylyda – für alle Körpertypen und -größen geeignet, für Skinny & Curvy. Die Materialien sind italienische, hochwertige Stoffe, OekoTex zertifiziert.
  • Blou Maou mit einem extra Badeanzug für Schwangere!
  • Unter anderem bei MyMarini, Mara Hoffmann, UnderProtection und Reset Priority findet ihr zB auch Bademode bis Größe XL
  • Aus Australien gibt es die nachhaltige Modelinie Marvell Lane hergestellt aus dem nachhaltigen Garn Econyl aus alten Fischernetzen, speziell für größere BH-Größen (Shipping ist 10 Flat Rate für internationale Bestellungen).
  • In den USA gibt es in dem Bereich mal wieder eine bessere Auswahl z.B. bei:

 

Screenshot Marvell Lane

 

Welches Unternehmen sollte ich auf jeden Fall noch ergänzen? Für mich zählen Nachhaltigkeit, Design und Preis. Hier sind noch weitere Artikel für eure Recherchen von anderen Blogger-Kollegen:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme zu.

1 Kommentar