fair fashion

Ich mag meinen Job, ich mag was ich tue und ich mag meine Kollegen, aber trotzdem ist es jeden Montag das gleiche Spiel: Ich habe den Monday Blues. Meistens hatte ich einfach ein sooo tolles Wochenende, das ruhig noch einen Tick hätte länger gehen können, oder ich bin einfach müde, da ich nicht ausschlafen kann. Es ist ja schon immer ein kleiner Jetlag von Sonntag auf Montag – von spät ins Bett gehen zu Wecker auf 7:30 Uhr stellen. Was meinen Monday Blues verringert: Geiles Frühstück (das ich mir am Sonntag vorbereite), gut gelaunte Kollegen, am besten ein leckerer Tee oder Matcha Latte, Obst und wenn alles gut läuft – eine schnelle und zufriedenstellende Outfitidee am frühen Morgen. Denn um ehrlich zu sein, ja, ich bin eine Fashionista aber nicht zwischen 7 und 9 Uhr morgens, meine Kreativität und Leidenschaft fängt erst danach an 🙂 Wenn ich aber zufällig eine Eingebung habe und mich schnell für ein süßes Outfit entscheide, startet der Tag gleich viel besser. Mag oberflächlich klingen, aber wenn ich mich wohl fühle, strahle ich das auf andere aus, die strahlen das zurück und meine Laune ist top!

Was ich gerne nächsten Montag anziehen würde: Einen frühlingshaften Look, mit Trenchcoat, mutigem Mustermix und gleichzeitig nicht zu auffälligen Farben. Jeans gehen immer und ein süßes, aber unkompliziertes Top ist gleichzeitig lässig und schick. Ein guter Highlighter lässt jede fahle, müde Haut erstrahlen und mit den richtigen Accessoires, auch im Büro, kann die Woche mit neuer Energie starten! Aber genug von Montag, erst einmal wünsche ich euch einen Awesome Fair Fashion Friday!!! #TGIF und genießt das Wochenende!!! Habt ihr schon Pläne? Ich hatte eigentlich vor, mal einen kleinen Vlog zu drehen, für YouTube, was sagt ihr?  

Jacket, PFC-free, Didriksons.
Shirt, House of Hackney (On Sale).
Jeans, Nudie Jeans.
Notebook, Avocadostore.
Bag, Matt & Nat.
Highlighter, Ilia.
Shoes, Coclico.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare