(Werbung mit Organic Basics)

Wenn ihr mich bis vor Kurzem gefragt hättet, was mir im Bereich Fair Fashion noch so fehlt, oder wo ich noch Ausnahmen mache, dann wäre die Antwort wahrscheinlich sehr überraschend für euch ausgefallen:

Unterhosen!

Klar, es gibt viele Unternehmen, die nachhaltige, schöne und faire Unterwäsche herstellen. Ich habe mehrere Blogposts und Videos diesem Thema gewidmet. Jedoch trage ich seit mehreren Jahren nur noch nahtlose Schlüpfer und diese gab es genau so wie ich es wollte meines Wissens nach eben bisher nur von Fast Fashion Labels.

Warum nahtlose Schlüpfer, fragt ihr euch? Ich hatte solche das erste Mal vor unserer Weltreise gekauft und es fühlt sich einfach an, als würde man nichts tragen, nichts zwickt und zwackt, es zeichnet sich nie eine Naht unterm Kleid oder unter der Hose ab und mir kommt es auch so vor, als würde es meiner Haut besser tun, wenn nicht ständig ein Höschen einschneidet, egal wie locker sie sitzen. Alle anderen Schlüpfer habe ich nun jetzt so langsam endlich aussortiert.

Also ja, hier kommt nun die große Beichte: Bis vor Kurzem habe ich mir noch 1-2 Mal nahtlose Schlüpfer von Fast Fashion Brands gekauft seit meine Fair Fashion-Journey gestartet ist… BIS JETZT! Denn ich wurde endlich fündig:

Das dänische Unterwäsche- und Basics-Label Organic Basics bietet genau die Marktlücke, die ich suche – die Invisible Cheeky Briefs. Diese bestehen aus 100 Prozent recyceltem Nylon und einem dünnen Bio-Baumwollfutter im Schritt (das erwähne ich extra, weil in diesem sensiblen Bereich Baumwolle und nicht Nylon Sinn macht und das hier zum Glück der Fall ist). Sie rollen nicht an der Seite hoch, trotz fehlender Naht, sitzen perfekt und angenehm.

(PS: Ich werde denke ich kein Bild mit mir und Höschen posten, deshalb dieses Flatlay hier :)) hoffe es gefällt und ihr könnt sie gut erkennen! Ansonsten sehr ihr sie angezogen im Organic Basics Webshop.)

Ja, sie sind nicht gerade die günstigsten, doch meiner Erfahrung nach halten solche Produkte bei guter Pflege ewig. Die Pflegehinweise findet ihr hier. Ich habe vorher vielleicht ein Fünftel des Preises für so ein Höschen gezahlt, das gebe ich zu. Aber jetzt kann ich mir sicher sein, dass ich auf eine nachhaltige und faire Variante setze. Auch in Sachen Unterwäsche möchte ich einfach so ressourcenschonend wie möglich unterwegs sein. Und ich würde mir so etwas immer wieder zu Weihnachten oder zum Geburtstag wünschen und im Vierer-Pack sind sie um einiges günstiger! Und mit meinem Code “HEYLILAOBX” bekommt ihr nochmal 15% Rabatt 😉

Dazu habe ich noch den Organic Basics BH sowie das T-Shirt getestet. Vorher aber kurz ein paar Infos zu Organic Basics: Das Fair Fashion Unternehmen startete 2015 in Kopenhagen und kreiert nachhaltige und sehr gut verarbeitete Basics. Ihr Ziel: Es in der Mode besser zu machen. Nachhaltigkeit steht an erster Stelle und ist im Kern des Unternehmens verankert. Dies zeichnet sich durch nachhaltige Materialien, bessere Produktion und Langlebigkeit der Produkte aus. Organic Basics verwendet hauptsächlich GOTS zertifizierte Bio-Baumwolle und recycelte Nylon-Stoffe.

Zur fairen Produktion schreiben sie auf ihrer Seite, dass sie alle drei Monate die GOTS zertifizierten Baumwollfelder und Fabriken in Izmir und Istanbul besuchen. “We sit with the workers, eat lunch in their canteen, and make sure that the factories are socially sustainable.” – schreibt Organic Basics auf der Webseite. Genauso transparent legen sie auch Informationen über ihre Fabriken in Portugal dar. Mehr dazu hier. In Sachen Transparenz und Authentizität finde ich es persönlich auch mega gut, dass sie um Feedback bitten, z.B. in Sachen Verpackung. Hier setzen sie auf recyceltes Polyester, da das für sie bisher die beste Lösung darstellt (da recycelt, wiederverwendbar und zu 100 Prozent wieder neu recycelbar), aber sie sind auch offen für neue Vorschläge. 

Jetzt aber zum Organic Basics BH: Also wie ihr bis hierher bereits herausgelesen habt, war ich hauptsächlich aufgrund der Unterhosen von Organic Basics von Anfang an begeistert. Doch für viele von euch spielen Invisible Panties glaube ich keine Rolle lol, deshalb habe ich auch ein paar weitere Produkte von Organic Basics für euch getestet. Der Organic Cotton Triangle Bra kommt komplett ohne Bügel aus und formt trotzdem die Brust. Wenn ich es ganz platt (no pun intended) formulieren sollte: Er pusht ganz leicht meine Brüste nach oben, aber in natürlicher Optik, komfortabel und angenehm. Der Bund unter der Brust ist breit und eher fest, so dass der BH allein durch diesen Schnitt bereits sehr gut sitzt. So muss man die Träger nicht mega eng stellen, damit die Brüste nicht zu sehr hängen.

Ich bin nämlich sehr schmal gebaut, aber habe in Relation dazu eine relativ große Oberweite und suche deshalb immer nach Optionen, die komfortabel sitzen, aber die Brust nicht zu sehr nach “hängend” aussehen lassen. Finde das passiert ohne Bügel-BHs nämlich sehr schnell. Dann trage ich lieber gar keinen BH, das sitzt am besten, haha 🙂 Der Triangle Bra ist aber sehr klug geschnitten. Klug, weil ich wirklich finde, dass er eine sehr schöne Form gibt und dennoch nicht klemmt oder zwickt. Ehrlicherweise habe ich auf den Bildern die Träger etwas zu eng gestellt, aber bereits beim zweiten Tragen habe ich sie dann perfekt eingestellt. Sie sollten nämlich nicht so einschneiden wie bei mir, haha 🙂

Einziger Nachteil vielleicht: Durch den sehr raffinierten und smarten Schnitt fühlt es sich nach etwas mehr Stoff an, als ich von anderen bügellosen BHs gewöhnt bin. Das stört aber nicht wirklich, da der Stoff aufgrund der Bio-Baumwolle schön weich und angenehm zu tragen ist. Ich wollte es aber ehrlicherweise erwähnt haben. Den Preis von 40 Euro ist finde ich fair, auch weil ihr das Produkt im Dreier-Pack wieder noch günstiger bekommen könnt.

Last but not Least: Das SilverTech Organic Cotton T-Shirt. Gleich vorweg: Es ist nicht mein liebster Schnitt. Der Ausschnitt geht mir 1-2 Zentimeter zu tief und die Ärmel könnten für mich lockerer sein. Nächstes Mal würde ich also eine Größe größer nehmen. Wenn ihr aber auf diesen Schnitt steht, etwas figurbetonter, aber dennoch nicht eng (ich mag Shirts eher im Oversized-Look), dann liegt ihr mit diesem Shirt genau richtig. Der Stoff ist mega angenehm, riecht nicht so schnell, man schwitzt weniger drin und die Temperatur wird reguliert. Das Shirt muss dementsprechend nicht so oft in die Wäsche. Das spart Ressourcen, Zeit und natürlich auch Geld.

Als nächstes möchte ich die SilverTech Leggings ausprobieren, da ich im Fair Fashion Bereich nämlich immer noch nicht die perfekte Sport-Leggings gefunden habe.

Wie gesagt, meine Review hier war zu 100 Prozent ehrlich und ungefiltert, auch wenn ich für die Erstellung der Bilder und Texte von Organic Basics gesponsert wurde. Solche Kollaborationen passen einfach perfekt zu meinen Kanälen und ich freue mich sehr, dass mir Organic Basics dieses Vertrauen geschenkt hat!

Vergesst nicht meinen Rabattcode HEYLILAOBXfür 15% Rabatt, falls ihr sowieso neue Unterwäsche braucht und überzeugt seid. Kauft aber wie immer nur das, was ihr wirklich braucht! Ich will hier nicht unnötig zum Kauf verleiten, aber wenn ihr sowieso auf der Suche z.B. nach einem neuen BH seid, dann wollte ich euch die Rabatt-Option geben. 

Und dann würde ich gerne von euch hören, ob irgendjemand von euch auch die Leidenschaft für nahtlose Unterhosen wie ich teilt (LOL…)? Oder ob ihr Organic Basics bereits kennt?

Freue mich auf euer Feedback :)\

PS: Fotos sind von Vreni Jäckle geschossen – danke dir!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 Kommentare
  1. Hallöchen!
    Also ich bin ein Riesen Verfechter von nahtlos Höschen und verteufle mich mittlerweile immer, wenn ich doch ein anderes trage!
    Auf organic basics bin ich schon gestoßen, hatte aber wegen dem Preis erst noch abgewartet. Mit deinem Code kann ich nun bald endlich zuschlagen!
    Liebe Grüße
    Ariana

  2. Hier! Ein nahtlos buddy! 😀 oder zumindest nur gaaanz flache nähte. Hab die letzten auch noch fast fashion gekauft, aber für die nächsten schreib ich mir das hier definitiv auf, super. 🙂 Für mich ist das irgendwie total wichtig, dass vor allem an der seite keine dicken nähte sind weil ich so empfindlich bin beim auf der seite liegen, wenn sich da die nähte oder aufgerollter stoff in meine haut drückt. Da bin ich irgendwie prinzessin auf der erbse, aber bei mir muss alles maximal gemütlich sein. Bügel bh‘s gibts bei mir daher auch schon lange nicht mehr, die bh‘s hier sehen auch gut aus, ich merks mir, danke! 🙂

  3. Hey Mia,
    hatte bei Mirella auch schon von der Marke gehört und die ganze Zeit schon ein Set mit dem BH und zwei Unterhosen in meinem Warenkorb gehabt.
    Ich trag schon seit fast 2 Jahren keine Bügel-BHs mehr… meistens aber nur schöne Sport BHs, weil die einfach bequemer sind und ich mit bügellosen nicht so viel Erfolg hatte! Bin nach deiner ehrlichen Review echt gespannt und muss mich gleich nochmal ausmessen 😉

    Viele Grüße,
    Lara

  4. Liebe Mia,
    vielen Dank für deinen Bericht, den Bra muss ich auch unbedingt mal ausprobieren sobald ich einen neuen brauche 🙂
    Du kennst bestimmt die Loggins von ambiletics oder? Ich habe letztens auf einer Messe eine anprobiert und war von dem Stoff echt begeistert, da sie auch richtig blickdicht sind. Vielleicht wäre das ja auch etwas für dich 🙂
    Liebe Grüße Clara

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl: