Es ist wieder soweit! Ich habe eine lange Liste für euch an nachhaltigen Geschenkideen für Weihnachten – von “Nichts Schenken” bis hin zu DIY, Fair Fashion, Zero Waste und Naturkosmetik-Geschenkideen. Warum ich das Thema immer wieder teile? Weil wir an Weihnachten oft in die Konsum-Falle tappen. Wir denken, je mehr desto besser und selbst wir Ökos können der Shopping-Euphorie manchmal nicht entkommen. Das ist ja auch nicht immer etwas Schlimmes, aber es würde die Weihnachtszeit auf jeden Fall besinnlicher machen, wenn wir mehr Bewusstsein in das Thema bringen!

Das ist auch der Grund, warum ich manche Geschenkideen jedes Jahr vorstelle. Ich will selber nicht in die Blogger-Falle tappen, ständig etwas Neues präsentieren zu müssen. Manche Produkte sind einfach Dauerbrenner, kommen jedes Jahr gut an und deshalb stelle ich sie immer wieder vor 🙂

Viel Spaß bei der Liste und vergesst nicht, mir auch auf Instagram zu folgen: @heylilahey

Disclaimer: Dieser Beitrag ist nicht bezahlt / gesponsert. Ein paar Produkte, die ich empfehle, habe ich mal als PR Sample erhalten. Aber nicht für diesen Beitrag. Die PR Samples (unentgeltlich und bedingungslos erhalten) habe ich markiert. Die Links können Affiliate Links sein (jeweils markiert). Was das bedeutet, erfahrt ihr ganz unten.

Tipp Nummer 1: Nichts schenken! Das klingt so simpel und unkreativ, aber hört mich aus! Gerade mit Freunden oder Familie, denen ihr sehr nahe steht, könnt ihr ausmachen, sich auch mal nichts zu schenken. Insbesondere wenn ihr gar keine Ideen habt, weil ihr euch schon gefühlt alles geschenkt habt, könnte das ja eine Option für euch sein. Meistens ist das größte Präsent sowieso, Zeit miteinander zu verbringen. Und wenn ihr doch etwas Kleines verschenken wollt, dann empfehle ich immer das Motto: “Buy Less. Choose Well. Make It Last” von Vivien Westwood. Das kommt zwar aus dem Fair Fashion-Bereich, aber ich finde, es passt auch zum Thema Weihnachtsgeschenke. 

Tipp Nummer 2: Erlebnisse schenken

Apropos gemeinsam Zeit verbringen – Erlebnisse und Gutscheine schenken ist eine wunderschöne, achtsame und Zero Waste Idee. Doch das Problem: Oft werden die Gutscheine sehr viel später oder gar nicht eingelöst. So ging es mir zumindest oft. Zeit schenken ist wirklich eine wunderschöne Sache, versteht mich nicht falsch. Aber egal wie süß die Idee ist, wenn das Erlebnis nie stattfindet, hat niemand was davon. Und wie gesagt, ich spreche aus Erfahrung, denn ich habe diese Situation von beiden Seiten aus bereits erlebt. Mein Tipp deshalb: Verschenkt einen konkreten Gutschein, z.B. einen bestimmten Workshop oder eine Konzertkarte, oder macht direkt am Tag der Bescherung etwas aus. Legt euch sofort auf ein Datum fest und tragt den Yoga-Termin, den Spa-Tag, den Ausflug etc. fest in den Kalender ein. 

Tipp Nummer 3: Charity & Patenschaften!

Manchmal macht man jemandem die größte Freude, indem man in ihrem oder seinem Namen etwas Gutes tut. Ich habe selbst bereits Patenschaften verschenkt und auch als Geschenk erhalten und die Freude war auf beiden Seiten immer groß! Ein paar Projekte, die ich empfehlen kann:

  • Eine Delfin-, Wal- oder Meeresschutzpatenschaft von Whale & Dolphin Conservation WDC! Mit der Organisation arbeite ich bereits seit einiger Zeit und kann die Projekte dahinter sehr empfehlen. Wir haben auch Wale in Deutschland, die geschützt werden müssen! Hier und hier könnt ihr meine Berichte über den WDC nachlesen oder anschauen!
  • Über Treedom habe ich hier bereits einmal berichtet. Auf Treedom könnt ihr könnt ihr eine Baumpatenschaft erwerben und z.B. Mangobaum, Kakao, oder Grapefruit-Baumpatenschaften verschenken. Alle Bäume werden direkt von lokalen Landwirten gepflanzt und bieten umweltfreundliche, soziale und wirtschaftliche Vorteile.
  • Von Forest Finance haben wir zur Hochzeit ein Bauminvestment geschenkt bekommen. So eine wunderbare Idee! Forest Finance bietet Baumpatenschaften bzw. Bauminvestments an. Mit diesen sorgt das Unternehmen dafür, dass Brachflächen wieder in ein Ökosystem Wald überführt werden und neue Lebensräume entstehen für die lokale Flora und Fauna.
  • Über den Verein Mellifera habe ich selbst bereits Blühpatenschaften und Bienenschutzpatenschaften verschenkt. Mit diesen Patenschaften sorgt ihr dafür, dass biologische Vielfalt von Pflanzen und Tieren durch Blühwiesen und Bienen-Projekte geschützt wird. 

 

Credit: Mellifera, Fotograf: Holger Loritz

 

Tipp Nummer 4: Zero Waste Produkte für die Küche

Zero Waste zu leben ist oft schwierig. Less Waste hingegen ist eigentlich für jede*n machbar und mit kleinen Alltagshelfern macht das Ganze noch mehr Spaß! Hier sind ein paar meiner Favoriten, die ich selber schätze und liebe:

 

 

5. Nachhaltige und Zero Waste Kosmetik

Auch der Bereich Kosmetik kann mit einfach Tipps und Tricks nachhaltiger gestaltet werden. Ich bin schon lange ein Fan von Naturkosmetik (lest hier nach, warum Naturkosmetik uns den Menschen und der Natur gut tu!) und immer mehr lerne ich auch über das Thema Zero Waste oder Less Waste Kosmetik. Hier ein paar meiner liebsten Less Waste Alltagsfavoriten:

  • NUI Cosmetics Zero Waste Kollektion: Das Unternehmen hat seit Kurzem nachhaltig verpackte Make-up Produkte rausgebracht, darunter Puder, Bronzer und Lidschatten (Affiliate Links). Die Verpackung besteht zu 0% aus Plastik und dafür aus Papier, hergestellt in Deutschland. Ihr müsst die Verpackung einfach nur hinten aufschieben. In meinem Video dazu habe ich das ganz genau erklärt.
  • Wie ihr wisst, kann ich die festen Shampoos von Klarseifen empfehlen, alles dazu hier (Link zu einem bezahlten Blogpost)
  • Ich habe mittlerweile endlich einen festen Conditioner gefunden, der mich überzeugt! Er ist ähnlich zu meiner DIY Bodybutter und einfach so wunderbar für meine trockenen Locken. Ihr findet ihn hier (PR Sample)
  • Das Thema Rasierhobel ist sehr umfassend, deshalb habe ich dazu ein detailliertes Video gemacht, ihr findet es hier!
  • Waschbare Abschminkpads sind auch ein wunderschönes Geschenk, ihr findet sie hier (Affiliate Link) oder hier.
  • Ich habe außerdem einen ganzen Beitrag zum Thema Naturkosmetik zum Verschenken geschrieben, ihr findet ihn hier!
  • Dazu habe ich auch einen Artikel über Zero Waste Make-up geschrieben, klickt euch hier rein!

 

6. Nachhaltige Interior-Geschenke

Im Bereich Interior gibt es sooooo viele Ideen, von DIY-Geschenken bis hin zu Öko-Kerzen. Das wichtige in diesem Bereich ist es eher, den richtigen Stil der oder des Beschenkten zu finden. Deshalb hier nur ein paar wenige Ideen:

  • Macramé ist und bleibt ein Dauerbrenner! Ich kann dieses Buch mit zahlreichen Macramé Tutorials von Fanny Zedenius sehr empfehlen (PR Sample)
  • Wenn ihr selber Macramés basteln wollt, dann schaut doch mal in meinen Tutorials vorbei: Macramé Plant Hanger und Macramé Wandbehang!
  • Schöne, fertige Macramés findet ihr hier oder hier (Affiliate Links)
  • Diese Kerzen und Raumdüfte von Stone, Wood & Oil finde ich soooo schön und sie sind vegan, made in Berlin und Vegane Kerzen made in Berlin (Affiliate Link)
  • Was ich auch sehr empfehlen kann: Das Heimgart Microgreens Set für das Mini-Beet für Microgreens zuhause auf der Fensterbank! 

 

7. Fairer Schmuck & Fair Fashion:

Als Fair Fashion Bloggerin kann ich diesen Teil natürlich nicht außen vor lassen 🙂 In Sachen Fashion empfehle ich meistens Gutscheine, da der persönliche Stil immer so individuell ist. Hier deshalb ein paar Brands und Ideen, die ich empfehlen kann:

  • Schmuck:
  • Ohrringe von Atypicalthing aus recyceltem Silber (Affiliate Link): 
  • Ohrringe von NINIco Jewelry aus natürlichem Acetate (Affiliate Link):
  • Fremdformat Schmuck aus recycelten Materialien (Affiliate Link)
  • Kaligarh fair produzierter Schmuck (PR Sample)
  • Stilnest made on demand und meist aus recycelten Materialien (Affiliate Link, 10% discount code: MIA10)
  • Wild Fawn Jewelry aus recyceltem Silber und fairem Gold (Affiliate Link)
  • Jyoti Fair Works lässt fair aus Messing produzieren (Messing ist meist recycelt heutzutage)
  • Taj Amsterdam produziert aus recyceltem Silber und aus hauptsächlich recyceltem Gold
  • Fashion: 
  • Süße Glitzersocken (Socken gehen an Weihnachten IMMER!) findet ihr bei Swedish Stocking
  • Gutscheine Fair Fashion findet ihr zum Beispiel von Loveco (Affiliate Link, übrigens erhaltet ihr mit meinem Code lovecoXheylilahey 10% Rabatt bei Loveco – bis zum 31.12.2019 gültig, 75 Euro Mindestbestellwert) oder bei Avocadostore 

 

 

Was verschenkt ihr so an Weihnachten? Welche Geschenkideen habt ihr so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar
  1. Mist, ich habe diese Liste wohl etwas zu spät gefunden ^^ Danke für die tollen Ideen, ich mach mir einen Bookmark für nächstes Jahr!
    Ich habe dieses Jahr fast nur selbstgemachtes zum Verbrauchen verschenkt, also z.B. Salbei- und Chiliöl mit Produkten aus dem eigenen Garten. Ich hatte leider wenig Ideen, aber die Beschenkten sahen jetzt nicht unglücklich aus 😉
    Danke für die Inspiration!