4th of july-00215

Jetzt bin ich schon fast eine Woche aus dem Urlaub zurück und ich weiß nur eins – ich will sofort zurück! Am liebsten wäre ich einen Monat dort geblieben! Aber die Arbeit ruft! Trotzdem darf ich mich nicht beschweren, nicht jeder hat die Möglichkeit nach NY zu fahren. Ich habe schon ewig keinen richtigen Urlaub mehr gemacht und glaubt mir – ich habe ihn wirklich gebraucht! Ich habe jede Minute genossen, von der Fahrt zum Flughafen in unserer Limo (ja, wir reisen mit Stil, haha, danke nochmal an Blacklane für diesen tollen Start in den Urlaub, die uns einen Gutschein spendiert haben!!), über den ersten Sprung in den Pool, die erste Fahrt in Jesses Jeep, das Essen, die Leute, die City, den Strand, die vielen Eindrücke, bis zur letzten Minute, als wir den Candy-Sky Sonnenuntergang am JFK Flughafen bewundern konnten. Und noch vieles mehr! So viel, dass ich nicht alles festhalten kann. Viele viele dieser Eindrücke möchte ich hier auf dem Blog mit euch teilen, aber auch, um sie für mich irgendwo festzuhalten. Mein Blog ist mein kleines visuelles Tagebuch, der schönen Momente und heute möchte ich ein paar Eindrücke aus Brooklyn vom 4. Juli festhalten.

Wie ihr vielleicht wisst, ist der 4. Juli ein riesiger Feiertag in den USA: Drinks, Sonne und BBQs…was kann man sich mehr wünschen? Aber nicht so schnell…tagsüber hat es geregnet, stark und wir dachten, die ganze Party fällt sprichwörtlich ins Wasser! Wir hatten das Glück übers Wochenende in Manhattan in der Wohnung einer Freundin von Jesse zu übernachten (Jesse’s Eltern wohnen auf Long Island, ca. 40 Minuten von Manhattan entfernt). Also standen wir am 4. Juli gemütlich auf, verfolgten fleißig das WM-Spiel und machten uns dann mit Jesse’s Jeep auf den Weg in die Stadt (Am Wochenende mit dem Auto nach Manhattan zu fahren war eine gute Idee, die Straßen waren leer!).

Der Regen war hartnäckig, doch genau als wir in Brooklyn ankamen, hat der Regen aufgehört! Perfektes Timing! Wir wussten nicht genau, was uns auf der Party erwarten würde, wir waren bei Freunden von Freunden eingeladen, doch das ist das schöne an den USA: Auch wenn man sich nicht kennt, sind die Leute offen, freundlich und total herzlich! Schon allein die Wohnung war geil, für mich fast eine Luxuswohnung (wenn sie nicht für europäische Verhältnisse etwas klein war), doch das wahre Highlight war die Dachterrasse! Ein unbeschreiblicher Blick auf die Skyline Manhattans, BBQs, Bänke, Tische, Hängematten und sogar Schaukelbretter!!! Und das beste: Die grauen Wolken zogen weg und der Himmel wurde klar und hell! Die Party konnte nun also richtig losgehen, mit vielen Fireball Shots, Wein (Bier für Jesse), rot-blaue Jello-Shots und eine Wodka-Wassermelone (die nicht ganz geglückt ist, aber wir hatten trotzdem unseren Spaß). Sogar Jesse konnte sich für die Wassermelone begeistern, obwohl er Wassermelonen hasst (dieses Detail verdränge ich unbewusst immer irgendwie, wer mag denn schon keine Wassermelonen??!!). Im Laufe des Abends kamen immer mehr Freunde auf die Terrasse, sowie die Nachbarn und deren Freunde und am Ende war es eine richtige große laute Party! Ich habe viele, viele Leute kennen gelernt und hatte eine tolle Zeit. Zur Krönung konnten wir gegen 10 Uhr das Feuerwerk überm Hudson River bestaunen. Es war schwierig davon Fotos zu machen, aber ich denke, ihr könnt euch vorstellen, wie magisch das war!

Our 4th of july rooftop party English Version:

I have already been back in Berlin for about one week, my how the time flies. But I know one thing for sure: I WANT TO GO BACK RIGHT NOW! I would have loved to stay there for a month or more, but you know, a girl’s gotta work. But I’m not complaining, I am lucky to have been able to go at all. I really enjoyed every minute of this vacation. It was my first real vacation in a while and believe me, I really needed it. Everything was great! From waking up full of excitement and anticipation, to the drive to the airport in our Limo (yeah we travel in style and thanks once again to Blacklane for the amazing beginning to our vacation), the first dive into the pool, driving around top down in Jesse’s jeep, the food, the friends and new people, the city, the beach, everything! So much! Too much for me to really mention it all. All the way to the last minute where we got to see an amazing candy sky sunset. I want to share as much of my experiences with you here, but also write these posts as a way to remind myself of how great of a time I had. My blog serves as my little visual diary where I can keep amazing moments. Today I want to share some impressions from Brooklyn and from the 4th of July party we went to.

As most of you probably know, the 4th of July is a huge holiday in the USA: drinks, sun, and bar-b-q’s…what more can a girl ask for? But not so fast…during the day it rained the entire time! That really put a damper on the party mood. We were lucky enough to have our own apartment for the weekend in the city (Jesse’s parents live on long island, which is where we stayed most nights, but one of our friends who was out of town for the weekend let us use her apartment). So we spent the first few hours of the day on long island and watched some of the world cup and then drove into manhattan (driving in the city on the weekend and especially on a holiday weekend is surprisingly easy).

We didn’t really know what to expect for the night as we were invited by one of Jesse’s friends to a roof top party in brooklyn but the rain was very persistent. We arrived at ‘our’ apartment and got ready and then got onto the subway to go to brooklyn…just a quick ride downtown and then the L train across to brooklyn. When we got out of the train we super excited to see that the rain had stopped. We were a bit early and of course wanted to show up to the party fashionably late so we found ourselves a great little vegan restaurant called Bliss Cafe and sat down and had a nice dinner. Then a quick run to the liquor store to get beer and wine and over to the party, which was at a friend of a friends house. One thing I love about the USA is how open everyone is. Jesse’s friend from university invited us to the party and everyone was so cool and happy to welcome us. We spent a few minutes in the apartment, which was in a beautiful, almost luxury building with a great location right near the water. But then the best part was yet to come! We then went up to the roof of the building where we had amazing views of manhattan and it was the perfect location to watch the fireworks taking place on the east side of manhattan. I wish that there were rooftops like this in berlin, BBQ, hammocks and even two see-saws on the roof.

And to top it all off, the horrible day had magically turned into a perfect clear night! What luck! So we began our celebration which included too many shots of fireball, lots of wine (for me, beer for Jesse), jello shots and a vodka filled watermelon. The watermelon didn’t work exactly as expected but still was great. Jesse actually hates watermelon and I think he tells me everytime and I don’t know if I forget it or if I just don’t want to believe it. I LOVE WATERMELON and I guess I don’t understand how someone could hate it. As the night went on more and more people and their friends came up onto the roof and it ended up turning into one huge party. I met lots of new people and had a really great time. And then the fireworks started! It was hard to capture because we only had a little compact camera with but I think you guys will get some impressions of how awesome it was.

4th of july-00143

Mein erster Eindruck von Brooklyn: Alles war kleiner aber trotzdem genauso aufregend!

4th of july-00149

Mein Outfit für den Abend: Ein LBD, etwas unpassen, wie ich im Laufe des Abends festgestellt hatte, als alle kommentierten “dein New-Years-Dress ist ja so süß” – Jeans-Shorts wären besser gewesen, haha 🙂

july4_2

Meine #NOTD – selbst gemacht, hat “nur” das ganze Fußballspiel lang gedauert!

4th of july-00166

Der noch graue aber trotzdem atemberaubende Ausblick.

4th of july-00171

 

4th of july-00172

4th of july-00182

4th of july-00185

4th of july-00191

4th of july-00195

4th of july-00199

4th of july-00204

4th of july-00207

4th of july-00209

4th of july-00212

 

4th of july-00251

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare
  1. Was für eine tolle Dachterasse. War letztens auch eine Woche in New York und da hatten wir ebenfalls so einen tollen Rooftop Ausblick von unserem Hotel in Brooklyn. Wenn ich könnte, würde ich auch sofort dahin zurück fliegen. 🙂