Thursday November 2nd, 2017
Chiang Mai Travel Guide: Sightseeing, Food & Accommodation
Chiang Mai Travel Guide

(Title photo credit: Nino Halm / uberding, English version below)

Chiang Mai Travel Guide

In den letzten zwölf Monaten hat es mich nun bereits zweimal nach Chiang Mai in Thailand verschlagen. Ende 2017 während unserer Weltreise und nun im Oktober für eine Pressereise mit Thailand Tourismus und Green Pearls. Thailand ist mehr als nur Strand und Resort. Der Norden Thailands hat soooo viel zu bieten und besonders Chiang Mai habe ich ins Herz geschlossen. Ich liebe die Stadt und in der Gegend Drumherum könnt ihr wunderbar das ursprüngliche Thailand fernab vom Massentourismus und von Fast Travel erleben.

Transparenz: Teile des Guides habe ich aufgrund unserer Weltreise erlebt (selbstfinanziert) und Teile aufgrund der Pressereise mit Thailand Tourismus. Ich bin aufgrund der Pressereise nicht verpflichtet, bestimmte Programmpunkte vorzustellen, sondern kann frei berichten.

Thailand ist eines meiner liebsten Reiseziele und deshalb war ich super glücklich, als mich Green Pearls und Thailand Tourismus eingeladen haben. Alles was ich euch heute vorstelle ist auf eigene Faust, aber auch mit Guide möglich. Ich empfehle wärmstens unseren Guide Chintara Suwawan (Kontakt: info@windowofthailand.com), da sie sich wirklich super um uns gekümmert hat, sehr viel weiß, da sie aus Chiang Mai kommt, und sie einfach ein super sympathischer Mensch ist!

Heute starte ich mit einem kleinen Chiang Mai City-Guide von Sightseeing, über Kosten, Food, Unterkünfte bis zum Thema Transport! In ein paar Tagen kommt dann noch ein Reiseratgeber für die sehr ländliche und ursprüngliche Chiang Mai Provinz, da wir wirklich sehr viele wunderbare Orte um die Stadt herum erkundet haben. 

Kosten (weitere Details im Text):
  • Flug: Circa 750 Euro mit Thai Airways von Frankfurt bis nach Chiang Mai (Veganes Essen kann ich mit Thai Airways empfehlen, sowie die einmalige Erfahrung, dass sich die Stewardessen glaube 4x umziehen während des Flugs!)
  • Unterkunft: Hier gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten, von Hostels für 7 Euro die Nacht, über Guesthouses für 30-40 Euro bis hin zu Luxus-Hotels für 250 Euro die Nacht. Mehr dazu weiter unten
  • Food: In Thailand kann man für 7 Euro am Tag essen und das sehr gut! Ich habe die Garküchen und kleinen Bistros geliebt. Aber natürlich geht es auch teurer, gerade bei schicken Restaurants. Mehr dazu weiter unten. Bier kostet circa 1,80 Euro.
  • Sightseeing: Die meisten Sehenswürdigkeiten könnt ihr euch umsonst ansehen, zum Beispiel die meisten Tempel, oder auch der Nachtmarkt ist eine Attraktion für sich. Irgendwelche Tier-Sachen mache ich nie.
  • Transport: Innerhalb der Stadt circa 70 Cent bis 3 Euro für eine Strecke mit einem Songthaew oder einem Tuk Tuk. Taxi vom Flughafen bis in die Innenstadt kostet circa 4-5 Euro.
  • Guide: Circa 50 Euro pro Tag bei Chin von Window of Thailand
  • Bike Tour: Ab circa 28 Euro bei Spiceroads 
  • Notiz: Als Backpacker haben Jesse und ich in 27 Tagen pro Kopf 970 Euro in Thailand insgesamt ausgegeben und das mit Souvenir-Shopping und vielen Besuchen in teureren Hipster-Restaurants. Dafür waren unsere Unterkünfte SEHR simpel und jeder Transport selbstorganisiert. Wir waren auf Ko Lanta, in Krabi, Koh Phangan, in Bangkok, Chiang Rai und Chiang Mai.

_______________________

Chiang Mai Travel Guide

In the last twelve months, I’ve been to Chiang Mai twice. First at the end of 2017 during our world trip and recently in October for a press trip with Thailand Tourism and Green Pearls. Thailand is more than just pretty beaches and resorts. The north of Thailand has so much to offer and I especially enjoyed Chiang Mai. I love the city and in the area around it you can experience authentic Thailand away from mass tourism and fast travel.

Transparency: some of the things that I’ve included in the guide I visited during our trip around the world (self-financed) and other things while on a press trip with Thailand Tourism. However, I am not obliged to present anything in particular from the press trip and can report freely.

Thailand is one of my favorite travel destinations, so I was super happy when Green Pearls and Thailand Tourism invited me. Everything I present to you today is possible on your own, but can also be done with a guide. I highly recommend our guide Chintara Suwawan (contact: info@windowofthailand.com), as she really took care of us, knows a lot because she is from Chiang Mai, and she is just a super nice person!

Today I will start with a small Chiang Mai City guide where I will cover sightseeing, costs, food, accommodation and transport! In a few days I will post a travel guide for the rural and authentic Chiang Mai province, as we were lucky enough to have the chance to explore many wonderful places around the city.

Costs (further details in the text that follows):

  • Flight: Approximately 750 Euros with Thai Airways from Frankfurt to Chiang Mai
  • Accommodation: Here you have many different options, from hostels for about 7 euros per night, to guesthouses for 30-40 euros to luxury hotels for 250 euros per night. More below
  • Food: In Thailand you can eat very well for 7 euros a day! I loved the street food and small bistros. But of course there are also more expensive options, especially at chic restaurants. More below. Beer costs about 1.80 euros.
  • Sightseeing: Most sights you can see for free, for example, most of the temples and the night market, which is an attraction in itself
  • Transportation: Within the city about 70 cents to 3 euros per ride with a songthaew or a tuk tuk. Taxi from the airport to the city center costs about 4-5 Euro.
  • Guide: About 50 euros per day with Chin from Window of Thailand
  • Bike Tour: From around 28 Euros at Spiceroads
  • Note: As a backpacker, Jesse and I spent a total of $970 per person in Thailand in 27 days with souvenir shopping and many visits to more expensive hipster restaurants. Our accommodations were VERY simple and transport was always self-organized. We stayed in Ko Lanta, Krabi, Koh Phangan, Bangkok, Chiang Rai and Chiang Mai.

 

Chiang Mai Travel Guide

Sightseeing:

Night Market

Hier führt kein Weg dran vorbei! Der Nachtmarkt ist ein Muss. Ich liebe es, an den vielen Ständen vorbei zu schlendern, exotische Früchte zu probieren und ein kühles Chang zu genießen! Auf dem Nachtmarkt haben wir immer etwas Besonderes erlebt! Mit Jesse gab es einen außergewöhnlichen Auftritt von zehn Ladyboys. Während der Pressereise jetzt im Oktober haben Nino und ich eine kleine, verrückte Bar lieben gelernt. Ihr findet sie mitten auf dem Nachtmarkt, die Bar, die am längsten aufhat 😉

_____________________

There is no way around it! The night market is a must. I love to stroll past the many stalls, try exotic fruits and enjoy a cold Chang! We have always experienced something special at the night market! With Jesse there was an extraordinary appearance of ten ladyboys. During the press trip in October, Nino and I learned to love a small, crazy bar. You can find it in the middle of the night market. It’s the bar that stays open the latest 😉

Bicycle Tour + Local Market

Um die Stadt gemütlich zu erkunden, empfehle ich auch eine kleine Radtour mit einem Guide und zwar am besten am späten Nachmittag. Dann steht die Sonne nicht mehr so hoch und die Fahrt ist viel angenehmer. Ein Guide ist kein Muss, aber ihr erfahrt so einfach mehr über die einzelnen Tempel. Dazu hat uns unser Guide auch den Local Market, also wo Gemüse, Obst und ähnliches verkauft wird, gezeigt und uns alle Lebensmittel erklärt. Viele asiatische Spezialitäten waren mir davor nicht bekannt. Danach gab es noch in einer kleinen Garküche supergutes Pad Thai, empfohlen von unserem Guide Chintara!! Die Biketour fand mit Spiceroads statt!

_______________

In order to explore the city comfortably, I also recommend a small bike tour with a guide and preferably in the late afternoon. The sun is not so high then and the ride is much more pleasant. A guide is not a must, but if you take one you can find out more about the individual temples. Our guide also showed us the Local Market, where vegetables, fruits and the like are sold, and explained all the food to us. I didn’t know of many Asian specialties beforehand. Then there was in a small food stall that served amazing pad thai, which was recommended by our guide Chintara!! The bike tour was done through Spiceroads!

Chiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel Guide
Chiang Mai Travel Guide
Shopping

So sehr ich ihn mag, auf dem Nachtmarkt habe ich ehrlich gesagt nicht so gerne geshoppt. Auch kaum an den einzelnen kleinen Ständen in der Stadt. Stattdessen habe ich letztes Jahr mit Jesse die Boutique Chiang Mai Cotton entdeckt. Der Laden bietet hochqualitative Baumwoll-Produkte zu einem fairen Preis an!

Ansonsten empfehle ich noch generell die Straße Chang Moi Road. Hier findet ihr z.B. ein paar tolle Korb-Läden, sowie andere Boutiquen, die einfach bessere Produkte als der Nachtmarkt anbieten, zumindest meiner Meinung nach.

_________________

As much as I liked the night market, I honestly did not enjoy shopping at the night market. I also hardly shopped at the small stalls in the city. Instead, I discovered the boutique Chiang Mai Cotton last year with Jesse. The shop offers high quality cotton products at a fair price!

Otherwise, I generally recommend the street Chang Moi Road. Here you will find, for example, a few great basket shops, as well as other boutiques that offer better products than the night market, at least in my opinion.

Chiang Mai Travel Guide
Cooking Course

Auch ein Muss! Die thailändische Küche ist einfach eine meiner Favoriten, so dass es keine Frage für mich gab: Ich wollte meine liebsten Rezepte lernen. Ich kann die Kochschule Mama Noi empfehlen, da dort sehr gut auf meine veganen Wünsche eingegangen wurde. Die Kochschule holt einen am Hotel ab und zuerst geht es zum Gemüsemarkt. Die Kochschule selbst hat aber auch ihren ganz eigenen Bio-Garten und so wird mit super frischen Zutaten gekocht. Esst aber zum Frühstück und am besten auch am Tag vorher nicht so viel. Es wird echt viiiiel gekocht!! Ein halber Tag kostet 800 THB pro Person, circa 20 Euro und es wird wirklich viel geboten. Das seht ihr auch in meinem Vlog dazu!

___________________

Also a must! The Thai cuisine is one of my favorites, so there was no question for me: I wanted to learn my favorite recipes. I can recommend the cooking school Mama Noi, because they were very accommodating to my vegan wishes. The cooking school picks you up at the hotel and takes you to the vegetable market. The cooking school itself has its very own organic garden, so everything is cooked with super fresh ingredients. Don’t eat too much for breakfast or the day before. You cook a loooootttt of food!! Half a day costs 800 THB per person, about 20 euros and you really get a lot for this. You can check out my vlog for more!

Chiang Mai Travel Guide
White Temple: Wat Suan Dok

Es gibt zwei Tempel, die ich besonders empfehlen kann. Zum einen den Wat Suan Dok Tempel, einfach aufgrund der beeindruckenden Kulisse! Der Friedhof vorm Tempel ist nämlich sehr aufwändig und komplett in Weiß gestaltet. Sehr spannend! Beachtet übrigens in die Tempel nur barfuß zu gehen und angemessen gekleidet zu sein (Schultern bedeckt und Kleid oder Shorts bis einschließlich Knie, bei Männern ist das meistens weniger streng).

________________

There are two temples that I can especially recommend. The first is the Wat Suan Dok temple, simply because of the impressive scenery! The cemetery in front of the temple is very elaborate and completely white. Very exciting! By the way, be careful to walk in the temples only barefoot and dressed appropriately (shoulders covered and dress or shorts covering your knees, for men this is usually less strict).

Chiang Mai Travel Guide

Photo Credit: Nino Halm / uberding

Chiang Mai Travel Guide
Wat Ton Kwen

Diesen ältesten Tempel Chiang Mais erreicht ihr eher nur mit Guide, Taxi oder Roller, da er etwas außerhalb liegt. Wat Ton Kwen ist auch nicht so riesig, wer aber einen besonderen Tempel mit alter Architektur sucht, ist hier richtig. Denn die neueren Tempel werden nicht mehr so überwiegend aus Holz gebaut wie dieser hier!

__________________

This oldest temple in Chiang Mai can only be reached with a guide, taxi or scooter, as it is located a bit outside of the city. Wat Ton Kwen is not that big either, but if you’re looking for a special temple with old architecture then this is the place. The newer temples are not built predominantly of wood like this one here!

Chiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel Guide
FOOD

Chiang Mai ist auch DAS vegane Food-Mekka von Thailand. Es gibt hier soooo tolle vegane und vegetarische Restaurants. Und in den Garküchen verstehen die meisten Thais, wenn man z.B. Pad Thai ohne Ei, Fisch- und Austernsoße möchte. Meinen ausführlichen veganen Food-Guide für Chiang Mai findet ihr hier.

__________________

Chiang Mai is also the vegan food mecca of Thailand. There are soooo many great vegan and vegetarian restaurants here. And most Thai people at the food stalls understand vegetarian, for example, Pad Thai without egg, fish and oyster sauce. You can find my detailed vegan food guide for Chiang Mai here.

Chiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel Guide
Accommodation/ Hotels

Unsere Unterkünfte waren super unterschiedlich. Als Backpacker haben wir natürlich eine billige, aber dennoch saubere Unterkunft in zentraler Lage gesucht. Jesse und ich haben im Kamala’s Guest House (ca. 25-30 Euro pro Nacht) übernachtet. Kein Luxus, sehr simpel, aber eine gute Lage, ein fairer Preis und sehr freundliches Personal, mit Wasserspender übrigens.

Mit der Pressereise waren wir viel luxuriöser unterwegs. Unsere ersten beiden Nächte haben wir im super schicken Anantara Chiang Mai verbracht. Freunde von mir waren dort während ihren Flitterwochen und nun verstehe ich, warum sie so geschwärmt haben. Das Hotel ist mega stylisch, brilliert mit super freundlichem Personal und einem unglaublich reichhaltigen Frühstücksbuffet (viele vegane Optionen) inklusive! Und die Lage direkt am Nachtmarkt sowie mit Blick auf den Fluss ist unschlagbar! Außerdem mochte ich das Zimmerdesign total und dass ich nirgends Plastik (z.B. Mülltüten, Wasserflaschen oder kleine Shampooflaschen) entdecken konnte. Aber ja, das Hotel ist schon seeehr teuer (250-300 Euro pro Nacht). Aber wer für einen besonderen Anlass ein Hammer-Hotel sucht, ist hier richtig!

___________________________

My accommodations on my two trips were very different. As a backpacker, of course, we searched for a cheap, but clean accommodation in a central location. Jesse and I stayed at the Kamala’s Guest House (about 25-30 Euro per night). Not a luxury, very simple, but a good location, a fair price and very friendly staff. Bonus: they have free water dispensers.

On the press trip we slept much more luxuriously. Our first two nights were spent in the super chic Anantara Chiang Mai. Friends of mine were there during their honeymoon and I understand why they raved so much about it. The hotel is super stylish, with super friendly staff and an incredible breakfast buffet (many vegan options) included! And the location directly at the night market and overlooking the river is unbeatable! Also, I really liked the room design and that I could not find any plastic (garbage bags, water bottles or small shampoo bottles) anywhere. But yes, the hotel is very expensive (250-300 Euro per night). But for those of you looking for a special place for a special occasion this is the right place!

Chiang Mai Travel Guide

Photo credit: Nino Halm / uberding

Chiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel Guide

Am allerletzten Abend wurden wir im Rati Lanna Riverside Chiang Mai einquartiert. Auch super schick, doch von der Lage und vom Dekor her nicht mein persönlicher Favorit.

____________________

On the very last night we slept in Rati Lanna Riverside Chiang Mai. Also super chic, but the location and decor was not my personal favorite.

Chiang Mai Travel Guide
Spa / Massage

Eine traditionelle Thai-Massage ist wirklich ein toller Luxus, den man sich im Urlaub gerne gönnen kann! Sogar als Backpacker haben wir uns diese Entspannung hin und wieder auf Koh Phangan gegönnt. Während unserer Pressereise war unser erster Stop tatsächlich ein Spa-Treatment im Oasis Spa und das war nach der langen Anreise wirklich super getimt. Wir waren im Oriental Secret Spa, sehr luxuriös, empfehlenswert und eine zweistündige Thai-Massage kostet dort circa 44 Euro.

____________________________

A traditional Thai massage is really a great luxury that you can treat yourself to while on holiday! Even as a backpacker, we indulged in this relaxation every now and then on Koh Phangan. During our press trip, our first stop was actually a spa treatment at the Oasis Spa and that was really great after the long journey. We were in the Oriental Secret Spa, which was very luxurious and I would recommend it. A two-hour Thai massage costs about 44 euros.

Chiang Mai Travel Guide
Transport:

In Thailand finde ich es generell sehr einfach von A nach B zu kommen. Entweder lauft ihr (in der Altstadt in Chiang Mai kein Problem), oder ihr nehmt die lokalen Songthaews. Das sind die Pick-Up-Trucks, auf die man hinten drauf steigt. Die Roten sind für die Innenstadt und kosten pauschal 30 THB pro Person pro Strecke (soweit ich unseren Guide verstanden habe, ist eine neue Regel). Ihr teilt euch den Wagen meist mit anderen Leuten und der Fahrer entscheidet, was die beste Route ist und wer wo genau rausgelassen wird. Die anderen Farben sind für Ecken außerhalb der Stadt. Fragt am besten im Hotel nach, die wissen über den aktuellen Stand Bescheid.

Dann gibt es noch Tuk-Tuks, wobei ihr hier immer vorher den Preis verhandeln solltet. Ihr könnt in eurem Hotel immer fragen, was angemessen ist. So bekommt ihr schnell ein Gefühl für einen guten Preis. Dazu haben wir auch manchmal Uber verwendet, da wir eine Sim-Karte hatten und das ehrlich gesagt bei weiteren Strecken für uns am einfachsten war. Außerdem haben wir in Thailand auch bereits Roller und Autos gemietet. Das war überall, bis auf Koh Phangan, wo ich es nicht empfehle, auch nie ein Problem und sehr günstig. Mit Guide erhält man außerdem auch immer einen Fahrer. Unserer hieß „Bom“ (sein westlicher Name) und ihn kann ich wiederum auch sehr, sehr empfehlen! Ein super sicherer und freundlicher Fahrer!

_____________________

Transport:

In Thailand I generally find it very easy to get from A to B. Either you walk (in the old town in Chiang Mai this is no problem), or you take the local Songthaews. These are the pick-up trucks you climb into the back top of. The red one are for downtown and cost a flat 30 THB per person each way (as far as I understand from what our guide said this is a new rule). You usually share the car with other people, and the driver decides what the best route is and who gets let out exactly where. The other colors are for areas outside the city. The best bet is to ask in the hotel, they know about the current status and routes.

There are also tuk-tuks, where you should always negotiate the price before. You can always ask at your hotel what is a reasonable price for your route. This way you quickly get a feel for a fair price. We also sometimes used Uber because we had a sim card and, to be honest, it was the easiest way for us on longer rides. In addition, we have also rented scooters and cars in Thailand. We never had a problem and it was cheap. We did this everywhere, except on Koh Phangan, where I do not recommend it. In addition, with a guide you always get a driver. Our drivers name was “Bom” (his western name) and I can recommend him very much! A super safe and friendly driver!

Chiang Mai Travel Guide
Wart ihr schon einmal in Thailand? 

Wie hat es euch gefallen? Hattet ihr Zeit, auch den Norden Thailands zu besichtigen? Bald veröffentliche ich noch für die ländliche Gegend rund um Chiang Mai herum einen Guide, denn dort gibt es sooo viele tolle Orte, die nicht so bekannt, aber sehr besonders sind!

Weitere Blogposts zu meiner Zeit in Thailand findet ihr hier (unter anderem mit mehr Infos zu Bangkok, Ko Lanta, Koh Pagnan, Sticky Falls und Chiang Rai)!

Hier findet ihr übrigens meine Thailand Playlist auf YouTube:

_____________________

Have you ever been in Thailand? How did you like it? Did you have time to visit northern Thailand as well? Soon I’ll publish a guide for the rural area around Chiang Mai because there are so many great places that are not so well-known, but very special!

More blog posts about my time in Thailand can be found here (including more information about Bangkok, Ko Lanta, Koh Pagnan, Sticky Falls and Chiang Rai)!

Also, here’s my Thailand Playlist on YouTube:

Und hier sind übrigens noch ein paar weitere Fotos von unserer Zeit in Chiang Mai:

___________________________

More photos from our time in Chiang Mai here:

Chiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel Guide Chiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel GuideChiang Mai Travel Guide

Leave a Reply

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

9 Comments

  • Lisa says:

    Das ist ein wirklich super toller Beitrag und vor allem so schöne Eindrücke.
    Ich wünsche Dir einen tollen Tag.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

  • *thea says:

    Ich war zwar schonmal in Thailand, aber nur im Süden – Chiang Mai steht definitiv auch noch auf meiner Wunschliste – so schön! Das Hotel der Pressereise sieht ja wirklich traumhaft aus aber wohl auch etwas über meinem Budget 😉 LG *thea

    • Mia says:

      Chiang Mai ist wirklich einen Besuch wert und auf jeden Fall auch mit dem Plan, auch ein bisschen die Gegend drumherum zu erkunden (da kommt ja noch ein Blogpost dazu). Ich liebe einfach den Norden Thailands. Ja, es gibt keinen Strand und Meer, aber so viele andere coole Ecken, gutes Essen und viel zu erleben!

  • jujusmoment says:

    Ich war noch nie in Thailand, deshalb ist es schön immer wieder neue und andere interessante Tipps zu holen.
    Ich Danke dir für die vielen Informationen und die schönen Bilder 🙂

    LG
    Juana

    • Mia says:

      Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat 🙂 Thailand ist wirklich mittlerweile eine meiner Lieblingsdestinationen geworden, zum einen durch unsere Backpacker-Reise letztes Jahr, aber auch jetzt durch die Pressereise, bei der ich nochmal eine andere Perspektive erleben durfte.

  • Rebecca says:

    Es ist so schön, die Reise auch mal aus den Augen einer anderen zu betrachten. Ein toller Bericht mit viel Farbe, die man in diesen Tagen in Deutschland gut gebrauchen kann! Ich hoffe, dass ich irgendwann noch mal die Chance habe, Chiang Mai zu besuchen, denn auch diesem Cotton-Laden muss ich unbedingt einen Besuch abstatten. 🙂

    • Mia says:

      So geht es mir auch mit deinen Beiträgen!!! Man fühlt sich sofort dorthin zurück versetzt! Sogar bei mir steht Chiang Mai auf der Reiseliste, obwohl ich jetzt bereits zweimal dort war! Eine tolle Stadt und die Gegend drumherum bietet so viel 🙂