March 10, 2017
Matcha in Tokyo: My 5 favorite Teahouses and Cafes
Matcha in Tokyo

Ich hoffe, euch haben meine ersten Beiträge aus Japan  gefallen. Bis jetzt bin ich mir da nämlich nicht sicher, also hinterlasst mir gerne euer Feedback hier 🙂

Heute geht es auch sofort weiter und ich sag nur, Matchaholiker aufgepasst! Ihr könnt es euch ja schon denken: Unsere Japan-Reise war natürlich mit vielen, ausführlichen Matcha-Verkostungen verbunden. Trotz knappem Backpacker-Budget konnte ich es nicht lassen, jeden Tag dieses köstliche Getränk zu genießen! Pro Tee müsst ihr in den traditionellen Teehäusern ca. 7 Euro einplanen.

Doch egal ob Matcha-Fan oder nicht, ein Besuch in einem japanischen Teehaus lohnt sich immer und ich verrate euch, in welchen Teehäusern Tokios es den besten Matcha gab:

_______________________

I hope you enjoyed my first post from Japan. So far I’m not sure what you guys think about it, so leave me your feedback here 🙂

Today I am continuing with more Japan content and I have to warn you, matchaholics watch out! I’m sure you can already imagine: our trip to Japan included, of course, many, extensive matcha tastings. Despite a tight backpacker budget, I could not stay away from this delicious drink and had at least one every day! You have to plan about 7 euros per cup in the traditional tea houses.

However, whether you are a matcha fan or not, a visit to a Japanese teahouse is definitely worthwhile! Here is a quick guide if you want to know where to get good matcha in Tokyo!

Matcha in Tokyo-9-2

Koso-An – Jiyugaoka

Wie schon am Montag berichtet, war meine erste Teehaus-Erfahrung im Koso-An das perfekte Matcha-Erlebnis!!! Es war genau so, wie ich es mir vorgestellt habe: ein traditionell japanisches Holzhaus mit Schiebetüren und Matten am Boden! Die Mitarbeiter haben kein Englisch gesprochen, aber auf der Karte gab es Bilder. Also haben wir einfach auf das Matcha-Set gedeutet. Koso-An liegt in Jiyugaoka, eine ziemlich coole Gegend mit vielen Boutiquen (erinnert mich ein bisschen an Berlin Mitte), aber schon allein nur fürs Teehaus lohnt sich ein Besuch dorthin!

_______________________

As I told you on Monday, my first teahouse experience in Koso-An was the perfect Matcha experience!!! It was just the way I imagined it: a traditional Japanese wooden house with sliding doors and mats on the floor! The staff did not speak English, but there were pictures on the menu. So we just pointed to the Matcha set. Koso-An is located in Jiyugaoka, a pretty cool area with lots of boutiques (reminds me a bit of Berlin Mitte), but it is worth visiting the area for the tea house alone!

Matcha in Tokyo-1Matcha in Tokyo-1-2Matcha in Tokyo-2-2Matcha in Tokyo-3-2

Nakajima Teahouse – In Hamarikyu Gardens, Ginza

Ein Besuch in Tokyos Parks lohnt sich immer, egal in welchem Monat. In Deutschland sind wir in der kalten Jahreszeit graue, langweilige Parks gewohnt. Ganz im Gegensatz zu Japans Grünanlagen! Wir waren im Winter in der Stadt und selbst da waren die Parks alle eine Augenweide, im wahrsten Sinne des Wortes! Noch besser, wenn sich dann in der Anlage ein traditionelles Teehaus befindet. So war das in den Hamarikyu Gardens, wo wir im Nakajima Teahouse Halt gemacht haben. Das Teehaus überblickt wunderschön den See und ist auch wieder als traditionelles Holzhaus mit Schiebetüren gestaltet. Im Winter kann das etwas kühl sein, aber durch kleine Heizkörper wieder sehr gemütlich! Hier gibt es für die Touristen übrigens eine kleine Anleitung, wie man Matcha richtig trinkt – super praktisch, um sich nicht zu blamieren. Hier fand ich den Matcha fast am besten, obwohl er wirklich überall gut war!

________________________________

A visit to Tokyo’s parks is always worth it, no matter what month. In Germany we are accustomed to gray, boring parks in the cold season. This is a stark contrast to Japan’s parks! We were in the city in winter and even at this time the parks were a feast for the eyes, in the truest sense of the word! And the only thing that can make the parks better is if a traditional teahouse is located in them. And this was exactly the case in the Hamarikyu Gardens, where we stopped at the Nakajima Teahouse. The teahouse overlooks the lake and is also a traditional wooden house with sliding doors. In the winter it can be a bit cool, but sitting by the small radiators was very comfortable! Here they also have a small guide for the tourists explaining how to drink matcha properly – super practical, so as not embarrass yourself. Here I found the matcha almost the best, although it was really good everywhere! 

Matcha in Tokyo-5Matcha in Tokyo-2Matcha in Tokyo-4
Matcha in Tokyo-3

Sakurai Japanese Tea Experience – Shibuya

Hier wollten wir erst gar nicht hin, weil ich dachte, das sei viel zu modern und ich hatte nur die traditionellen Holzhäuser im Kopf. Aber ich habe schnell gelernt, dass Matcha nicht immer wie in meinem Klischee-Bild serviert wird. Im Sakurai kann man entweder eine ganze Tee-Verkostung mit mehreren Gängen und sehr sehr feinem Tee bestellen, oder, wie wir, “einfach” einen Matcha. Einfach in Anführungsstrichen, da es auch hier eine kleine Zeremonie gab. Vor unseren Augen wurde der Matcha inklusive Bambuslöffel, verschiedene Wasserköpfe und Schälen für die unterschiedlichen Schritte der Zubereitung und Feuerstelle, vor unseren Augen schaumig geschlagen. Das Ganze hatte trotz der modernen Einrichtung samt schicker Kupfer-Details einen Retro-Feel. Und der Ausblick über Tokyo ist unschlagbar! Übrigens haben nur ca. acht Leute Platz, wir haben aber nur 15 Minuten gewartet, bis wir einen Sitzplatz hatten.

___________________________

At first we didn’t want to go to this one because I thought that was much too modern and I only had the traditional wooden houses in my mind. But I quickly learned that matcha is not always served according to my cliche image. In the Sakurai you can order either a whole tea tasting with several courses and very very fine tea, or, like us, “simply” a matcha. Simply in quotes, since there was also a small ceremony. Before our eyes the matcha was prepared and brought to a perfect foam. The ceremony included the typical bamboo spoon, various water taps and bowls for the different steps of the preparation and fire place. The whole thing had a retro feel despite the modern decor, including chic copper details. And the view over Tokyo is unbeatable! By the way, there is only space for about eight people, but we only waited 15 minutes until we had a seat.

Matcha in Tokyo-7-2Matcha in Tokyo-8-2Matcha in Tokyo-8Matcha in Tokyo-9Matcha in Tokyo-6-2Matcha in Tokyo-11Matcha in Tokyo-10-2

Zenkashoin – Shibuya

Das Zenkashoin ist mehr ein Café als ein Teehaus, und ihr findet es in der ShinQs Mall im 5. Stock. Zenkashoin ist aber auf alles was mit Matcha zu tun hat spezialisiert, insbesondere auf japanische Desserts, deshalb musste es unbedingt mit auf die Liste! Es gab Eis, Kuchen, Brownies, alles mit Matcha und wieder mit einem tollen Ausblick. Wenn ihr also auf der Suche nach japanischen Desserts seid, inklusive Grüntee-Erfahrung, dann seid ihr dort genau richtig! Außerdem könnt ihr dort perfekt während meiner Nachhaltigkeitstour Halt machen 🙂

___________________________

The Zenkashoin is more of a café than a tea house, and you’ll find it in the ShinQs Mall on the 5th floor. Zenkashoin is however specialized in everything that has to do with matcha, especially on Japanese desserts, so it absolutely had to be on the list! There was ice cream, cakes, brownies, everything with matcha and again with a great view. So if you are looking for Japanese desserts, that include a green tea experience, then you are in the right place there! In addition, you can make a stop there during my sustainability trip 🙂

Matcha in Tokyo-12-2 Matcha in Tokyo-12 Matcha in Tokyo-11-2

Detour a Bleuet – Harajuku

Hier hatten wir die eher lockere Variante des Matchas sozusagen, gemixt mit Milch (für mich Sojamilch) und Sahne. Detour a Bleuet ist auch kein Teehaus, sondern einfach ein süßes Cafe, auf den ersten Blick auch nichts Besonderes. Ich fand das Interior aber so gemütlich und gerade für uns war es perfekt, dort ein bisschen länger und ungestört zu sitzen und uns aufzuwärmen. Außerdem habe ich dort süße Mitbringsel Made in Japan für Freunde und Familie gefunden!

__________________________

Here we had the rather loose version of matcha in Tokyo so to speak, mixed with milk (for me soy milk) and cream. Detour a Bleuet is also not a tea house, but a cute cafe and at first glance nothing special. But I found the interior so cozy and for us it was perfect to sit there a bit longer and warm up. I also found some sweet souvenirs Made in Japan for friends and family! 

Matcha in Tokyo-5-2 Matcha in Tokyo-6Matcha in Tokyo-7

Seid ihr auch so Matcha-Fans wie ich? Dann würde euch Japan auf jeden Fall gefallen! In Deutschland hatte ich leider oft schlechte Erfahrungen in Sachen Matcha & Cafes gemacht. Bisher hat mir fast immer nur mein selbst geschlagener am besten gefallen. Natürlich haben es aber die Japaner drauf und das Matcha-Geschmackserlebnis war perfekt!

__________________

Are you also matcha fans like me? If yes, you would definitely enjoy matcha in Tokyo! Unfortunately in Germany I often had bad experiences with matcha in cafes. So far, I have almost always liked my own self made matcha the most. Of course the Japanese on do it better and the matcha experience was perfect!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

3 Comments

Connect