Juli 4, 2016
Why I love swapping clothes so much
swapping clothes

Heute habe ich leider nicht so viele faire Teile an. Ich habe meinen Kleiderschrank damals nicht radikal ausgemistet und hier und da werde ich glaube ich nicht für immer auf Free People-Schnäppchen verzichten können. Mir fehlt im nachhaltigen Bereich total noch solche Hippie-Boho-Kleider und -Accessoires. Die beste Wahl derzeit für diesen Stil ist Second Hand, wie meine Tasche. Eine Freundin wollte sie nicht mehr und so entstand unser kleiner Tauschhandel, ich bekam ihre Tasche und sie einen langen roten Cardigan, den ich nie trug.

Die Vorteile beim Kleidertausch:

  • Nichts Neues muss produziert werden
  • Die Anfahrtswege sind meist kurz, man trifft ja seine Freunde eh
  • Man spart Geld!!!
  • Man entdeckt Kleidung oder Accessoires, die man im Laden vielleicht nie in die Hand genommen hätte

 

Macht ihr manchmal auch Kleidertausch mit Freunden?

 

________________

Unfortunately, I am not wearing so many fair fashion items today. The dress and shoes are both old. I never completely cleaned out my wardrobe and I don’t know if I can ever stay away from Free People dresses for the rest of my life! I really can’t find decent hippie/boho style dresses and accessories. The best way to find these items for me lately, is to thrift them. Or swap, like I did with this bag that a friend of mine didn’t want anymore. In return she got a long red cardigan that I basically never wore.

The advantages of swapping clothes:

  • Nothing new has to be produced so it is sustainable
  • You don’t have to go far, just visit a friend
  • It saves money!!!
  • You discover clothing or accessories that you might have never picked out in a store

 

Do you ever swap clothes with your friends?

 
black summer dress (6 of 10)black summer dress (1 of 10)black summer dress (9 of 10)
black summer dress (3 of 10)
black summer dress (4 of 10)
black summer dress (5 of 10)
black summer dress (7 of 10)
black summer dress (8 of 10)

  • dress, free people
  • shoes, steve madden
  • bag, 2nd Hand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

10 Comments

  • Rona sagt:

    Vor Kurzem hat eine Freundin von mir ihren Kleiderschrank radikal ausgemistet und eine ganze Sporttasche voll Klamotten bei mir vorbeigebracht. Im Gegenzug habe auch ich ausgemistet und ihr ebenfalls einen Haufen Sachen gegeben. Jetzt lachen wir immer, wenn wir uns sehen, und jede ein Komplettoutfit der jeweils anderen anhat. 😉

  • Bibi King sagt:

    Oh ja! Ich glaub meine Mama, meine Schwester und ich sind die Weltmeister im Kleider tauschen. Mittlerweile tauschen wir nicht mehr nur „dauerhaft“, sondern leihen die Teile nur für bestimmte Gelegenheiten aus. Das macht nicht nur Spaß, es hilft auch der Umwelt und dem Entschlanken des eigenen Kleiderschranks. Wir betreiben diesen Sport zwar schon seit Jahren, aber in letzter Zeit ist es besonders intensiv geworden. Fast alle meine secondhand Teilchen gehörten irgendwann meiner Mama.

    Liebe Grüße,
    Bibi von http://happyandcity.blogspot.de/

    • Mia sagt:

      Oh das ist total schön! Ich hab ja leider keine Schwester, aber meine Mama und ich machen das auch öfter mal, mit Schuhen, oder Tüchern oder Taschen, und dann nach ein paar Jahren finde ich meine alten Sachen doch wieder toll und wir tauschen wieder hin und her haha

  • Denise sagt:

    Ich liebe Kleidertauschparties, wir machen sowas in meinem Freundeskreis 2-3x pro Jahr. Die letzte fand vor einer Woche bei mir Zuhause statt, passend zum Sommerbeginn. Wir waren insgesamt 9 Mädels und alle sind zum Schluss superhappy nach Hause gegangen. Kleidung, die am Ende übrig bleibt wird gespendet (z.B. an Oxfam). Wir tauschen übrigens auch Schmuck und Nagellacke, die einem nicht mehr gefallen. Für mich sind solche Tauschparties inzwischen ein Pflichttermin zum Saisonwechsel und ich hab schon das eine oder andere absolute Lieblingsteil so komplett kostenlos erhalten.

    Die Tasche passt übrigens auch sehr sehr gut zu dir.

    Viele Grüße,
    Denise

    • Mia sagt:

      Oh eure Tauschparties klingen wundervoll! Darf ich auch vorbei kommen? Haha 🙂 aber ernsthaft, das sollte ich vielleicht auch mal einführen, denn das kenne ich, das auch so kleine Sachen wie Nagellack dann rumstehen und woanders ein besseres Zuhause hätten! Plane ich mir mal für nach der Weltreise ein 🙂 in den nächsten Monaten will ich erst einmal einfach nur los werden

      • Denise sagt:

        Haha na klar doch, von mir aus bist du gerne eingeladen. Wenn es vor der Weltreise nochmal eine gibt, geb ich dir Bescheid, du kannst ja auch nur zum Sachen loswerden mitmachen und man weiß ja nie ob man nicht noch das eine oder andere nützliche Teil für die Reise ergattert (eine meiner Freundinnen ist eben für einen Monat nach Australien aufgebrochen und hat auf der Tauschparty noch einige nützliche Klamotten ergattert, die gleich im Reisekoffer gelandet sind).
        Ja gerade bei Nagellacken finde ich es so praktisch, weil man diese dann auch mal ausprobieren kann (da das im Drogeriemarkt nicht geht, kommt es farblich bei mir öfters mal zu Fehlkäufen).
        Und inzwischen freue ich mich jedesmal, wenn ich ein Teil von einer Tauschparty an einer meiner Freundinnen sehe.
        Find es übrigens sehr cool, dass du das Thema auf dem Blog anbringst, auch als Alternative zum ständig neukaufen. Außerdem finde ich sind private Kleidertauschparties ein guter Einstieg für Leute, die sich mit Secondhand anfangs noch schwer tun, manche haben da ja eine gewisse Hemmschwelle weil es inzwischen so normal ist, einfach immer alles neu zu kaufen.

  • Lisa sagt:

    Das Kleid ist einfach der Hammer und steht dir so super gut. Finde es aber einfach klasse wenn man einfach mal wieder Sachen austauscht mit Freunden oder auch nur bekannten.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

Connect