July 7, 2016
How I got rid of my adult acne after going off the pill
clear skin (1 of 3)

Als Teenager hatte ich Pickel klar, aber im Nachhinein war das alles überschaubar. Anfang bis Mitte 20 hatte ich kaum Pickel, klare, reine Haut und habe sogar regelmäßig Komplimente für meine Haut erhalten.

Dann entschied ich mich dafür, nicht mehr hormonell zu verhüten und Oh Boy, hatte ich Bedenken, dass ich plötzlich richtig Akne bekommen. Ich hatte schon viele Horrorgeschichten gehört, dass die Hormone sehr lange brauchen, bis sie sich wieder einpendeln und es dauert, bis man wieder ein normales Hautbild hat. Bei mir war das Ganze dann nicht so extrem, aber ich ärger mich trotzdem sehr, über meine unreine Haut jetzt mit Ende 20.

Man ist kein Teenager mehr, also ist es mega unangenehm, rote Punkte ständig abzudecken, neue Concealer und Foundations zu finden. Gleichzeitig wollte ich meine Haut mit harschen Reinigungsmittel nicht zu sehr reizen, da ich eher trockene Haut habe. Peelings, habe ich gehört, sollen auch ganz schlecht sein. Also stand ich da etwas verloren für ein paar Monate. Ich habe immer noch immer wieder nervige Pickel, mal mehr, mal weniger, aber ich konnte zumindest die an Wangen und Kinn reduzieren und die Haut etwas beruhigen. Dies hier habe ich geändert:

  • Ich habe endlich eine Hautcreme gefunden, die meine Haut mit sehr viel Feuchtigkeit versorgt (Stichwort trockene Haut) und trotzdem beruhigend wirkt. Ja, die Creme von Mukti ist sehr teurer. Aber ihr wisst spätestens seit meinem RMS Concealer, dass ich bei guten Produkten, die ergiebig und wirksam sind, gerne ein paar Euros mehr hinblättere. Die Creme habe via Savue Beauty erhalten.
  • Ich benutze sehr seltener Pinsel und stattdessen lieber einen Beautyblender. Hier bilde ich mir ein, dass ich ihn viel sauberer halten kann, als Pinsel, da ich ihn jedes Mal sofort mit Seife auswasche. Pinsel wasche ich nicht jeden Tag. Da würden sie viel zu schnell kaputtgehen, ich hätte die Zeit nicht und bis sie trocknen, dauert es auch immer ewig. Einen Beautyblender kann ich aber auch feucht verwenden, meist ist das sogar besser.
  • Ich verwende wieder Gesichtsmasken, aber natürliche und sehr sanfte. Ich verwende zurzeit die Detox Maske von Lani, gefunden via SPAtacular und ich kann euch jetzt schon sagen, Lani ist den Hype Wert! Es folgt dazu bald ein einzelner ausführlicher Blogpost, aber bisher bin ich begeistert, von den Produkten. Die Detox Maske kommt als Pulver. Ein halber Teelöffel vermischt mit ein paar Tropfen Wasser reicht, um eine (Schokoladen-)Mousse-artige Maske zu erhalten. Die gebe ich vorm Duschen aufs Gesicht und wasche sie dann mit warmen Wasser ab. Meine Haut spannt überhaupt nicht nach der ganzen Prozedur, fühlt sich aber rein und gepflegt an.
  • No-Makeup-Tage helfen sehr, Haut wieder zum Strahlen zu bringen. Aufgrund meiner Augeninfektion war ich fast eine Woche lang dazu gezwungen, zuhause zu bleiben und kein Makeup zu tragen. Das hat keinen Spaß gemacht, aber meiner Haut hat es sehr gut getan. Jetzt ziehe ich das immer mal wieder durch und schminke mich für mindestens 1-2 Tage pro Woche nicht uns sonst so wenig wie möglich

 

Wie gesagt, wichtig zu wissen (auch für Leute, die mich in Echt sehen und denken, hä, was schreibt die, ihre Haut ist nicht die reinste): Ich habe immer noch Pickel, die mich nerven, auch mit Ende 20, und das wird sich noch ein Weilchen lang einpendeln. Aber es ist viel schneller als ich erwartet habe, besser geworden und meine Tipps dafür wollte ich mit euch teilen. 

Sind hier auch Leser um die 30, die dieselben Probleme wie ich habe? Was sind eure kleinen Tricks? Es gibt 100-pro noch viele mehr!

  • Creme: Mukti via Savue Beauty* (vegan, natural cosmetics)
  • Beautyblender, via Douglas
  • Face mask, Lani via SPAtacular* (vegan, natural cosmetics)

 

__________________

In my teens I had typical teenager skin, but I never really had acne, only the T-zone was critical. In my 20s I was, most of the time at least, not always definitely, blessed with clear soft skin. That changed now a few months ago, when I stopped my hormonal contraception – oh boy my skin broke out. In places that I wasn’t used to: Cheeks, chin, jawline. I knew that this would happen, I heard a lot of stories about how the hormones will all be messed up and it takes ages till the skin clears up. 

I still have pimples, my skin is still messed up and not as clear and soft as before but I figured out some small little steps that cleared my complexion more than I hoped after not taking the pill anymore. And of course I want to share them with you 🙂

  • I finally found a day cream that still moisturizes my skin while still calming it. Yes, the cream from Mukti is super expensive. But as you know, at least since I fell in love with RMS, I don’t hesitate when I find a product that works and goes a long way! I received the cream via SAVUE Beauty.
  • I don’t use makeup brushes so much anymore. instead I prefer a beautyblender. I feel like I can keep it clean better. I wash it out with mild soap before and after every use. It actually even works a bit better when it is a bit damp. 
  • I started to use skin masks again. But only super gentle ones that don’t dry out at all (don’t wanna say hello to wrinkles yet!) I am currently using the detox mask by Lani, and I am planning on a whole post about the lani products but I can tell you know: They are worth their hype! I found them via SPAtacular. This masks clears my skin but doesn’t keep it dry at all!
  • No-Makeup-days help a lot to make my skin glow again! Due to my eye infection I was forced to stay at home, hide under my blanket and use no makeup. Even though I hated those few days they were a blessing for my skin. Now I am trying to use as little makeup as possible during the work days or keep it as natural as possible.

 

As mentioned, I am still struggling with pimples (people how know me SEE that) but a lot less than I did before and than I thought I would at this point. And I wanted to share my tips with you.

Are here any readers around 30 that have the same problems? What are your little tricks? I bet there are many more!!

 

clear skin (2 of 3) clear skin (1 of 1)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

7 Comments

  • Xeni says:

    Hej, da fühle ich mich ja leider mehr als angesprochen!

    Ich bin 27 und habe Anfang 2015 die hormonelle Verhütung abgesetzt (NUVA) und danach war es eine totale Katastrophe. Habe vieles probiert, war zwar schon immer “nur” mit Naturkosmetik in Berührung (seit ich 16 bin), aber oh boy – auch da kann man eine Menge falsch machen!

    Hier also meine Routine: SOS-Tipp bei Pickel, am besten wenn man gerade merkt, dass er kommt – einen Eiswürfel drauf! Ganz sanft und nicht drücken. Die Kälte bewirkt wahre Wunder und im Idealfall geht er bevor er richtig kommt.

    Außerdem hat mir am besten “kolloidales Silber” geholfen. Gibt’s als Spray in der Apotheke. Ich sprühe mich morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem zu Bett gehen damit ein. Ersetzt meinen Toner – nichts machen, einfach auf dem Gesicht trocknen lassen. (Das Spray kann übrigens noch vieles mehr, da lohnt sich googlen).

    Ich verzichte jetzt ganz auf “kommerzielle Pflegeprodukte”. Auch wenn ich es lieeebe neue Tiegel und Cremes zu probieren. Das ist manchmal echt schade. – Ich nehme danach also allgemein nur noch Lavendelöl von Primavera (ein Minitropfen) und dann Kokos- oder Mandelöl und reibe mich sanft damit ein. Gegen Mitesser hilft Distelöl (15-20 sanft das Gesicht massieren und sie kommen von alleine raus) und Masken mache ich selber aus Heilerde, Bentonit und alles andere nach Gefühl: Zitrone, Avocado, Aloe Vera, Kamille, usw

    Fertig! Keine Pickel mehr.
    Hier und da bin ich noch nicht ganz befreit. Stress, ein paar Gläser Wein am Wochenende und vor allem Gluten sorgen für doch immer wieder für Pickel, aber ich habe gelernt Sie in Ruhe zu lassen und Geduldig zu warten.

    viele Grüße, x

  • Hey, ich kenne das nur allzu gut. Meine 10 Tipps gegen hormonell bedingt Pickel findet ihr hier: https://www.elisabethgreen.com/gesundheit/tipps-gegen-hormonell-bedingte-pickel
    Lg, Elisabeth

  • Ich habe genau dasselbe Problem und es ist so nervig! Ich hatte noch nie Probleme mit unreiner Haut, aber hatte jahrelang ohne mein Wissen eine “Hautpille” genommen, dementsprechend verhält sich meine Haut auch jetzt nach dem Absetzen. Alles, was ich ausprobiere, hilft vorübergehend, aber nichts schafft langfristig Abhilfe. Deine Creme werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen – denn Feuchtigkeit braucht meine Haut zurzeit in Massen und ich habe noch nicht wirklich die richtige gefunden.

    Bei ganz akuten Pickeln (du weißt, diese Ungetüme, die immer vor wichtigen Terminen auftauchen) hilft die Drying Lotion von Mario Badescu. Meine Mutter hat mir zu der geraten und ich kann sie nur weiterempfehlen (natürlich vegan und tierversuchsfrei).

    Dir noch einen schönen Sonntag!

  • Vreni says:

    Bin zwar noch keine Ende 20, plage mich aber gerade mit ähnlicher Haut herum. Ich hatte eigentlich nie eine Problemhaut und kaum Pickel. Auch jetzt habe ich nicht so wirklich Pickel, vor ca. 2 Jahren hat es aber langsam angefangen, dass ich viele Unreinheiten bekommen habe und als ich mich vor ein paar Monaten ebenfalls gegen Hormone entschieden habe ist es nochmal schlimmer geworden. Jetzt habe ich vor allem auf der Stirn so kleine Pickelchen – super nervig, weil man die auch eben nicht so auf die normale Art wegbekommt 🙁
    Ich versuche zur Zeit einmal die Woche eine Heilerde Maske zu machen. Für trockene Stellen habe ich die Weleda Creme für raue Haut. Für Entzündungen eine Zinksalbe aus der Apotheke. Und als Pflege das Hauschka Day Oil.
    Wenn ich das konsequent mache und mich vorallem gut abschminke, wird es besser, so richtig weg geht das Ganze allerdings bisher nicht. Vielleicht ist es bei mir auch einfach noch die Umstellung im Körper.

    Liebe Grüße <3

    • Mia says:

      Wie ärgerlich! Die Pickelchen auf der Stirn habe ich auch, eben nach der Absetzung der Pille. Voll blöd. Ich finde die Maske von Lani echt super, aber ich miuss etwas disziplinierter darin werden, sie auch wirklich 1-2 Mal die Woche aufzutragen!

Connect